Mein Becken eure Meinung

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Beitragvon Helene » 11.04.2008, 22:01

Hallo Andreas, ist schon recht. So ist es in einem Forum, wo alle ihre eigenen Ideen und Erfahrungen haben. Ist doch auch positiv, wenn jemand nachhakt.
Trotzdem: Verliere den Filter nicht aus den Augen. Wie viel Durchsatz hat der eigentlich pro Stunde? Mit Litermaß, Taschenrechner und Stoppuhr am Einlauf messen :lol: .Du kippst da jede Menge Zeugs rein und es gibt kein Nitrat. Das ist nicht oK. Wenn er biologisch funktionieren würde, müsstest du weniger Wasser wechseln.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Angel » 12.04.2008, 15:31

Ich hatte eigentlich nur einen guten vcorsatz ein paar dinge zu hinterfragen um AbcSchutze hier ein paar Tips anzubiten, das war alles :wink:

Aber lassen wir das dann einfach wuerde ich sagen.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon AbcSchuetze » 13.04.2008, 19:27

Mein Aq wird in einer Stunde komplett einmal durch gefieltert. Und sogar 10Lieter mehr. Also der Fielter arbeitet 250 lIeter in der Stunde. Und dieses Becken ist ja 240Lieter. Jedoch geht ja auch noch Kies höhe ab und so weiter.
AbcSchuetze
Platy
 
Beiträge: 146
Registriert: 15.09.2005, 16:19

Beitragvon Helene » 13.04.2008, 20:00

Hallo zusammen,
das ist der klassische Durchsatz. So werden es die meisten hier laufen haben. Hast du Nitrat schon mal kurz vor dem Wasserwechsel gemessen?
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon AbcSchuetze » 13.04.2008, 20:23

Hm ich habe ihn ehrlich gesagt lange Zeit nicht mehr gemessen, weil er immer bei Null lag. Und meine fische damit sehr gut laufen. Bis jetzt kein verlust im Becken. Bin recht zufrieden mit dem Ergebnis.
AbcSchuetze
Platy
 
Beiträge: 146
Registriert: 15.09.2005, 16:19

Beitragvon Helene » 13.04.2008, 20:52

Hallo zusammen,
du hast natürlich recht, dass man nicht immerzu messen sollte. Aber es ist doch ziemlich beruhigend, wenn man die Werte hin und wieder überprüft. Dann kann es auch gar nicht erst zu Problemen kommen.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Vorherige

Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast