Welssterben

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Welssterben

Beitragvon Jürgen76 » 20.06.2010, 19:51

Hallo zusammen.
Ich habe schon gesucht, aber keine passenden Beiträge zu meinem Poblem hier gefunden.
Falls ich ich es übersehen habe entschuldige ich mich dafür.

Da ich neu hier bin erst mal kurz was zu mir:

Mein Name ist Jürgen, ich bin 33 Jahre und komme aus Friedrichshafen ( Bodensee, Baden-Württemberg ).
Ich habe seit 3 Jahren ein 160 Liter Aqua, mit folgendem Besatz:

15 Sumatra - Barben
12 Keilfleck - Barben
und 1 Harnischwels

Und genau bei den Harnischwelsen liegt mein Problem.
Seit einiger Zeit sterben sie mir weg.
Vor etwa 4 Wochen waren es noch 6 Stück, 4 Weibchen und 2 Männchen.
Jetzt ist nur noch ein größeres Weibchen übrig.
Die verendeten Tiere hatten meiner Ansicht nach keine Auffälligkeiten, also keinen aufgeblähten Bauch, irgendwelche Flecken oder sonstiges.
Nur bei dem übrig gebliebenen Weibchen konnte ich heute erkennen das sie ziemlich nah der Wasseroberfläche hängt, was für sie sehr ungewöhnlich ist. ( Man sieht sie sonst fast nicht, sie hängt immer in ihrem Stein.

Der restliche Besatz ist nicht betroffen, schwimmt fröhlich und unauffällig umher.

Hier mal die Wasserwerte, Stand vor 20 minuten:

Temperatur : 26 Grad

Ph : 7,0
GH : 7
KH : 5
NH4 : 0,5
NO2 : nicht nachweisbar
NO3 : 10
PO4 : 4,0 ( 50% Aquarienwasser und 50 % Dest. Wasser )
FE : 0,25
Cu : nicht nachweisbar

Den zu hohen Phosphat-Gehalt versuche ich seit gestern mit täglichem Wasserwechsel von etwa 20% zu senken, erste erfolge sind sichtbar, er war schon höher.
Aber daran kann es soweit ich weiß nicht liegen.
Weiß vielleicht jemand von euch rat?

Freue mich über jeden Tipp.

Grüße
Jürgen
Jürgen76
Jungfisch
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.06.2010, 18:35
Wohnort: Friedrichshafen / Bodensee

Re: Welssterben

Beitragvon Symphysodon » 22.06.2010, 13:31

Hi Jürgen,
sorry für die späte Antwort.
Deine Wasserwerte sind für Harnischwelse in der Form ok. so dass es diesbezüglich keine Hinweise gibt. Jetzt stellt sich die Frage wie lange die Tiere schon in deinem Besitz sind? Sollten sie neu hinzu gekommen sein, könnte eine bakterielle Infektion die Ursache sein. Etwas anderes fällt mir nicht ein. Interessant wäre noch, womit du deine Wasserwerte bestimmt hast. Mit Tropfentests wäre die richtige Vorgehensweise.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Welssterben

Beitragvon Symphysodon » 02.07.2010, 16:04

Jürgen76 hat geschrieben:
Freue mich über jeden Tipp.

Grüße
Jürgen


Hi,
so sehr wirt du nicht das Bedürfnis gehabt haben, seit du den Thread eröffnet hast. Denn seit dem hast du dich nicht wieder blicken lassen. Liegt dir das Wohl deiner Fische so sehr am Herzen, dass du sie ihrem Schiksal überlässt? Nach fast zwei Wochen hättest du doch bestimmt mal Zeit gefunden um nach Tipps zu sehen, worüber du dich angeblich freuen wolltest.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron