Guppy-Weibchen werden viel zu dick und sterben

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Beitragvon markeem » 22.12.2005, 19:33

Hy,
-eigentlich nur daran, dass sie dick ist und am Trächtigkeitsfleck. Das ist ein dunkler Fleck den man durch die helle Haut am Bauch durch schimmern sieht. -

Am Trächtigkeitsfleck erkennt man leider nicht ob schwanger oder nicht.
Schon Babys haben diesen Fleck...( nur w. natürlich)
Man kann sie ledeglich am Bauchvolumen und kurz vor der Geburt die Augen durch den Trächtigkeitsfleck sehen.

Gruß
marcus
Benutzeravatar
markeem
Neon
 
Beiträge: 294
Registriert: 20.08.2005, 15:57
Wohnort: HP (hessen)

Beitragvon Dorie » 23.12.2005, 02:27

Hallo!!

Ich denke auch so wie Matthias.
Bei uns war das leider auch so. Erst dachten wir es wäre die Bauch-
wassersucht, aber die Syntome waren nur bei zwei Guppyweibchen zu
sehen. Beide sind zu 99,9% an einer Laichverhärtung gestorben.

Liebe Grüsse
vonn der Dorie
Dorie
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 15.06.2005, 16:39
Wohnort: Gemmrigheim (bei Ludwigsburg)

Beitragvon Soggy » 01.10.2008, 15:50

Servus,

haben ungefähr seit einem halben Jahr ein Aquarium und immer wieder sterben die Guppy-Weibchen. Es sind meist die größten Tiere, die dann extrem dick werden und danach plötzlich langsam und schwach werden.

An diese Bauchwasserkrankheit glaube ich nicht, weil es eben immer wieder alle paar Wochen einzelne Weibchen erwischt, die außerdem überschwanger wirken. Meine Frage ist jetzt, ob man den Tieren nicht bei der Geburt helfen kann oder ähnliches um solche Fälle in Zukunft zu vermeiden?

Danke und schöne Grüße,
Soggy
Soggy
Jungfisch
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.10.2008, 15:45
Wohnort: Amstelveen

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 01.10.2008, 21:28

Hallo,

sicher das die Tiere schwanger sind?Sträuben die Tiere die Schuppen?

Wenn es ganz akut ist, könntest du den Fisch leicht massieren. Könnte es vielleicht auch eine Verstopfung sein?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Guppy-Weibchen werden viel zu dick und sterben

Beitragvon Soggy » 22.10.2008, 16:23

Danke für die Antwort,

also ich habe das ganze jetzt längere Zeit beobachtet und ja, ich bin sicher, dass sie schwanger ist.
Eines meiner Weibchen ist schon wieder extrem dick, die Schuppen schauen ganz normal (schön) aus und sie hat auch keine Verstopfung.

Was aber auffällt, dass eigentlich immer andere Fische um sie herum sind und sie "belästigen". Könnte es vielleicht sein, dass sie einfach nicht zur Ruhe kommt und die Babys dadurch nicht bekommen kann? Bekommen Guppys die Babys nur in der Nacht, in einer ruhigen Ecke oder gibt es da irgendwelche Regelmäßigkeiten?!?
Prinzipiell ist es mir egal, ob alle Babys überleben, deshalb habe ich auch nie an ein Aufzuchtbecken gedacht, aber ist das auch für die Weibchen besser?!?

Ich will nicht schon wieder ein Weibchen verlieren...

SG Soggy
Soggy
Jungfisch
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.10.2008, 15:45
Wohnort: Amstelveen

Re: Guppy-Weibchen werden viel zu dick und sterben

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 22.10.2008, 20:08

Hallo,

die kleinen Becken sind auch für die Mütter stress. Aber vielleicht reicht es, wenn du mal das Licht einen Tag ausläßt. So hat das Weibchen ein bisschen mehr Ruhe. Oft ist zu sehen, dass sich die werdenden Mütter vor der Geburt zurück zieht. Wie sieht es mit Pflanzen bei dir im Becken aus? Wie viele hast du?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Vorherige

Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast