Guppymännchen wird in eine Ecke gedrängt

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Guppymännchen wird in eine Ecke gedrängt

Beitragvon Guppyfreund » 28.07.2008, 08:19

Hallo,
am Freitag habe ich mir ein neues Guppymännchen gekauft, damit meine 5 Weibchen etwas Gesellschaft haben.
Kurz nach dem Einsetzen, allerdings, wurde mein Männchen regelrecht in die Ecke gedrängt. Das Weibchen meines Schmetterlingsbubapaars ging immer wieder auf ihn zu und biss ihn in die Flosse. Die Guppyweibchen wollten nichts mit ihm zu tun haben.
Eine kurze Zeit hat es mal gut gegangen, aber als ich heute Morgen aus meinem 2-tägigem Urlaub kam, fehlte ein Teil der Schwanzflosse meines Guppy und ich habe ihn zur Sicherheit in mein noch nicht besetztes 25 Liter Becken getan.
Es scheint mir so, als wären in meinem 54 Liter AQ, dass mit einem Paar Schmetterlinsgbuntbarschen, 5 Guppyweibchen und 5 Amano-Garnelen besetzt ist, keine neuen Fische erwünscht.

Wie kann ich das ändern? Und kann ich es überhaupt ändern? Es scheint mir so, als hätten sich richtige Reviere gebildet.

Hoffe auf Hilfe!

Gruß
Daniel
Guppyfreund
Guppy
 
Beiträge: 52
Registriert: 20.03.2008, 12:55
Wohnort: Westerwald

Beitragvon elber286 » 28.07.2008, 08:48

Hallo,

Es scheint mir so, als hätten sich richtige Reviere gebildet.


das scheint nicht nur so, es ist so ;). Was du versuchen kannst, ist die Guppy-Weibchen für ein Weile mit in das kleine Becken zu dem Männchen zu stecken. Wenn du dann die ganze Gruppe zu den M. ramirezi gibst, sind die Chancen besser als bei einem Einzeltier. Kann klappen, muss aber nicht.

Schänen Gruß,
Micha
elber286
 


Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron