Zebrabuntbarsch & Keilfleckbärbling

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Zebrabuntbarsch & Keilfleckbärbling

Beitragvon Huehnerbusch » 22.12.2008, 19:54

Hallo!

Nach langem hin und her und reichlichem Überlegen sollen nun in mein Becken Zebrabuntbarsche. Jedoch sind zur Zeit noch Keilflecken in dem Becken! Könnte ich diese mit den Zebrabuntbarschen vergesellschaften? Wohl eher nicht, oder? Verkaufen/Verschenken wird wohl auch eher schwierig, hab im Internet schon viele Anzeigen zu Barben gefunden...
LG
Lisa
Benutzeravatar
Huehnerbusch
Guppy
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.05.2008, 09:33
Wohnort: Hannover

Re: Zebrabuntbarsch & Keilfleckbärbling

Beitragvon TrauermantelSalmler » 24.12.2008, 11:52

Huhu, wie groß ist denn dein Becken?
Du weißt dass sich Zebrabuntbarsche während der Brutzeit verhalten wie Sau und fats so schlimm sind wie Guppys? :)
Rein Theoretisch dprfte es kein Problem darstellen wenn genug Platz vorhanden ist..
Benutzeravatar
TrauermantelSalmler
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 546
Registriert: 26.10.2007, 09:54
Wohnort: Kehl

Re: Zebrabuntbarsch & Keilfleckbärbling

Beitragvon Huehnerbusch » 24.12.2008, 12:52

Hallo!!!


Das Becken ist 100x50x50, hab geplant es noch umzugestallten, damit ich mehr Versteckmöglichkeiten habe. Im Becken wären dann eine große Wurzel, Anubia-Pflanzen, Steine, usw.
Zur Zeit habe ich noch viele feine Pflanzen im Becken, die kann ich doch eig. erstmal im Becken lassen und schauen was die Barsche damit machen, oder? Und wenn sie aufgefressen werden ist auch nicht schlimm, würde sie sonst nur wegschmeißen. Die anderen Becken sind schon voll genug mit Pflanzen... .

Außerdem hatte ich überlegt 2 Weiber ohne Männchen zu holen. Laut Schweizer Tierschutz ist das artgerecht. Vielen Aquarianern möchten ja gerne Züchten und das balzverhalten der Fische beobachten. Mir ist es aber zu riskant, dass ich auf dem Nachwuchs sitzen bleibe... .


Frohe Weihnachten!
LG
Lisa
Benutzeravatar
Huehnerbusch
Guppy
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.05.2008, 09:33
Wohnort: Hannover

Re: Zebrabuntbarsch & Keilfleckbärbling

Beitragvon TrauermantelSalmler » 28.12.2008, 15:39

Meine Eltern hatten die Zebras auch mal und haben 4 Monate versucht sie i-wie zu verschenken usw.
Also ich an deiner Stelle würde ein anderes Päärchen Südamerikanischer Barsche nehmen, die dichte Bepflanzung mögen. Wegen der Keilfleckbarben, die fühlen sich wohler je verkrauteter das Becken ist ;)
Zu den 2 Weibchen kann ich nichts sagen..


lg
Benutzeravatar
TrauermantelSalmler
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 546
Registriert: 26.10.2007, 09:54
Wohnort: Kehl


Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron