Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Whoopie* » 01.12.2008, 16:32

Hallo,

vor ziemlich genau 3 Jahren begann unsere AQ-Karriere mit einem 54-l-AQ für meinen Sohn. Durch Fehleinkäufe ("Händler-Rat") war bald ein zweites 54-l-Becken fällig. Alles lief danach mehr oder weniger prächtig und nun hatten wir in beiden Becken je einen Supergau: Sohnemann hat überfüttert und schlecht Wasser gewechselt, die kleine Tochter hat die Stromzufuhr zum Filter "meines" AQ's gekappt und wir haben es erst nach dem ersten Todesfall bemerkt.
Lange Rede kurzer Sinn: unsere beiden AQ's bedürfen einer General-Überholung - Fische und Pflanzen äußerst mager.

Und ich habe irgendwie keine Ahnung was angesagt ist: Soll ich komplett neu einrichten mit Boden, Pflanzen usw oder soll ich den Boden drin lassen und neu mit Pflanzen und Fischen bestücken und diese evtl. umquartieren?


Bestand Sohnemann: 1 Antennenwels + 2 Welse (Albino, vermutlich auch Antennenwelse), 5 rote Neon

Bestand "mein" AQ: 3 Schrägschwimmer, 1 Apfelschnecke klein, 4 Glühlichtsalmler und wieder 2 Welse (Albino, vermutlich Antennenwelse)

Die Wasserwerte sind wegen den beiden Supergaus noch nicht gerade prickelnd, das krieg ich aber dank hartem Leitungswasser kombiniert mit gefiltertem Regenwasser hoffentlich wieder in den Griff (hat bisher ganz gut funktioniert).
In beiden AQ's sind Sandböden....

Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen, wie es für die Fische und somit auch für uns wieder richtig schön werden könnte?

Als kleine Anmerkung: Ich hatte 8 Panda-Panzerwelse und war total verliebt in diese - leider sind sie alle weg. Hab ich Chancen diese wieder einzusiedeln?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe im Voraus.

Sanfte Grüße von der Heike
Whoopie*
Jungfisch
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2008, 16:30

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Katrin » 02.12.2008, 10:41

Hi!

Bevor du neue Fische kaufst, solltest du dein "Chaos" wieder in den Griff kriegen. (Hat sich so angehört, als wäre es noch nicht so lange her.)
Regelmäßig Wasserwechsel und nicht zu viel füttern.

Deine Antennenwelse werden ziemlich groß (meines Wissens 14cm), und vermehren sich leider auch ziemlich gut, wenn die Bedingungen stimmen. Du solltest am Besten welche davon abgeben, sodass du nur noch einen in jedem Becken hast. Sonst hast du alles voll mit Nachwuchs. Besser wäre es, alle abzugeben.

Panda-Panzerwelse würden gehen. (denke ich) sollten mindestens 5 sein, da sie in Gruppen leben.

Und ich habe irgendwie keine Ahnung was angesagt ist: Soll ich komplett neu einrichten mit Boden, Pflanzen usw oder soll ich den Boden drin lassen und neu mit Pflanzen und Fischen bestücken und diese evtl. umquartieren?
Das weisst nur du.
Kannst bei Suchen ne Anzeige rein setzen, dass du ein paar Pflanzen suchst, es hat meistens jemand was für dich.

Wenn du die Aq neu machen willst, dann pack die Fische alle in ein Becken, mach das Becken neu, die Pumpe NICHT sauber machen, dann kannst nach einer Woche oder so die Fische wieder zurück tun. Ist nicht die Beste Lösung für die Fische, aber für so ne kurze Zeit wirds hoffentlich gehen.

Kannst ja mal ein Foto einstellen, dann können wir dir Tips geben, was du machen kannst.

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Whoopie* » 02.12.2008, 13:28

Hallo,

für die Antennis bin ich schon auf der Suche nach einem guten Zuhause (der Nicht-Albino hat schon knapp 10 cm). Wenn ich sie weg habe, dann hole ich mir einen Trupp Pandas (für das AQ mit den Schrägschwimmern).

Ich habe mir das nun wie folgt vorgestellt:
1. AQ mit Neon und Glühlichte (werden beide auf 7 aufgestockt) - hier fehlt mir doch ein Bodenbewohner... Was könnte ich da dazu geben? Apfelschnecken?

2. AQ mit Schrägschwimmern (werden auf 10-12 aufgestockt) - plus ein Trupp Pandas mit mindestens 8 Stück und 1oder 2 Apfelschnecken

Ich möchte eigentlich kein AQ komplett neu machen, wenn's nicht unbedingt sein muß - wegen dem Stress für die Fischis... aber wie gesagt, der Boden ist schon 3 Jahre drinne... müßte ich da nicht mal Bodengrund austauschen?

Fotos folgen....


Vielen Dank für die Hilfe.

Sanfte Grüße von Heike
Whoopie*
Jungfisch
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2008, 16:30

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Katrin » 04.12.2008, 12:19

Hi!

Ich denke nicht, dass du den Bodengrund austauschen musst. Wenns dir nicht mehr gefällt, kannst es machen, ansonsten würd ich es lassen.

Ich denke, der Besatz ist in Ordnung. Mehr dürfen es aber nicht werden. Für die Apfelschnecken musst ab und zu etwas Gemüse ins Becken werfen, damit die genug abbekommen.

Mit den Wasserwerten hab ich mich jetzt nicht auseinandergesetzt. Es wäre noch gut, die zu wissen, damit die Fische sich auch hinterher wohl fühlen.
Kannst du deine Wasserwerte mal messen? Oder im Laden messen lassen? Und bitte aufschreiben lassen.

Liebe Grüße Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 04.12.2008, 12:51

Hallo,

komplett neueinrichten sehe ich auch nicht als nötig. Das bekommt man schon wieder in Gang. Wichtig sind jetzt mal Wasserwerte. Dann kann man weiterschauen. Wenn du sagst, dass zu wenige Pflanzen im Becken sind, dann solltest du hier noch mal aufstocken. Am besten am Anfang die günstigen Schnellwachsenden. Die kannst du dann nach und nach gegen langsame austauschen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Whoopie* » 04.12.2008, 16:25

Hallolo,

also ich war fleißig: habe gestern schon neue Pflanzen gekauft und eingesetzt (gegen den ausdrücklichen Rat des Händlers den Boden NICHT ausgewechselt :P ).
Ganz schonend haben die Glühlichte die Reise ins andere AQ gut überstanden und heute habe ich 10 kleine Schrägis zu meinen verbliebenen 3 gegeben. Die machen einen ganz fidelen Eindruck - soweit ich das bei ausgeschaltetem Licht beurteilen kann. 8)

Für alle meine Antennis habe ich ganz in der Nachbarschaft 2 nette neue Zuhause gefunden mit ausreichend Platz *freu*. :D

Wenn die dann noch übergesiedelt sind, hole ich mir den Trupp Pandas und Neons und Glühlichtle.
Jetzt machen wir AQ technisch aber mal Pause, damit die armen Tierchen nicht ganz so verstresst sind. :fisch:

Meine Wasserwerte gebe ich euch, wenn sich alles etwas beruhigt hat - ich glaube, das macht grad, wo ich rumgebuddelt hab, nicht soviel Sinn, denke ich.

Für alle Fälle habe ich in jedes Becken mal ein Seemandelbaumblatt gelegt.

Herzliche Grüße
Heike
Whoopie*
Jungfisch
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2008, 16:30

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 05.12.2008, 21:39

Hallo Heike,

mach doch auch mal ein Bild von den Becken, dann hat man mal einen Gesammtüberblick über die Becken.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Whoopie* » 10.12.2008, 09:53

Hallo und Guten Morgen,

also, nach ein paar Tagen Erholung für die Fischlis sieht's momentan wie folgt aus

AQ1 - 54 l:
3 Schrägschwimmer (alt und groß) + 10 kleine neue Schrägschwimmer
1 kleine Apfelschnecke
2 Albino-Antennenwelse (ca 5 cm groß) << sollen dann mal ins AQ 2 übersiedeln bis sie zu groß werden
nach Weihnachten hole ich mir für dieses AQ einen Trupp Panda-Panzerwelse (ca. 10 Stck.)

Wasserwerte: PH 7,5 / KH 5 / GH 19 / Nitrat 25

AQ2 - 54l:
5 rote Neon (werden nach Weihnachten auf 10 aufgestockt)
4 Glühlichtsalmler (werden nach Weihnachten auf 10 aufgestockt)
2 Antennenwelse (werden in den nächsten Tagen in ein größeres AQ abgegeben)
1 Fünfgürtelbarbe haben wir auch wieder gefunden - die arme ist der klägliche Rest aus einem ehemals kleinen Schwarm
(in dieses AQ kommen dann die 2 Albino-Antennis von AQ1 für eine gewisse Zeit)

Wasserwerte: PH 7,2 / KH 4 / GH 15 / Nitrat 100 :shock:


Mein gefiltertes Regenwasser, welches ich dann immer zum Wechseln nutze, habe ich auch gemessen - leider "nur" mit Streifentest...
Wasserwerte: PH unter 6,4 / KH irgendwo zwischen 0 und 3 / GH weniger als 6 / Nitrat 0

Die Wasserwerte in den AQ's sind ja nicht so prickelnd (gerade für die Neons muss ich gucken, dass ich die Härte wieder runter kriege), hoffe aber, dass ich das mit dem Regenwasser wieder in Griff bekomme.

Was meint Ihr?

Ähm... ich wollte nu auch Bilder einstellen.... :paranoid: ... wie krieg ich das gebacken? Was muss ich zwischen IMG eingeben?? :?:

Einen schönen Start schon mal in den Tag.

Sanfte Grüße
von Heike
Whoopie*
Jungfisch
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2008, 16:30

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 11.12.2008, 12:51

Hallo,

richtig, der Ph ist noch zu hoch, filterst du über Torf?

Nitrat 100 da solltest du mal nach der Ursache schauen. Weniger füttern, Leitungswasser, Dünger usw. das wären jetzt so meine Ideen woran es liegen könnte.

Bilder lädst du mit der Foren-Software hoch. Schau mal unter dem Feld wo du den Text schreibst. Da ist ein Reiter mit Dateianhang hochladen. Da suchst du das Bild aus und lädst es hoch. Dann noch auf Bild einbinden klicken und es erscheint im Text.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Whoopie* » 12.12.2008, 06:38

Guten Morgen,

so, nu hab ich das mit dem Datei anhängen auch gefunden... :oops:

Aqua-Aquaristik hat geschrieben:Hallo,

richtig, der Ph ist noch zu hoch, filterst du über Torf?



Nööö, ganz normaler Filterschwamm. Könnt ich aber wirklich mal tun. :nod:

Aqua-Aquaristik hat geschrieben:Nitrat 100 da solltest du mal nach der Ursache schauen. Weniger füttern, Leitungswasser, Dünger usw. das wären jetzt so meine Ideen woran es liegen könnte.



Ich denke, das Nitrat geht wieder runter, wenn ich die regelmäßigen Wasserwechsel besser im Auge behalte.
Wie gesagt, Sohnemann nahms mit den WW und dem Füttern nicht so genau..... :roll:

Ja, und Pflanzen sollen auch noch rein - dann könnte es doch evtl. auch besser werden, oder ?

Ich habe mir schon eine neue Wanne Regenwasser mit o.g. Werten parat gestellt.

Einen schönen Tag
wünscht Euch Heike
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Whoopie*
Jungfisch
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2008, 16:30

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 12.12.2008, 22:05

Hallo,

mit dem Pflanzen könnten die Welse sein. Wäre ein typischer Fraßschaden. Fütterst du die Welse mit Gruke, Salat oder sowas? Einfach gründlich waschen oder die Gruke gut schälen und für 24 Stunden ins Becken. Die Reste wieder raus.

Ansonsten ja, halte die Wasserwechselintervalle mal im Auge und pack etwas Torf in den Filter.

Ich denke, das Nitrat geht wieder runter, wenn ich die regelmäßigen Wasserwechsel besser im Auge behalte.
Wie gesagt, Sohnemann nahms mit den WW und dem Füttern nicht so genau.....

das wird wahrscheinlich dann der Grund sein. Legt mal einen oder zwei Fastentage in der Woche ein, wo ihr die Fische gar nciht füttert. Das tut denen ganz gut. Die finden eh noch genügen in einem Becken.

Stimmt eine Rückwand fehlt noch.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Teddy » 13.12.2008, 07:39

Hallo Heike

Mein gefiltertes Regenwasser, welches ich dann immer zum Wechseln nutze, habe ich auch gemessen - leider "nur" mit Streifentest...
Wasserwerte: PH unter 6,4 / KH irgendwo zwischen 0 und 3 / GH weniger als 6 / Nitrat 0


Bei Regenwasser sind je nach Art des Auffangens andere Werte interessanter. Kannst es ja mal bei Gelegenheit in der Handlung auf diverse Schadstoffe testen lassen.
Nehme da vorzugsweise frisch gefallenen Schnee. Falls es bei uns mal schneit :roll: .

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 14.12.2008, 12:36

Hallo,

durch was filterst du dein Regenwasser? Kohle?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Whoopie* » 28.12.2008, 10:40

Hallöle,

zuerst mal hoffe ich, dass ihr alle schöne Feiertage hattet....

Aqua-Aquaristik hat geschrieben:Hallo,

durch was filterst du dein Regenwasser? Kohle?

Gruß

Matthias


Neee, durch eine herkömmliche Regenwasser-Filteranlage im Hauswasserwerk - da ist so ein Lamellenfilter aus Flies drin, glaube ich.... :|

Das mit dem frischgefallenen Schnee ist eine gute Idee und ich habe mir gleich mal welchen "gebunkert"... wir hatten nämlich ein bisschen was....


Aqua-Aquaristik hat geschrieben:Hallo,

mit dem Pflanzen könnten die Welse sein. Wäre ein typischer Fraßschaden. Fütterst du die Welse mit Gruke, Salat oder sowas? Einfach gründlich waschen oder die Gruke gut schälen und für 24 Stunden ins Becken. Die Reste wieder raus.
......
......
Gruß

Matthias


Die Antennenwelse sind nun auch umgezogen und das mit dem Fraßschaden hat nachgelassen - ich sehe keine neuen beschädigten Blätter mehr. Und ich habe auch die Panzerwelse Pandas schon eingesetzt *freu* - alle 10 habens gut überstanden und flitzen quietschfiedel herum - hach, sind die bezaubernd ! Das war mein ganz persönliches Weihnachtsgeschenk für mich.... :D


Zur Rückwand in Sohnemanns Aquarium noch mal: Wir bemalen da ab und zu einfach mal ein Blatt mit schönem Motiv und kleben das hinten an (allerdings nur mit Tesa) - ich finde das ganz nett. Müssen wir da bei der Farbe, Helligkeit usw. was beachten?


Ich habe mir auch beim Händler Torf (kügelchen) zum Filtern geholt und das 2 Tage statt der Schwämme in den Filter gegeben. Ich habe da aber ein bisschen Angst, da sich das Wasser schnell ins gelbliche verfärbt hat und ich hatte schon mal einen Gau mit einem (vom Händler empfohlenen) Torf-Extrakt, welches ich lt. Packungsvorschrift zugegeben hatte, was aber der Hälfte meiner Glühlichte nicht bekommen ist.... :cry:
Nachdem das Wasser nun wieder so gelb wurde, habe ich den Torf wieder aus dem Filter genommen und Schwämme wieder rein.
Wie handhabt ihr das so?



Sanfte Grüße von der Heike
Whoopie*
Jungfisch
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2008, 16:30

Re: Neuaufbau 2er 54-l-AQ's

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 28.12.2008, 20:29

Hallo,

um Sicher zu gehen, kannst du das Regenwasser nochmal zusätzlich über einen Kohlefilter laufen lassen.

Am besten ist es, wenn die Rückwand möglichst dunkel ist. Hell reflektiert das Licht und und das Becken wird sehr hell. Auch könnten Sie irrietiert werden, wenn das Licht plötzlich von der Seite kommt.

Alle Schwämme darfst du aber auf keinen Fall raus nehmen, sonst entfernst du damit auch die Filterbakterien. Wie weit das Wasser gefärbt wird, hängt vom Torf ab. Mancher mehr, mancher weniger.

Eine gewisse Trübung ist aber immer da.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast