Was zu Kardinälchen?

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Was zu Kardinälchen?

Beitragvon Purzel » 18.04.2007, 21:11

Hallo,

unser 112l Becken soll nun endlich mal Zuwachs bekommen

Wasserwerte
PH 7,8 KH 16
Temperatur ca. 20 Grad, im Sommer höher.
Filter: Außenfilter Tetratec 700

Einrichtung:
mittelgrober Naturkies, große Wurzel, etliche Pflanzen (weiß leider keine Namen)

jetziger Besatz: 9 Kardinälchen, etliche Red-Fire Garnelen, Turmdeckelschnecken, 1 Rennschnecke

Wir möchten die Kardinäle auf ca. 20 - 30 Stück aufstocken und noch gerne eine zweite Fischart dazu. Aber was paßt noch zu den WW und Temperatur dazu? Ich finde irgendwie nicht das passende, da entweder die Temperatur oder die WW nicht passen. Habt ihr evtl. einen Vorschlag für die untere Region?

lg
Purzel
Benutzeravatar
Purzel
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 27.04.2006, 09:37

Beitragvon jojo24290 » 19.04.2007, 13:25

Hi!
Ich finds schon mal gut,dass du den Schwarm noch aufstocken willst, weil, je größer die Gruppe,desto wohler fühlen sich meist die Tiere. Allerdings würde ich dann auf andere Fische verzichten. Nehmen wir mal an 20 Kardinäle oder mehr, mit einer Körperlänge von je 2,5 cm, macht 50 cm Fisch... die bräuchten ja laut der "Regel" 2l Wasser pro cm Fisch schon 100 l für sich. Und noch den Kies abgezogen und die Garnelen dazu, ich denke das reicht für das Becken. Würde nichts mehr dazu setzen,sonst ist es leicht überbesetzt.
LG Jojo
Benutzeravatar
jojo24290
Diskus
 
Beiträge: 1134
Registriert: 04.03.2007, 14:41
Wohnort: Schmalkalden

Beitragvon Mirco » 19.04.2007, 14:08

Wie Aktive sind die Kardinäle in der Nacht?
Schlafen sie an der Wasser Oberfläche oder auf dem Bodengrund?
Bin am Überlegen ob ich sie zu meinen 2 Marmor Krebsen setzen soll da ich das Becken nicht heize und die Temp. bei ca. 20° - 22° C ist.

MFG

Mirco
Benutzeravatar
Mirco
Skalar
 
Beiträge: 376
Registriert: 09.04.2007, 13:51
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon jojo24290 » 19.04.2007, 17:34

Hi,
die Temperatur wäre okay. Zum Schlafen,mhh,genau habe ich sie nachts noch nicht beobachtet,aber ich geh davon aus,dass sie irgendwo im Wasser rumdümpel und dösen,und sich nicht direkt auf den bodengrund legen,das hab ich bei Fischen bis jetzt äußerst selten gesehen. Obwohl ich auch nicht nachts um drei aufsteh um zu gucken.
LG Jojo
Benutzeravatar
jojo24290
Diskus
 
Beiträge: 1134
Registriert: 04.03.2007, 14:41
Wohnort: Schmalkalden

Beitragvon Mirco » 19.04.2007, 18:01

Danke für die Auskunft.
Falls Du ja mal zufällig nachts wach wirst kannst Du ja mal für mich ein Auge drauf werfen :P
Benutzeravatar
Mirco
Skalar
 
Beiträge: 376
Registriert: 09.04.2007, 13:51
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon Purzel » 20.04.2007, 06:06

Erst mal danke. Ja, da muß ich nur noch meiner Tochter klarmachen, daß es bei den Kardinälen allein bleiben sollte. Aber ich denke, daß wird sie verstehen.

@ Mirco:
Wenn die Marmorkrebse Fische fangen, würde ich es nicht riskieren. Bei uns waren vorher rote Mangrovenkrabben mit Landteil auf zweiter Ebene dabei, und die haben in der Nacht regelmäßig Kardinälchen geholt. (Deshalb auch ein neues AQ für die Krabben).

lg Purzel
Benutzeravatar
Purzel
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 27.04.2006, 09:37

Beitragvon Mirco » 20.04.2007, 21:10

Habe mir jetzt doch erst mal 10 Kardinäle geholt und zu meinen Marmor Krebesen gesetzt. Bis her haben beide Krebse keine Anstalten gemacht sie zu fressen. Obwohl die Fische immer vor ihnen rumschwimmen und sie etwas ärgern. Bin mal gespannt ob sie morgen immer noch alle da sind.

MFG

Mirco
Benutzeravatar
Mirco
Skalar
 
Beiträge: 376
Registriert: 09.04.2007, 13:51
Wohnort: Ingolstadt

Beitragvon Fishbone » 22.04.2007, 07:36

Hi,
wahrscheinlich ist es das besste wenn du nur eine art drinn hast.

wu,
luc
http://www.holy-war.de/

Mal was ganz anderes!
Benutzeravatar
Fishbone
Guppy
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.06.2006, 17:45
Wohnort: Ingolstadt(Bayern)

Beitragvon Mirco » 22.04.2007, 09:15

Meine Krebes habe bis heute immer noch keine Anstallten gemacht die Fische zu fressen. Habe aber mal vorübergehend die die Krebse jetzt in das neue Becken gesetzt um mal zu sehen was sie mit meinen Plfanzen (Lilaeopsis Novaezelandiae und Camboba Aquatica) anstellen.
Die Erste nacht hat zumindestens alles überlebt.

MFG

Mirco
Benutzeravatar
Mirco
Skalar
 
Beiträge: 376
Registriert: 09.04.2007, 13:51
Wohnort: Ingolstadt

Re: Was zu Kardinälchen?

Beitragvon Purzel » 27.03.2009, 16:28

So, nun will ich doch nochmal nachfragen. Die WW sind immer noch:

Wasserwerte
PH 7,8 KH 16
Temperatur ca. 20 Grad, im Sommer höher.
Filter: Außenfilter Tetratec 700

Einrichtung:
mittelgrober Naturkies, große Wurzel, etliche Pflanzen (weiß leider keine Namen)

Hier hat sich nichts geändert. :lol:

Nur die Garnelen sind inzwischen ausgestorben. Der Nachwuchs kam nie durch, da haben wahrscheinlich die Kardinäle guten Appetit bewiesen. :angry:

Wie würde es denn mit Weißwangengrundeln zu den Kardinälen ausschauen?

Ist der Sandboden nötig, oder genügt auch der Kies?

Wie sieht es mit der Ernährung aus? Man findet leider sehr unterschiedliche Sachen über die Weißwangengrundeln. Hat jemand damit Erfahrung oder kann mir ein paar hilfreiche Tipps geben? Ist es sinnig bei diesen WW die Grundeln einzusetzten? Und vor allem "Wie viele?" Leider fand ich vom Einzelgänger bis zur Gruppenhaltung alles :x . Und auf die Zoofachgeschäfte mag ich mich nicht mehr verlassen!!!

So hoffentlich habe ich alle nötigen Informationen geschrieben, ansonsten nur fragen

Purzel
Benutzeravatar
Purzel
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 27.04.2006, 09:37

Re: Was zu Kardinälchen?

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 27.03.2009, 21:05

Hallo,

von der Temperatur her würde ich sagen ja, aber das Wasser ist glaube ich ein wneig hart. Ein wenig weicher wäre besser.

Ansonsten sollte es passen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Was zu Kardinälchen?

Beitragvon Purzel » 27.03.2009, 21:21

Ich fand im Netz bis 18 GH. Daher die Überlegung. Und vor allem 1/2 oder 2/4 oder 1/3 oder ganz einzeln? All die verschiedenen Angaben habe ich gefunden, aber was stimmt jetzt? :?:

Für andere Vorschläge bin ich aber auch offen.
Benutzeravatar
Purzel
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 27.04.2006, 09:37

Re: Was zu Kardinälchen?

Beitragvon dieter » 28.03.2009, 19:44

Hallo

Ich habe Kardinälchen solange wie ich Aquarien habe. Sehr gut passt der Punktierte Panzerwels C. paleatus zu Kärdinälchen. Ich halte die beiden Arten (8 C. paleatus und ca. 25 Kardinälchen) schon viele Jahre in einen 160l Becken zusammen. Seit zwei Jahren befindet sich in den Becken auch noch ein Paar Procambarus clarkii. Auch mit diesen gab es noch keine Verluste. Bei Deine Beckengröße würde ich mit 10-15 Kardinälchen und 6 Punktierte Panzerwelse empfehlen. Bei allen beiden Arten kannst du auf die Heizung verzichten.
Bei mir schwankt die Beckentemperatur je nach Jahreszeit zwischen 12- 24° C. Übrigens bei allen beiden Arten habe ich regelmäßig Nachwuchs.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Was zu Kardinälchen?

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 29.03.2009, 21:22

Hallo,

hast Recht, die Angaben habe ich jetzt auch gefunden. Hmm dann sollte es ja passen. Bei 112 Litern würde ich ruhig 1/2 versuchen oder sogar 1/3.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron