Gibt es einen solchen Fisch?

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Gibt es einen solchen Fisch?

Beitragvon Aquafish » 19.03.2008, 16:21

Hallo,

ich würde gerne den Besatz meines mein 112-Liter-Beckens ein wenig bereichern.
Daher wüsste ich gerne, ob es einen Fisch gibt, der nach Möglichkeit alle folgenden Kriterien erfüllt?

- Einzelhaltung möglich (weder Schwarm- noch Paarhaltung notwendig), aber nicht territorial
- friedlich gegenüber anderen Tieren im Becken (Fische, Zwerggarnelen, Schnecken)
- der Fisch sollte unbedingt die Pflanzen in Ruhe lassen und so wenig wie möglich im Bodengrund wühlen
- wird nicht zu groß (maximal 6-8cm - allerhöchstens 10cm)
- verträgt Temperaturen im Bereich von 21-28 Grad Celsius (21 Grad nur vorübergehend; ist aber notwendig, um meine Panzerwelse zum Ablaichen zu bringen)
- verträgt weiches Wasser (KH: 3; ph: 6,5-7,0)
- die Lebenserwartung sollte nicht zu gering sein (etwas mehr als 2-3 Jahre wäre schon wünschenswert)

Momentan habe ich in dem Becken einen Schwarm von zehn Corydoras paleatus, etwa 16 Schwarze Neons, zwei Molukken-Fächergarnelen und ziemlich viele Algengarnelen (Neocaridina heteropoda).
Ich habe bereits einen Maronibuntbarsch in Erwägung gezogen. Allerdings wäre dann erstens ein Pärchen angeraten und zweitens wird der Fisch mit bis zu 9-10cm doch recht groß und ist immerhin trotz seiner Friedlichkeit noch ein Buntbarsch, so dass ich ein wenig Angst um meinen Zwerggarnelen- und Panzerwelsnachwuchs hätte.
Auch die Idee, einen Ancistrus einzusetzen, habe ich bereits verworfen, da ich mit Ancistren und Echinodoren gemeinsam in einem Becken sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe (auch mit reichlicher Zufütterung von pflanzlicher Kost).
Auch die meisten Labyrinthfische kommen nicht in Frage, da entweder Paarhaltung notwendig (oder zumindest angeraten) ist, höhere Temperaturen benötigt werden oder die Tiere zu groß werden, als dass der Nachwuchs des restlichen Beckenbesatzes noch sicher wäre.
Wenn Ihr eine Idee für einen solche Fisch habt - nur her damit. Und vielen Dank dafür im Voraus!


viele Grüße

Stefan
Aquafish
Guppy
 
Beiträge: 34
Registriert: 18.08.2007, 15:40
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 19.03.2008, 21:13

Hallo,

stimmt Antennenwelse und Echinidores gehen nach meiner Erfahrung nicht gut.

Schmetterlingsbuntbarsche wären eine Möglichkeit, wobei ich bei allen Fischen eine Gefahr sehe, dass sich die Garnelen verstecken.

Für die Panzerwelszucht musst du die Temperatur aber nicht so stark absenken. Da reicht im normalfall ein Wasserwechsel mit kühlerem Wasser, so dass die Temperatur vielleicht um ein oder zwei Grad absinkt.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast