Neuer Besatz für mein 112l Becken

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Neuer Besatz für mein 112l Becken

Beitragvon Ina1709 » 01.04.2008, 20:03

So, ich möchte nun, nachdem ich seit einem halben Jahr ein AQ habe, meinen Besatz optimieren. Es ist (ich schäme mich auch dafür) ein bunter Mix, der, wie ich mittlerweile weiß, nicht in ein Becken gehört (ich trau mich gar nicht, das hier aufzulisten, weil ich schon die Antworten von Angel, catherine, Yviss usw kenne)

Da mein Mann sich nicht von den Neons trennen will, möchte ich das Becken denen anpassen:
4 schwarze Neons (noch 6 dazu kaufen?)
5 Neontetra
5 Rote Neon
3 Antennenwelse (noch welche dazu kaufen?)
6 marm. Panzerwelse
1 Albinopanzerwels
1 blauer Fadenfisch

Meine Werte (Teststreifen (ich weiß, ist nicht das Optimale)): NO3: 50, NO2: 0 GH: ca 10, KH: ca 5, pH: 6,8, Temp. 23-24°C.

Laut Zierfischverzeichnis benötigen die Fische, die ich rausgesucht habe einen pH unter 7 und GH unter 6, wie bekomme ich die runter?

Wieviele Fische können noch dazu, falls überhaupt noch? Wenn ja, welche? Gehen Schmetterlingsbuntbarsche? Von denen habe ich überhaupt keine Ahnung!!! Ich freue mich, und habe auch ein bisschen bammel :oops: , auf eure Antworten und Tipps.

Danke schon mal und Liebe Grüße
Ina
112er Becken
-12x Neonsalmler, -2x Roter Neon, -1x Schwarzer Neon, -2x Antennenwels, -7x Marmorierter Panzerwels, -1x Fadenfisch (w) bekommt Gnadenbrot, ist schon 10!
Benutzeravatar
Ina1709
Antennenwels
 
Beiträge: 178
Registriert: 26.12.2007, 19:11
Wohnort: Adelebsen

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 01.04.2008, 20:58

Hallo,

deinen Nitratwert finde ich zu hoch. Führst du regelmäßige Teilwasserwechsel durch? Wie oft fütterst du und wie viel.

Den Besatz finde ich jetzt schon zu viel. Die Neons sollten eigentlich alle in einer Gruppe von 1o Tieren sein. Das wären aber zu viel. Von einer Sorte würde ich mich daher trennen. Auch den Fadenfisch würde ich abgeben. Ansonsten gehen aber die Wasserwerte.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Ina1709 » 02.04.2008, 09:54

Hallo,

danke für deine Antwort!!!

Also, ich füttere 5x in der Woche, einmal täglich. Zwei Tage gibt es nichts. 1x in der Woche gibt es Gurke. Getrocknete r. Mülas, Flockenfutter, Lebendfutter(Mülas). Tabletten f. d. Welse. Immer im Wechsel...

WW mache ich alle 14 Tage, 30 Liter. Ist das zu wenig???

Liebe Grüße
Ina
112er Becken
-12x Neonsalmler, -2x Roter Neon, -1x Schwarzer Neon, -2x Antennenwels, -7x Marmorierter Panzerwels, -1x Fadenfisch (w) bekommt Gnadenbrot, ist schon 10!
Benutzeravatar
Ina1709
Antennenwels
 
Beiträge: 178
Registriert: 26.12.2007, 19:11
Wohnort: Adelebsen

Beitragvon catherine » 02.04.2008, 11:53

Hallo Ina.

wir wollten Dich nicht persönlich angreifen. Vielmehr liegt es an Deinem Nicknamen. Wir haben hier mit "Guppys" nicht so gute Erfahrungen gemacht.

So, nun zu Deinen Fragen.

Ich würde keine weiteren Antennenwelse hinzusehtzen. Lieber noch 1 abgeben. Wenn du beide Geschlechter hast, werden sie sich eh wie die Karnickel vermehren.

Der Fadenfisch fühlt sich alleine sicher auch nicht so wohl, wobei ich nun die Wasserwerte, in denen er sich wohlfühlt, nicht genau kenne.

Bei den Salmlern würde ich 1 Art weggeben, dafür die anderen beiden Arten aufstocken.

Wegen den hohen Nitratwerten: würde ich mal das Leitungswasser testen, es kann sein, dass es schon so hoch aus der Leitung kommt. Man kann auch Schwimmpflanzen einsetzen und auf eine gute Bewachsung des Aquariums achten, dann müsste der Wert schrumpfen.
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Re: Neuer Besatz für mein 112l Becken

Beitragvon Angel » 02.04.2008, 12:18

Du hast meinen Namen gerufen? :-)

Alsoooo :lol: Was ich erstmacl machen wuerde ist mit Tropfentest die Werte nachmessen (ggf von bekannen ausleihen) und auch das Leitungswasser bei dem NO3 testen. Weiter wuerde ich 1x Woche 30% WW machen statt alle 2.

Zu den Fischen (WWerte ausser acht gelassen, die musst du dann eben entsprechend anpassen, ueber Torf und/oder Osmosewasser)
4 schwarze Neons (noch 6 dazu kaufen?)
5 Neontetra > Aufstockenm auf 10 nach mit Wasseranpassung
5 Rote Neon> Aufstockenm auf 10 nach mit Wasseranpassung
3 Antennenwelse (noch welche dazu kaufen?) > Abgeben s.u.
6 marm. Panzerwelse> ist ok so
1 Albinopanzerwels > Abgeben s.u.
1 blauer Fadenfisch > Abgeben s.u.

Oben genannte Fische wuerde ich zur liebe der fische abgeben, entweder hier ueber das Forum oder unter www.meine-fischboerse.de (oder eben bekannten).

So das du am ende im 112 mit angepassen Werten eben Mann's geliebte Neon's und die Cory's hast. Dann aber da nichts mehr dazu setzten.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Ina1709 » 02.04.2008, 12:44

Vielen Dank für eure vielen Antworten. Sollte ich vielleicht meinen Namen ändern?? Ich kann mir denken, warum "Guppy" negativ belastet ist. Habe meine Meinung zu diesen Tieren mittlerweile auch geändert. Sie sind als Anfängerfisch einfach nicht besonders gut geeignet und vermehren sich halt zu schnell. (Meine persönliche Meinung, ich möchte keine Guppy-Verliebte angreifen!!!).

Ich werde jetzt also jedes WE WW machen. Gut bepflanzt ist mein Becken eigentlich. Wie erkenne ich, ob meine Welse M oder W sind. Sie haben kein Geweih auf dem Kopf, allerdings so kleine Pinöksel. Vielleicht wächst da ja noch was???

Was genau ist Osmosewasser? Muss man wahrscheinlich kaufen? Oder kann man auch selbst machen???

Freue mich auf weitere Nachrichten und denke über neuen Namen nach :wink:

Liebe Grüße
Ina
112er Becken
-12x Neonsalmler, -2x Roter Neon, -1x Schwarzer Neon, -2x Antennenwels, -7x Marmorierter Panzerwels, -1x Fadenfisch (w) bekommt Gnadenbrot, ist schon 10!
Benutzeravatar
Ina1709
Antennenwels
 
Beiträge: 178
Registriert: 26.12.2007, 19:11
Wohnort: Adelebsen

Beitragvon catherine » 02.04.2008, 13:11

Hier waren mal vieeeeele "Guppys" angemeldet. Sie haben mit ihren nichtsaussagerischen Antworten und Halbwissen geglänzt.
Deswegen dachten sicher viele (auch ich), dass du auch so ein kleiner, Halbstarker bist...

Wie groß sind denn die Antennenwelse? Erst mit dem Alter bilden sich die Geweihe bei den Männern raus. Allerdings können auch Weibchen Geweihansätze bekommen. Diese werden dann allerdings nicht so impossant.

Osmosewasser stellt man mittels einer Osmoseanlage selbst her. Sie entzieht dem Wasser "glaube" Salze.
Dadurch hat das Wasser dann eine GH und KH von 0. (korrigiert mich, wenn ich grade Schwachsinn erzähle)

Man kann aber auch Regenwasser sammeln und so den KH und GH runterdrücken.
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon gezina » 02.04.2008, 15:32

Hallo!

Ich habe was ganz neues Entdeckt:

Ich habe ja auch immer mit destilliertem Wasser gemixt. Nun haben wir einen Wasserfilter für unser Trinkwasser. Das bringt echt was. Hät ich nicht gedacht.

Nur das Abfüllen in einen Kanister ist etwas aufwändig, aber kann man ja nach und nach sammeln. So das man ihn voll hat man das Wasser brauch.

Für Becken jenseits der 112L Grenze ist das aber sicher eher Müßig...

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Angel » 02.04.2008, 17:19

catherine hat geschrieben:Hier waren mal vieeeeele "Guppys" angemeldet. Sie haben mit ihren nichtsaussagerischen Antworten und Halbwissen geglänzt.

:lol: Wir denken doch nicht etwa an denselben "Freund" :-)


Osmosewasser kannst entweder selbst herstellen mittels Osmoseanlage (preisintensiv) oder eben beim Haendler in Kansitern kaufen.

@Gezina: Wasser mit einem Wasserfilter a la Brita & Co zu behandeln & dann ins AQ kippen solltest Du einmal ganz schnell zur liebe deiner Fische lassen. Und sowas auch bitte erst garnicht weiter empfehlen!
Mit diesen Filtern enziehst du nicht nur haerte aus dem Leitungswasser sondern auch sonst so ziehmlich alles, inclusive der Stoffe die deine Fische & Pflanzen brauchen. Absolut nicht empfehlenswert.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon catherine » 02.04.2008, 17:21

Doch Angel, wir meinen die selben. Gottseidank sind sie weg vom Fenster. :twisted:

Gezina: ich muss Angel unterstützen, Wasserfilter zu verwenden ist alles andere als gut für Pflanzen und Fische
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon Angel » 02.04.2008, 17:30

catherine hat geschrieben:Doch Angel, wir meinen die selben. Gottseidank sind sie weg vom Fenster. :twisted:


Wie wuerden wir zuhause sagen "Don't lt the door hit your ass on the way out"

catherine hat geschrieben:Gezina: ich muss Angel unterstützen, Wasserfilter zu verwenden ist alles andere als gut für Pflanzen und Fische
Was ich vorhin noch vergessen hatte: Dest. Wasser ODER Filterwasser ODER Osmosewasser ist nicht alles 3 gleich zu stetzen....Wie wenn ich einen Opel Jeep & Ferrari gleich setzte - Ja sind alles Auto...aber ist einfach nicht das selbe.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon gezina » 02.04.2008, 18:15

catherine hat geschrieben:Gezina: ich muss Angel unterstützen, Wasserfilter zu verwenden ist alles andere als gut für Pflanzen und Fische


Ok, das wusst ich nicht. Hmm, es ist ja nicht so, das alles an Härte raus geht. Sondern nur etwas. Hab ich getestet und dachte ich mach was gutes... :oops:

Ich habe das auch nicht nur genommen, sondern gemixt und nachher + Wasseraufbereiter (EasyLife und EasyCarbo Dünger) das Becken damit aufgefüllt.

War das sehr schlimm? :(

edit: Soll ich Wasserwechseln lieber, jetzt?

LG
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Ina1709 » 02.04.2008, 19:17

Guten Abend allerseits!!!

Also, blöd gelaufen, mit dem Nickname, würde ich sagen. Kann man den ändern, oder muss man dann ein neues Profil anlegen???

Ich denke, ich werde es erst mal mit Regenwasser versuchen, davon gibt es ja im Moment noch mehr als genug :x

Meine Welse sind so 6 - 7 cm groß. Die "Pinöksel" sind zwischen den Augen, ein Stück weiter vorne Richtung "Nase". Bei einem kann ich Piekserchen ganz vorne erkennen.

Bis später dann

Ina :D
112er Becken
-12x Neonsalmler, -2x Roter Neon, -1x Schwarzer Neon, -2x Antennenwels, -7x Marmorierter Panzerwels, -1x Fadenfisch (w) bekommt Gnadenbrot, ist schon 10!
Benutzeravatar
Ina1709
Antennenwels
 
Beiträge: 178
Registriert: 26.12.2007, 19:11
Wohnort: Adelebsen

Beitragvon Angel » 02.04.2008, 20:34

@Gezina: Mach diese Woche ganz normal deinen wochentlichen normalen WW OHNE FILTER wasser und gut ist und dann lass das zeugs weg.
Und generell kann ich empfehlen wenn man was nicht weiss: Erst fragen > Dann machen :wink:
Sogenanntes "testen" im AQ ist ueberhaupt nicht ratsam, zumindest halte ich pers. nichts davon an Tieren herum zu 'testen" auf irgendeine art und weise.

@Ina: Wir wissen doch das du zur abwechslung ein lieber Guppy ist - Also mache dir keine gedanken :bussi:
Ich wuerde deinen Welsen halt echt einfach ein AQ geben (abgeben) in dem sie ordenlich platz haben - zumindest von deiner aussage mit der groesse gehe ich starkst davon aus es ist sicher keine kleine welse art :wink:
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon wildkatze3866 » 02.04.2008, 20:53

Hei!

@gezina:

Das Problem bei den Wasserfiltern ist, daß sie einige Mineralien und Metalle zwar aus dem Wasser ziehen, sie aber meist mit Natrium ersetzten. Das ist weder für die Fische toll noch für den Menschen ... es ist sehr fraglich, ob Du so etwas wirklich brauchst, für die Fische sicher nicht und für Euch wahrscheinlich auch nicht.

Destilliertes Wasser ist eigentlich reines H²O also ohne irgendwelche Mineralien oder so ... wenn Du den Dampf beim Wasserkocher auffangen würdest ... wird ja wieder zu Wasser, wenn er abkühlt, dann hast Du im Prinzip destilliertes Wasser. Es ist im Grunde "totes" Wasser. Wenn man so etwas dauerhaft trinkt, würde man sterben, weil der osmotische Druck der Zelle ein anderer ist als außerhalb der Zelle und alle Salze, Mineralstoffe würden ausgeschwemmt, durch Osmose ... bin mir deshalb nicht im Klaren, ob nicht Osmosewasser was ähnliches ist. Aber das weiß ich nicht!
Tschüß!
Irina

In Hamburg sagt man "Tschüß" beim Auseinandergehen! In Hamburg sagt man "Tschüß", das heißt "Auf Wiedersehen"!
Benutzeravatar
wildkatze3866
Antennenwels
 
Beiträge: 196
Registriert: 15.03.2008, 12:57
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron