120 Liter - ideen gesucht

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

120 Liter - ideen gesucht

Beitragvon LiegeWiese » 16.09.2008, 22:33

hallo hallo
ich bin neu hier im forum und lese schon seit einiger zeit. jetzt ist es ma an der zeit, selber nen paar fragen zu stellen ;o)

kurz mein becken:
120 liter
ph: 8 (mit tröpfchen, mit streifen: 6,5 sind so ne großen schwankungen normal?)
gh: 20 (trotz torf)
kh: 10
kein nitrit
temperatur: 24,5 grad

mein besatz (oder: was nach der weißpünktchenkrankheit noch übrig ist)
5 guppys (4 w, 1 m)
1 antennenwels (kriegt gesellschaft, sobald ich davon ausgehen kann, das keine weißen pünktchen mehr kommen)
2 apfelschnecken
4 panzerwelse

nun meine frage: ich würde nun gerne bald weiter besetzen. was auf jeden fall rein soll, sind platys. nun bin ich am überlegen, was noch dazu passen würde. ich hätte gerne einen fisch, der nicht im schwarm gehalten werden muss, sondern als päärchen. ich hatte da mal den mosaikfadenfisch gesehn. würde der von den wasserwerten passen? hat jemand erfahrungen mit diesem fisch gemacht? man findet ja sehr unterschiedliche wasserwerte überall...
und kann mir jemand sagen, ob man zu normalen guppys auch die wildfänge setzen kann? hab jetzt welche gesehn, die sind toll. und ich brauch eh noch ein männchen...

hat jemand vielleicht noch eine andere idee, was noch zu den guppys passen würde? irgendwas, was nich so "gewöhnlich" ist wie platys und guppys?

achso, ich hatte noch an glaswelse gedacht...
bin gespannt...
LiegeWiese
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 03.09.2008, 23:01
Wohnort: Jena

Beitragvon barti » 17.09.2008, 16:27

Haben noch die Gubbys und... noch die Pünktchenkrankheit ?
barti
Platy
 
Beiträge: 113
Registriert: 04.06.2008, 19:46
Wohnort: Offenburg

Beitragvon LiegeWiese » 17.09.2008, 17:33

nein, die pünktchen sind weg und ich filtere grade über aktivkohle, damit das medikament raus geht. aber was ich hier so gelesen habe, sollte man ja ein wenig warten, bevor man neue bewohner dazu setzt, bis man sicher gehen kann, das alle ableger tot sind.
LiegeWiese
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 03.09.2008, 23:01
Wohnort: Jena

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 17.09.2008, 20:15

Hallo,

richtig, gerade nach der Weisspünktchenkrankheit sollte man ein paar Wochen warten. Würde auf jedenfall mal 2 Wochen abwarten, bis du neu besetzt. Es könnten noch Schwärmer im Becken überlebt haben.

Wenn du die Platys ins Becken setzt, würde ich nur noch die Panzerwelse noch mal um eins oder zwei aufstocken, dann hast du eine schöne Gruppe. Mehr würde ich dann aber nicht mehr einsetzen, zu viele Arten in einem Becken sollten es nicht sein.

ph: 8 (mit tröpfchen, mit streifen: 6,5 sind so ne großen schwankungen normal?)


ja solche Schwankungen sind häufig. Die Streifentests sind recht ungenau, daher sollte man sie nicht verwenden. Die Tröpfchentests sind besser. Würde daher den Tröpfchentest vertrauen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon LiegeWiese » 17.09.2008, 20:29

hallo hallo...
wegen der platys... ich hab gehört, das man immer mehr weibchen als männchen halten soll, wieviel ist allerdings egal. ich hatte an 5 gedacht (3w, 2m)... da ist doch dann noch platz für andere, oder? ich weiß, es gibt jetzt bestimmt vertreter, die sagen, dann wird es "fischsuppe" aber ich möchte doch gerne mehrere arten halten...
LiegeWiese
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 03.09.2008, 23:01
Wohnort: Jena

Beitragvon LiegeWiese » 18.09.2008, 22:46

mir möchte wohl keiner meine fragen beantworten oder mir beim besatz helfen :(
schade...

was sagt ihr den zu glaswelsen?
oder sogar skalare? dann natürlich ohne die platys... ich hab keine ahnung, bitte helft mir :?
LiegeWiese
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 03.09.2008, 23:01
Wohnort: Jena

Beitragvon elfe78 » 19.09.2008, 11:28

Hallo LiegeWiese,

dann will ich mich mal versuchen :)

Das mit der Geschlechteraufteilung bei den Platys stimmt. Wenn du allerdings 5 Tiere halten willst, würd ich, mit Blick auf den eventuellen Nachwuchs, nur ein Männchen halten. Oder, wenn du garkeinen Nachwuchs haben möchtest, nur Weibchen oder nur Männchen. Wobei die Weibchen auch beim Kauf schon "schwanger" sein könnten, da sie den Samen speichern können (wie auch Guppys).

Skalare sind für dein Becken eher nicht geeignet, da sie eine Mindesthöhe von 50cm brauchen, um vernünftig wachsen zu können. Dein Becken ist sicherlich nur 40cm hoch. Außerdem fänd ich die Vergesellschaftung mit Guppys nicht so treffend (Bauchgefühl).

Zu den Glaswelsen kann ich dir nix sagen, mit denen hab ich mich noch nie beschäftigt (gefallen mir persönlich nicht :) ).

Bei zwei Lebendgebärenden ists dann halt auch so ne Sache mit dem Nachwuchs. Hast du dich schon mal mit Zwergbuntbarschen beschäftigt? Vielleicht wäre das noch ne gute Alternative zu den Guppys dazu. Die tun sich gegenseitig nichts, aber die Barsche halten den Nachwuchs gut im Zaum :D Da wäre dann ein Trio auf jeden Fall möglich.
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 19.09.2008, 12:16

Hallo,

für Skalare sollte das Becken min 60 cm hoch sein, und min 200 Liter Inhalt haben.

Auch die Glaswelse fallen raus, da sie zu groß werden.

Platys würde ich sagen ist 2 M auf 3 W ok oder 1 M auf 4 M. Im Normalfall sagt man halt 1 M auf 3 W.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon elfe78 » 19.09.2008, 12:24

Aqua-Aquaristik hat geschrieben:Hallo,

für Skalare sollte das Becken min 60 cm hoch sein, und min 200 Liter Inhalt haben.
Gruß

Matthias


Oh, :oops: um glatte 10cm vertan :D

Aber würd generell sagen, je größer desto besser :wink:
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon elber286 » 19.09.2008, 13:18

Hallo,

denke bitte immer daran: es sind nur 120 Liter!! Wenn du dir noch Platys dazu setzen willst, ist es eigentlich voll, zumal die lebendgebärenden ja auch ständig für Nachwuchs sorgen werden. Stock liebe deine Panzerwelse noch ein bisschen auf.
Zu deiner Frage bezüglich der Wildguppys: Bitte mische keine gezüchteten Guppys mit Wildguppys, da diese sich miteinander paaren und so ungewollte "Mischlinge" entstehen. Also entweder oder.
Ansonsten ist die Wasserwertveränderung mit Torf bei deinen Wasserwerten schwierig, da dieser sehr schnell verbraucht ist. Wenn, dann müsstest du ihn oft wechseln.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Beitragvon LiegeWiese » 19.09.2008, 14:15

hallo... und danke für eure hilfe! :D

okay, das mit den platys werde ich mir überlegen. für nachwuchs ist es bei mir natürlich ein bisschen eng. deswegen wäre jemand, der diesen im zaum hält, keine schlechte idee.
bei den zwergbuntbarschen habe ich gelesen, dass sie sehr empfindlich sein solln, da ich noch nich so viel erfahrung habe, wären die vll nich so geeignet?! ich hatte ja auch ma schmetterlingsbuntbarsche gesehen, aber die passen so gar nicht zu meinen wasserwerten :(
also werde ich mir nochma nen paar barscharten anschauen, die meinen nachwuchs in schach halten. oder einfach nur bei den platys verbleiben, da glaswelse ja auch nicht gehen. schade. aber das seh ich ein ;o)

das mit den skalaren seh ich auch ein, hab ich mir auch schon fast gedacht...

also wildguppys nicht zu anderen guppys? aber was ist den daran schlimm, wenn die sich mischen (sry, vll ne totale anfängerfrage)?

achso: wegen dem torf. mir erschien eine gh von 20 als ganz schön hoch. deswegen wollte ich das mit dem torf ma probieren. hat auch geklappt, meine gh liegt jetzt bei 15. ma schauen, wie ich das weiter hand habe.

danke nochmal!
finds klasse hier!
LiegeWiese
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 03.09.2008, 23:01
Wohnort: Jena

Beitragvon Katrin » 19.09.2008, 15:04

elber286 hat geschrieben:Hallo,
Ansonsten ist die Wasserwertveränderung mit Torf bei deinen Wasserwerten schwierig, da dieser sehr schnell verbraucht ist. Wenn, dann müsstest du ihn oft wechseln.
Schönen Gruß,
Micha


Hi!

Ich hab FILTAX Tor Mec Activ von J*L.
Auf der Packung steht, man soll den Torf alle 3-6 Monate tauschen.
Das sind riesige Bollen.
Mich hats nämlich auch genervt, das Zeug immer so oft zu tauschen.

Es gibt also auch andere. Kostet auch nur so um die 8 Euro.
(ich hab im großen eine ganze, im mittleren ne halbe Packung drin)

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon elber286 » 19.09.2008, 16:42

Auf der Packung steht, man soll den Torf alle 3-6 Monate tauschen.


Solch pauschale Aussagen sind halt nicht möglich. Schließlich ist es es von den Wasserwerten und der Torfmenge im Verhältnis zur Wassermenge abhängig. Da hilft nur messen.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Beitragvon LiegeWiese » 20.09.2008, 18:01

hallo...
ich war gerade nochmal fische gucken im aquarienladen. da hab ich wieder tolle arten gesehn, nämlich:

kupfersalmler
rotkopfsalmer
filigrane regenbogenfische (laut zierfischverzeichnis fadenflossenregenbogenfische)

die rotkopfsalmler passen laut zierfischverzeichnis nicht so zu meinen wasserwerten, aber die kupfersalmler dafür *freu*
un die fadenflossenregenbogenfische auch.
habt ihr mit denen schon ma erfahrungen gemacht? weiß jemand, wie die sich mit den guppys verstehen?

dankeschön schonmal ;o)
LiegeWiese
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 03.09.2008, 23:01
Wohnort: Jena

Beitragvon LiegeWiese » 21.09.2008, 22:59

ja, ich schon wieder :roll:
ich habe mich ein wenig über kupfersalmler belesen, auch hier im forum. sie sollen sehr aggresiv sein, aber ich würde es gerne probieren. nur habe ich gelesen, das die salmler die guppys jagen. liegt das an den schwanzflossen der männchen? wenn ja, könnte ich ja auf wildguppys umsteigen, da wäre das kein problem...
mag mir jemand da weiter helfen?
wäre sehr nett... bin langsam echt verzweifelt auf der suche nach schönen, passenden fischen...

lg
LiegeWiese
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 03.09.2008, 23:01
Wohnort: Jena

Nächste

Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast