hilfe, kranke shubunkin

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

hilfe, kranke shubunkin

Beitragvon smugt » 23.12.2009, 02:35

hilfe - shubunkins krank (siehe photos - sieht das für jemanden bekannt aus?)


habe 6 ca 8 cm grosse shubunkin in 200l kaltwasserbecken (17 grad), seit diesen juli.
3 lassen seit einer woche kräftig die flossen hängen, alle 6 haben weisse stellen in den augen, die augen der meisten sind klar, manche aber auch matt überzogen/trüb. appetit ist normal. 2 verziehen sich nach fressen aber in die dunkle ecke. sie wirken farblos, bzw. fast gleichmässiger, matter überzug über den gesamten fisch (siehe photo). ein fisch (der komplett schwarze), der auch matte augen hat und überzug verhält sich aber vollkommen normal.

ein fisch, den ich ende august einesetzt hatte, dem es aber gut gin, starb vor vier wochen, flossen fast komplett zerfressen.

bitte nur antworten, wenn ihr euch relativ sicher seit, was es ist, auch im hinblick auf das photo - ich hab selbst schon alle möglichen krankheiten gegoogelt/in foren gesucht, was also alles in frage kommt, hab ich mitlerweile auch schon abgegrast - leider kommt ja alles mögliche in frage..... bakteriell, hauttrüber, usw. - brauch also hilfe beim eingrenzen der möglichkeiten

und jetzt steht auch noch weihnachten vor der tür...

Welche Becken Filterung?

Innnfilter

Aktuelle Becken Temperatur?
18


Welche Wasserwerte ?
nicht zur hand, wichtigste parameter aber völlig n ordnung: - nur das futter war in letzter zeit nicht mehr das neueste

Ermittlung der Wasserwerte mit Teststreifen oder mit Tröpfentest?

streifen




Bilder zu meinem Problem:


siehe anhang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
smugt
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.12.2009, 02:21
Wohnort: stuttgart

Re: hilfe, kranke shubunkin

Beitragvon Symphysodon » 23.12.2009, 09:03

Hi und eine Herzliches Willkommen bei uns.
Es kommen recht viele Gründe in Betracht. Da wir aber ein Zierfischforum für tropische und subtropische Fische sind wirst du wohl eher wenige finden die dir Auskunft geben können. Kaltwasserfische sind anders zu behandeln und deshalb solltest du dich in einem Kaltwasserforum schlau machen.
Der einzigen Anhaltspunkt für mich sind die Augentrübungen. A, kann eine bakterielle Infektion vor liegen oder B, das Wasser ist zu sauer, so dass die Hornhaut verätzt ist. Bei einen tiefen pH-Wert kann sogar die Schleimhaut zerstört werden. Du solltest dir mal einen pH-Tropfentest kaufen und messen. Ab pH4 abwärts, passieren solche Dinge.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: hilfe, kranke shubunkin

Beitragvon smugt » 23.12.2009, 13:19

danke für die schnelle antwort - ich bin mir immer noch nicht sicher ob das in den augen nicht würmer/wurmlarven sind, oder doch eine bakterielle infektion - ist aber schwer zu sagen. habe noch eine saugschmerle im becken, der geht es blendend - die frisst aber weder vom boden noch schnecken - damit könnte das ggf für würmer sprechen (und ggf. bakterielle sekundärinfektion durch schwächung????) dann könnte man aber wohl wenig machen, oder?

habt ihr erfahrung mit furanol (ich weiss antibio=böse, war aber verzweifelt) seit sonntag drin? - wie schnell müsste das wirken, wenn das bakteriell wäre?

ph-wert war immer um die 7, säureschaden scheidet damit wohl aus.

p.s.: hab schon erfolglos gegoogelt - kennt jemand zufällig ein gutes kaltwasserforum?
smugt
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.12.2009, 02:21
Wohnort: stuttgart


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron