Feuerschwanzfransenlipper

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Feuerschwanzfransenlipper

Beitragvon Stefan » 16.03.2010, 14:01

Hallo
Hat das schon mal einer so was gesehen ??

Albino feuerschwanz.jpg




Zum Fisch, kann man mit der Hand fangen (60 L Becken ) ist ja nicht so schwer .
Macht mir aber doch sorgen ,weil es ein Albino Feuerschwanz ist die ja eher doch zackig unterwegs sind .
Futter Aufnahme konnte ich nicht beobachten , scheint Nachts zu fressen .
Haltungs Aq viel Großer wie das Behandlungs - Aq wo auch noch 3 Normale Feuerschwänze unterwegs sind .Und diverse andere Fische .
Wasser Werte alle OK .

Meine Vermutung ist ja Lochkrankheit
oder Herpes

Vor der Behandlung mit Omnipur S sah es noch schlimmer aus Blut unterlaufen und aus ausgefranster .

Habt ihr noch eine Idee was das sein Konnte ??
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde

Re: Feuerschwanzfransenlipper

Beitragvon Symphysodon » 16.03.2010, 16:25

HI,
es ist eine Bakterielle Infektion. Solltest du mit Baktopur direct behandeln. Vorschrift unbedingt einhalten.
Lochkrankheit ist es definitiv nicht.
Ganz oben in Zierfischkrankheiten steht die Diagnosehilfe. Warum beantwortest du diese Fragen nicht.
Scheinbar ist das Tier auch blind. Albinos haben trotdem blanke Augen.
Wasser Werte alle OK .


Das solltest du besser uns überlassen. Also bitte pH- und KH-Werte messen + Temperatur.
Alle Fische behandeln!
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Feuerschwanzfransenlipper

Beitragvon Stefan » 16.03.2010, 18:59

Wenn du das Möchtest und dir weiter Hilft bekommst du ach den Fragebogen .

Diagnosebogen zur Bestimmung von Zierfischkrankheiten

1.Wann ist das Problem zum 1. mal aufgetreten ?
TageWoche/Monate

Vor Zwei Wochen


2.Welche Körperteile sind betroffen ?
Kopf
Kiemen
Augen
Maul ja
Rumpf
Rücken
Bauch

Flossen
Rücken
Schwanz
After
Bauch
Brust

3.Wie sehen die betroffenen Körperteile aus ?
samtig
krieskörnig
Löcher
Knoten
blutunterlaufen ja vor der Behandlung
offenes Geschwür
Sonstiges ja

4.Wie ist das Verhalten der betroffenen Fische ?
Flossenklemmen
Kiemen sind abgespreitzt
Fische scheuern mit den Kiemen über den Bodengrund
Fische sind abgemagert
Fressunlust
Fische rutschen mit dem Bauch meist am Boden
Fischen schnappen nach Luft an der Oberfläche
Schnelle Kiemenbewegungen ja
Sonstiges

5. Welche Arten sind betroffen ?
Bitte nennen Sie die Art und Anzahl
Ein Epalzeorhynchos bicolor (Albino form)

6. Angaben zum Aquarium
Größe / Literzahl 2000x90x65/ 1170
Temperatur 26 -27,5
Besatz/Gesamtbestand Ist wohl nicht entscheidend
Anzahl
Wie ist das Aquarium bepflanzt: Kunststoff Pflanzen
minimal
gut
sehr gut
Wasserwechsel/Rhythmus Alle 2 Monate ca : 15-20 % vierteljährlich 40 %
letzter
Filter Eheim 2076
Leistung in Liter pro h 1700
Innenfilter Ja
Ausenfilter JA
Wird über Kohle gefiltert ?
nein

7.Angaben zum Aquarienwasser
pH 6-6,5
GH 17
kH 3
Sonstige Angaben über Inhaltsstoffe, Kupfer usw.
Werden dem Wasser Zusatzstoffe beigegeben ?
Dünger,Wasseraufbereiter usw.
Nein
8. Sonstige Angaben zum Aquarium
Sind eventuell folgende Stoffe in das Aquarium gelangt ?
Nikotin
Reinigungsmittel
chm.Dämpfe
Lösungsmittel
Nein
Sind bereits Therapiemaßnahmen erfolgt ?
JA Siehe oben
Bezeichnung
Reihenfolge
Welches Medikament wurde angewendet ?
Bezeichnung Omnipur S so wie beschrieben
Hersteller
Zeitraum
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast