scalar mit äußeren Verletzungen??

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

scalar mit äußeren Verletzungen??

Beitragvon bennet05 » 25.05.2009, 20:42

Hallo, wir haben unser neues Becken vor guten 8 Wochen eingerichtet. Haben uns an eine Empfehlung aus einem Aquariumbuch gehalten und ein südamerika Becken eingerichtet. Becken ist 120x50x40 so um die 160 Liter mit Außenfilter.
Bewohner sind 3 Scalare, ein Pärchen Agassiz´Zwergbuntbarsche, ein Pärchen andere Barsche Namen weiß ich jetzt nicht, das Männchen schimmert etwas blau, 5 schmucksalmler, 5 andere kleine Salmler und einen kleinen weißen Wels.
Wassertemperatur 28 Grad.
Bei einem der Scalare ist uns aufgefallen das er auf der linken Seite eine ca. 0,5 x 0,3 große offene Stelle hat und an der Schwarzflosse wie ein Loch. Da man ja viel lesen kann über irgendwelche Wasserläuse, die aber nicht zu sehen sind, Frage ich Euch mal.
Der Skalar atmet auch schneller als die anderen beiden. Er ist der einzigste damit. Fressen ganz normal und auch keine Feindschaften zu erkennen.

Hat einer eine Idee??
Danke schon mal.

B.
100_1006.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
bennet05
Jungfisch
 
Beiträge: 2
Registriert: 25.05.2009, 19:07

Re: scalar mit äußeren Verletzungen??

Beitragvon elber286 » 26.05.2009, 14:33

Hallo und herzlich willkommen im Forum,

leider kann ich auf deinem Foto nichts erkennen. Bekommst du das eventuell noch mal schärfer hin?
Um was für einen "kleinen weißen Wels" handelt es sich? Wenn du es nicht weißt, schau doch mal im Zierfischverzeichnis oder stell hier ein Bild ein.
Ich gehe davon aus, der Skalar hatte das noch nicht, als du ihn gekauft hast?

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: scalar mit äußeren Verletzungen??

Beitragvon Symphysodon » 26.05.2009, 22:10

Hi und herzlich willkommen bei uns,
wenn du die Möglichkeit hast das Tier in einem separaten Becken unter zu bringen, solltest du das tun. Die schnelle Atmung ist schlimmer als die Wunden. Ich schlage vor ein Mittel gegen Haut- und Kiemenparasiten in Anwendung zu bringen. Anwendung nach Beipackzettel. Solltest du kein Quarantänebecken besitzen kannst du auch das Mittel ins Becken geben.
Übrigens dein Becken fasst 220 l. Als Dosierungsgrundlage solltest 200 l annehem.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: scalar mit äußeren Verletzungen??

Beitragvon bennet05 » 27.05.2009, 09:14

Danke für eure Antworten. Den Scalar hat was immer er hatte es nicht überlebt.
Die anderen sind alle topfit. Vielleicht hatte er es auch schon beim Kauf. Wer weiß.

Danke euch.
bennet05
Jungfisch
 
Beiträge: 2
Registriert: 25.05.2009, 19:07

Re: scalar mit äußeren Verletzungen??

Beitragvon elber286 » 27.05.2009, 10:08

Dann beobachte die anderen Fische in der nächsten Zeit genauer, ob sich ähnliche Symptome zeigen.
elber286
 

Re: scalar mit äußeren Verletzungen??

Beitragvon Symphysodon » 27.05.2009, 11:33

bennet05 hat geschrieben:Danke für eure Antworten. Den Scalar hat was immer er hatte es nicht überlebt.
Die anderen sind alle topfit. Vielleicht hatte er es auch schon beim Kauf. Wer weiß.

Danke euch.


Davon kannst du ausgehen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron