Guppy-Weibchen werden viel zu dick und sterben

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Guppy-Weibchen werden viel zu dick und sterben

Beitragvon hosh469 » 03.02.2005, 12:33

Hallo!

Es ist bei mir jetzt schon öfters vorgekommen, dass Guppyweibchen total dick werden (als ob sie nicht werfen könnten) und dann nach wenigen Tagen sterben. :cry:

Weiß jemand, woran das liegen könnte?

Grüße von
Sandra
hosh469
 

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 03.02.2005, 16:31

Hallo und willkommen hier im Forum,

Das könnte Bauchwassersucht sein. Bei Bauchwassersucht bläht sich der Fisch auf, die Schuppen stehen ab und der Fisch verstirbt nach einigen Tagen.

Könnte es die Krankheit sein, also kommt es mit den Symtomen hin?

Die Krankheit muss behandelt werden mit Medikamenten aus dem Fachmarkt.

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon hosh469 » 03.02.2005, 17:08

Hallo Matthias,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ja, die Symptome kommen hin.
Ich habe das bisher aber nur bei Guppy-Weibchen festgestellt, alle anderen Fische sind davon nicht betroffen.
Woher kommt die Bauchwassersucht denn? Wie kann ich sowas in Zukunft vermeiden?

Gruß,
Sandra
hosh469
 

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 03.02.2005, 18:50

Hallo,

die Bauchwassersucht ist auch eine Krankheit, die durch zum Beispiel neue Fische oder meist schlechte Wasserwerte kommen.

Mess doch bitte mal deine Wasserwerte. Vielleicht finden wir da schon einen Anhaltspunkt.Hast du neue Fische im Becken? Wie oft machst du einen Wasserwechsel?

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon kinu01 » 04.02.2005, 11:32

Durch zu viel Fütterung kann es auch vorkommen das Fische Wassersucht bekommen!

Wie oft und wieviel fütterst du denn?? :?:
Benutzeravatar
kinu01
Skalar
 
Beiträge: 406
Registriert: 26.01.2005, 21:33
Wohnort: Berlin

Beitragvon hosh469 » 04.02.2005, 12:39

Hi!

Ich füttere 1x täglich, soviel wie die Fische gleich fressen. Daran kann es (glaube ich) nicht liegen.

Ich vermute eher, dass meine Wasserwerte evtl. nicht mehr passen. Mir fällt nämlich in letzter Zeit immer mal die Pumpe aus :?
Ist ein Eheim-Innenfilter 2210. Muß dann den Pumpenkopf sauber machen (dabei ist echt so gut wie kein Schmutz drin), dann pumpt er wieder. Bin aber auch noch nicht dazu gekommen, das mal von einem Fachmann checken zu lassen :oops:

Hab schon total Angst um meine anderen Fische. Bei den Guppies ist es zwar schade, aber nachdem sie sich ja gut vermehren, ist es nicht ganz so tragisch, wenn mal einer hops geht...

Sandra
hosh469
 

Beitragvon kinu01 » 09.02.2005, 14:01

Wie groß ist denn dein Becken? Vielleicht ist dein Filter nicht ausreichend?

Dirk
Benutzeravatar
kinu01
Skalar
 
Beiträge: 406
Registriert: 26.01.2005, 21:33
Wohnort: Berlin

Beitragvon XxXBlueberryXxX » 09.02.2005, 14:47

dere.. ich hab so die gleichen syndrome... 3 guppyweibchne gammeln blos noch rum... der schwanz is tiefer wie der kopf.. schauen aus wie senkrechtstarter....... was könnte das sein.. überfütterung auf keinen fall..??
XxXBlueberryXxX
Jungfisch
 
Beiträge: 14
Registriert: 17.01.2005, 20:40

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 09.02.2005, 16:10

Hallo,

@hosh469

könnte an deinem Filter liegen. Wenn der Filter längere Zeit ausfällt, wird die Matte nicht mehr durchlüftet und die Bakterien sterben ab. Dann muss der Filter unbedingt ausgespült werden, da sonst eine Vergiftungsgefahr für die Fische besteht.

@XxXBlueberryXxX

Sonst haben keine Fische irgendwelche Symtome? Welche Wasserwerte hast du, hast du irgendwas verändert oder neue Fische in deinem Becken?

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon XxXBlueberryXxX » 09.02.2005, 20:27

nee des sin nur die guppys... ähm hab schon lange nix mehr verändert.. heut sin 2 gestorben. ein männchen sogar auch.. und noch ne frage.. wenn ich den aquarium stecker asu der steckdose zieh und dann wieda einsteck.. funktioniert die pumpe nich mehr??!!!! was geht da ab??? meine wasserwerte dürften soweit in ordnung sein... aber wenn das mit dem sterben nicht aufhört.. muss ich wohl mal was tun, wa?
greeez tom
XxXBlueberryXxX
Jungfisch
 
Beiträge: 14
Registriert: 17.01.2005, 20:40

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 10.02.2005, 17:44

Hallo,

Ohje, da kann ich mir echt wenig vorstellen. Welche Wasserwerte hast du denn geprüft? Welche Fische hast du denn noch im Becken. Sie sterben ohne große anzeichen? Sind sie alle vom gleichen Handel bzw. gleich gekauft worden?

Der Filterrotor sitzt wahrscheinlich nicht fest. ist es einer zum rausnehmen? Wahrscheinlich schon. Dann kann es sein, dass einer der magnetischen Kreise defekt ist. Wenn er läuft wird er über die Schwungmasse über diesen Sektor hinweggeschleudert. Wenn er aber genau dort stehenbleibt tut sich nichts. Dann muss er wahrscheinlich angestoßen werden. Ob ein neuer Propeller hilft glaube ich weniger, frag mal ab besten beim Kundendienst des HErrstellers nach. Welche Firma ist es denn?

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Schwangerschaft beim Guppy-Weibchen

Beitragvon Sallynchen » 18.12.2005, 12:21

Hallo,

Ich hätte da eine Frage. Wann erkennt man dass ein Guppy-Weibchen schwanger ist?


Danke, Tschüss!
Sallynchen
Jungfisch
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.12.2005, 12:14
Wohnort: Harlange

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 19.12.2005, 17:52

Hallo,

eigentlich nur daran, dass sie dick ist und am Trächtigkeitsfleck. Das ist ein dunkler Fleck den man durch die helle Haut am Bauch durch schimmern sieht.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon lully 1004 » 22.12.2005, 00:48

Hallo

Das Problem mit dem zu dicken Guppyweibchen hatte ich auch einmal ,es ist dann auch gestorben .
Als ich es dann aus dem Becken geholt habe ist es fast geplatzt und es war voller Junger. Es kam mir auch so vor als währe sie verstopft und konnte nicht werfen, kann das passieren ?

bis dann Markus
Benutzeravatar
lully 1004
Guppy
 
Beiträge: 67
Registriert: 18.11.2005, 04:02
Wohnort: büren

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 22.12.2005, 18:24

Hallo,

ich denke mal ja. Wenn die werdende Mutter noch sehr jung oder klein ist, es aber sehr große Jungen sind, kann es da bestimmt zu Komplikationen kommen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Nächste

Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast