Betta Splendens mit Zebrabarben

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Betta Splendens mit Zebrabarben

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 31.05.2008, 17:49

HALLO, kann ich Betta Splendens mit Zebrabarben zusammenhalten???? :?:
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon TrauermantelSalmler » 31.05.2008, 22:12

Huhu, ich persöhnlich würde es nicht tun, da Kampffische eher ruhige Fische sind und die Zebras sehr lebhaft und störend für dem Kafi ^^
Benutzeravatar
TrauermantelSalmler
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 546
Registriert: 26.10.2007, 09:54
Wohnort: Kehl

Beitragvon Angel » 01.06.2008, 09:22

Ausgehend von dem Verhalten meiner hyper-active Zebra's > Nein wuerde ich dir nicht empfehlen.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 01.06.2008, 20:57

Hallo,

würde ich definitiv auch nicht machen. Die Kampffische würden das nicht mögen. Am liebsten haben sie schöne verkrautete Aquarien mit ruhigen Mitbewohnern. Am besten eignen sich da ein paar Bodenfische, die dem Kampffisch nicht weiter in Gehege kommen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 01.06.2008, 23:30

Der Bodengrund ist so schön mit Javamoos bewchsen, ein Wels würde ihn ganz zerstören. :( Und eignen sich Blutsalmler????
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon gezina » 02.06.2008, 12:49

Hallo!

Bei Salmlern wäre ich immer vorsichtig. Sie müssen nicht nur ruhig sein, was die meisten nicht sind, sondern dürfen auch keine Flossenzupfen.

Wie sind denn deine Wasserwerte?

BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 02.06.2008, 20:25

Hallo,

Blutsalmler gehören zu den Flossenzupfern, daher gehen sie nicht.

Ohrgitterharnischwelse lassen Moose eigentlich in Ruhe oder halt Panzerwelse. Auch hier besteht kaum eine Gefahr für Pflanzen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 22.06.2008, 22:44

Hallo, entschuldigung für die späte Antwort, wir waren ohne Internet. Die Wasserwerte sind: härte-7 , und Ph-6.
Ich möchte meiner Schwester ein kleines Aquarium sckenken, mit einem Betta splendens, und einigen kleine Fische, ein Wels würde ihr glaube ich nicht besonders gefallen, denn in meinem Aquarium guckt sie sie fast nie an. :roll:
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon gezina » 23.06.2008, 18:53

Wie "klein" soll das becken denn werden?

BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 23.06.2008, 22:49

40Liter :roll:
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 25.06.2008, 20:26

Hallo,

für Fische ist das eigentlich zu klein Wirbellose gingen oder ein einzelner Kampffischmann. Aber mehr nicht. Kampffische sind da eher die Ausnahmen, ansonsten sehe ich ein 54 Literbecken als unterstes Mass für Fische an.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 25.06.2008, 21:52

Ich mçchte ja nur so 5 Kleine Fische, nur 1Betta ist langweilig.
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon Tara » 26.06.2008, 08:05

Hi!

Fünf kleine Fische in dem Becken wären Tierquälerei. Es gibt zwar Arten, die sich in so kleinen Becken halten lassen, aber dies sind Fische für Spezialisten, da die Fische spezielle Wasserwerte benötigen und häufig in der Ernährung nicht leicht sind.

Wenn du mehr als nur einen Betta haben möchtest, dann musst du dir 1. ein größeres Aquarium holen und 2. lassen sich Bettas nur mit sehr wenigen Fischen vergesellschaften. Alle Barben, Labyrinthfische, Barsche, Lebendgebärende und 99% der Salmler fallen weg. Was ohne Probleme geht sind Welse. Kurzflossige Bettas lassen sich recht gut mit ruhigen Salmlern vergesellschaften. Die kleinen Flossen animieren nicht zum rein beißen.

Vielleicht solltest du überlegen, ob Fische das Richtige für dich sind. Dies sind keine "Sammeltiere", die man nach belieben zusammen stecken kann. Sie sind größtenteils schwieriger zu pflegen als Kaninchen und Co. Wenn du einen Betta als langweilig bezeichnest, zeigt das, dass du noch keine/ kaum Erfahrung mit Fischen hast.

Tara
1. 54 L: Flossensauger, Akysis hendricksoni, Blutendes Herz Platys

2. 54 L: Pelvicachromis taeniats "Moliwe", Panaqolus maccus

30 L: Red Fire, blaue Phs, aussortierte Crystal Red

12 L: schöne Crystal Red, Weißperlen Zwerggarnelen
Benutzeravatar
Tara
Diskus
 
Beiträge: 2052
Registriert: 17.06.2005, 07:59
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon gezina » 26.06.2008, 08:27

Hallo!

Wie wäre es denn wenn du statt der 40er ein 60er Becken nimmst? Die sind meistens soger günstiger, weil standart.

Dort kannst du einen Betta Mann mit einen kleinen Schwarm andere Fische (Corydoras z.B.) vergesellschaften.

Im 40er kannst du versuchen zu dem Betta ein paar Amanogarnelen zu halten. Das kann aber auch schief gehen. Angeblich haben Bettas schon Amanos gefressen. Bei mir klappt das prima.

BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 26.06.2008, 16:47

Hallo, meine Schwester findet nur 1 Betta langweilig. Ich mag überhaupt keine Schleierfische.
Ich möchte ein 40liter Becken nehmen, weil das schon mit Moos Bepflanzt ist.
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Nächste

Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron