Zwergfadenfische oder nicht?

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Zwergfadenfische oder nicht?

Beitragvon Florence » 18.07.2009, 19:44

Hallo,
ich habe ein 6o Liter Aquarium mit 2 Platys, 3 Panzerwelsen (Corydoras), 2 Ohrgitterharnischwelsen und 5 roten Neons. Meine Platys sind nach dem Kauf einer neuen Pflanze krank geworden. Der Fischhändler meinte es wäre ein Parasit der nur die Platys, aber nicht die anderen Fische ansteckt. Wir haben ihnen Medizin gegeben. Leider sind trotzdem alle Platys, bis auf 2 Männchen, gestorben :crybaby: . Meinen 2 letzten Männchen scheint es gut zu gehen. Deshalb wollte ich jetzt 1 Zwergfadenfisch Paar besorgen. Allerdings habe ich heute gehört das sie sehr empfindlich sein sollen. :? Soll ich mir jetzt Zwergfadenfische holen oder kann mir Jemand eine robustere Fischart emphelen?

Ich bedanke mich im vorraus für eure antworten!
Eure Florence :)
112l Becken
Besatz:
3 Panzerwelse
Benutzeravatar
Florence
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 18.07.2009, 19:19
Wohnort: Herford

Re: Zwergfadenfische oder nicht?

Beitragvon Symphysodon » 19.07.2009, 09:47

Hi,
erst mal ein Herzliches Willkommen bei uns.
Es ist zwar nun schon zu spät aber interessant wäre es alle mal die Gründe bzw. die Symptome zu erfahren. Fülle doch bitte mal unsere Diagnosehilfe aus.
viewtopic.php?f=20&t=15424
Du solltes alles beantworten, auch wenn es irelevant erscheimt .
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Zwergfadenfische oder nicht?

Beitragvon Florence » 19.07.2009, 12:33

Diagnosebogen zur Bestimmung von Zierfischkrankheiten :shock:

1.Wann ist das Problem zum 1. mal aufgetreten ?
TageWoche/Monate

2.Welche Körperteile sind betroffen ?
Kopf x
Kiemen
Augen x
Maul
Rumpf
Rücken
Bauch

Flossen
Rücken
Schwanz
After
Bauch x
Brust

3.Wie sehen die betroffenen Körperteile aus ?
samtig
krieskörnig
Löcher x
Knoten
blutunterlaufen
offenes Geschwür
Sonstiges

4.Wie ist das Verhalten der betroffenen Fische ?
Flossenklemmen x
Kiemen sind abgespreitzt
Fische scheuern mit den Kiemen über den Bodengrund
Fische sind abgemagert x
Fressunlust
Fische rutschen mit dem Bauch meist am Boden
Fischen schnappen nach Luft an der Oberfläche
Schnelle Kiemenbewegungen
Sonstiges Fische liegen auf dem Grund

5. Welche Arten sind betroffen ?
Bitte nennen Sie die Art und Anzahl Platys

6. Angaben zum Aquarium
Größe / Literzahl 60L
Temperatur 26°C
Besatz/Gesamtbestand 3 Metallpanzerwelse (Corydoras), 5 Rote Neons, 2 Ohrgitterharnischwelse, ca. 10 Platys
Anzahl
Wie ist das Aquarium bepflanzt:
minimal
gut x
sehr gut
Wasserwechsel/Rhythmus
letzter alle 2 Wochen
Filter
Leistung in Liter pro h
Innenfilter x
Ausenfilter
Wird über Kohle gefiltert ?
ja x
nein

7.Angaben zum Aquarienwasser
pH 6.8
GH 8°d
kH 10°d
Sonstige Angaben über Inhaltsstoffe, Kupfer usw.
Werden dem Wasser Zusatzstoffe beigegeben ?
Dünger,Wasseraufbereiter usw. Wasseraufbereiter nach Teilwasserwechsel

8. Sonstige Angaben zum Aquarium
Sind eventuell folgende Stoffe in das Aquarium gelangt ? nein
Nikotin
Reinigungsmittel
chm.Dämpfe
Lösungsmittel
Sind bereits Therapiemaßnahmen erfolgt ?
Bezeichnung
Reihenfolge
Welches Medikament wurde angewendet ?
Bezeichnung baktopur direct
Hersteller Sera
Zeitraum

Für eine schnelle Antwort auf Eure Angaben im Diagnosebogen ist es wichtig die nachfolgenden Hinweise zu beachten !

1.Der Bogen ist in die jeweilige Datei zu kopieren und dort zu beantworten.
2.Bitte hinter die jeweiligen Fragen die Antwort setzen.
3.Einige der Fragen können ganz einfach nur mit einem X beantwortet werden.
4.Bitte antwortet auf die jeweilige Frage mit kurzen inhaltlich und sachlichen Worten.
5. Bitte keine eigenmächtigen Veränderungen des Diagnosebogens vornehmen ( Weglassen von vorgegebenen Antworten und Fragen)
6. Antwortet bitte mit der Farbe rot !
112l Becken
Besatz:
3 Panzerwelse
Benutzeravatar
Florence
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 18.07.2009, 19:19
Wohnort: Herford

Re: Zwergfadenfische oder nicht?

Beitragvon Florence » 19.07.2009, 17:44

Weiß nicht Jemand einen geeigneten Fisch? :?: :?: :?:
112l Becken
Besatz:
3 Panzerwelse
Benutzeravatar
Florence
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 18.07.2009, 19:19
Wohnort: Herford

Re: Zwergfadenfische oder nicht?

Beitragvon elfe78 » 19.07.2009, 18:18

Hallo Florence,

dann will ich mal versuchen, dir zu helfen. Gleich eins vorweg: noch eine Fischart würd ich an deiner Stelle nicht mehr in das Becken setzen, dann lieber den bestehenden Bestand optimieren.

Du hast dir für dein kleines Becken ausgerechnet Gruppen- bzw. Schwarmfische ausgesucht, die ausnahmslos alle mindestens zu fünft, besser noch mehr gehalten werden sollten. Bei der Verträglichkeit bin ich ein wenig überfragt, da ich mich für Neons allgemein nicht sooo sehr interessiere. Die Platys und die Ohrgitterharnischwelse lassen sich gut zusammenhalten, bei den Corys kommts auf die Art an. Vielleicht kannst du ja mal ein Foto von denen hier einstellen, oder aber du schaust mal hier, ob du ihn dort entdecken kannst :D

Noch eine Möglichkeit wäre, dass du mindestens eine Fischart (Platy oder Neon) abgibst, wenns dann unbedingt ein Pärchen Zwergfafis sein soll... für diese ist aber wichtig, dass dein Becken eine Abdeckung hat, da diese Fische Labyrinther sind und auch atmosphärische Luft atmen. Wenn diese wesentlich kälter ist als die Beckentemperatur, können sich die Fische "erkälten".

Noch was: ich glaube eher nicht, dass deine Platys einen Parasiten hatten, der nur Platys angeht. Sowas gibts m.E. nicht.... deswegen auch Rudis Bitte um den Diagnosebogen.

So, hoffe, ich hab dir helfen können :D
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Re: Zwergfadenfische oder nicht?

Beitragvon Florence » 19.07.2009, 19:33

Hallo Simone, :D
Was die Panzerwelse betrifft, von denen habe ich sozusagen eine Sammlung. Bestehent aus einem Pandapanzerwels (Corydoras panda), einem Leopardenpanzerwels (Corydoras trilineatus) und einem Kopfbandpanzerwels. Sie vertragen sich prima und haben eine Gruppe gebildet. :D Ich werde ihnen noch mindestens 2 Kumpel besorgen. Von den Neons wahrscheinlich auch noch ein Paar. Ich fand nur das es so trotzdem ziemlich leer wäre, weil meine Platys sozusagen vom aussterben bedroht sind. Es sind nur noch 2. :cry: Deshalb dachte ich an die Zwergfadenfische. Ich weiß nur nicht ob die zu emphindlich sind. :| Kann mir da vieleicht Jemand helfen :?: :?: :?:

Eure Florence :) :) :)

PS: Simone, dein Link funktionierte bei mir leider nicht :( , aber ich wusste eh was für Welse es sind :lol: .
112l Becken
Besatz:
3 Panzerwelse
Benutzeravatar
Florence
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 18.07.2009, 19:19
Wohnort: Herford

Re: Zwergfadenfische oder nicht?

Beitragvon Symphysodon » 20.07.2009, 09:15

Hallo Florence,
wie ich schon schrieb ist es im Nachhineinimmer schwierig etwas über die Todesursache auszusagen, wenn der Verlauf nicht beschrieben werden kann.
Du hast zwar die Diagnosehilfe ausgefüllt aber leider sehr wenig die einzelnen Punkte beschrieben. So z.B.
2.Welche Körperteile sind betroffen ?
Kopf x
Augen x
Bauch x

3.Wie sehen die betroffenen Körperteile aus ?
Löcher x

Ich nehme an, dass Löcher am Kopf waren. Was war aber an den Augen und am Bauch?
Weiterhin die Frage, hast du ständig Aktivkohle im Filter? Wenn ja, dann hat auch dein Medikament nichts gebracht. Abgesehen davon, ist nicht sichergewesen, woran die Tiere litten und da kann man keine Medizin auf Verdacht verwenden. Auch wenn's ein so genannter "Fachmann" sagt. Damit hat er versagt.
Aufgrund deiner weiteren Beschreibung könnten deine Platys mit Darmparasiten befallen sein. Das würde die Löcher und dann nur in der Kopfregion, und die Abmagerung erklären.
Wie ist denn das Fressverhalten bei den Platys?
Eine bakterielle Erkrankung schließe ich aus. Damit war die Anwendung des Bactopurs überflüssig. Ich nehme an, dass dir der Händler das Mittel empfolen hat. Wenn er annimmt, dass die Tiere einen typischen "Platyparasiten" haben, sollte er auch wissen, dass das Mittel nicht dagegen anzuwenden ist. Ausserdem steht es auf der Verpackung, gegen bakteriellen Befall.
Ich kläre nur mit dir, die Todesursache deiner Platys.
Zwergfadenfische brauchen eine, bis zur Wasseroberfläche reichende, reichliche Bepflanzung und ruhige Fische in ihrer Umgebung. Das ist mit den roten Neons und den Platys weniger gegeben. Aber darüber sollten dir andere treffendere Empfehlungen geben.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Zwergfadenfische oder nicht?

Beitragvon Florence » 20.07.2009, 10:01

Hallo Rudi,
meine Platys haben eigentlich gefressen, waren aber trotzdem abgemagert. Die Löcher waren am Kopf und am Körper. Sie waren weiß. Die Augen waren auch weißlich und am Ende so schwarz. Als wir das Medikament angewendet haben, haben wir den Filter aus- und eine Sauerstoffpumpe angemacht. In meinem Filter ist immer Aktivkohle. Sind Darmparasiten für Welse und Neons ansteckent? Ihnen geht es nähmlich super.
Deine Florence :fisch:
112l Becken
Besatz:
3 Panzerwelse
Benutzeravatar
Florence
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 18.07.2009, 19:19
Wohnort: Herford

Re: Zwergfadenfische oder nicht?

Beitragvon Symphysodon » 20.07.2009, 10:46

Florence hat geschrieben:Hallo Rudi,
meine Platys haben eigentlich gefressen, waren aber trotzdem abgemagert. Die Löcher waren am Kopf und am Körper. Sie waren weiß. Die Augen waren auch weißlich und am Ende so schwarz. Als wir das Medikament angewendet haben, haben wir den Filter aus- und eine Sauerstoffpumpe angemacht. In meinem Filter ist immer Aktivkohle. Sind Darmparasiten für Welse und Neons ansteckent? Ihnen geht es nähmlich super.
Deine Florence :fisch:


Dass Löcher am Körper auftreten ist ungewöhnlich. Jedenfalls beim Befall von Darmparasiten. Es sei denn sie haben sich durch bereits die Darmwand gefressen. Aus dem Kopfbereich entnimmt der Körper die ihm fehlenden Substanzen die durch die Würmer entzogen werden und hinterlässt Löcher. Diese Würmer können bis ins Gehirn vordringen und die Verfärbung der Augen verursachen.
Da die Eier der Parasiten auf den Bodengrund sinken (Kot) sind alle Arten, die Nahrung vom Boden aufnehmen, gefährdet.
Generell muss die Filterung über Kohle, während einer medizinischen Behandlung, aus bleiben. Erst dach einer Behandlung ist es sinnvoll und notwendig die restliche Medizin aus dem Wasser zu filtern. Nur zu diesem Zweck wird Kohle verwendet.
Bei einer Medikamentengabe kann der Filter aus dem Becken genommen und in einem separaten Behältnis weiter betrieben werden. Ansonsten sterben die Bakterien im Filter ab und eine neue Bakterienkultur muss sich erst wieder bilden. Das geht zulasten des Stickstoffkreislaufes der nicht mehr in Gang kommt. Folgen sind, ein Anstieg des Nitritgehaltes (NO2 = relativ starkes Fischgift) oder ein Anstieg von Ammoniak (ebenfalls ein starkes Fischgift).
Welse, auch wenn sie im Bodengrund gründeln, werden weniger von Darmparasiten befallen. Auszuschließen ist es aber nicht. Ich würde ein Präparat gegen Darmparasiten besorgen und anwenden. Die Beipackzettel gut lesen und entsprechend vorgehen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Zwergfadenfische oder nicht?

Beitragvon Florence » 20.07.2009, 10:51

Danke Rudi,
ich werde mir so ein Präparat besorgen. Außerdem nehme ich die oberste Schicht Kies raus. Warscheinlich haben sich die Welse und die 2Platys nicht angesteckt, weil wir so eine Art Aquariensauger haben mit dem wir den Boden und das Wasser absaugen.
Deine Florens :fisch:
112l Becken
Besatz:
3 Panzerwelse
Benutzeravatar
Florence
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 18.07.2009, 19:19
Wohnort: Herford

Re: Zwergfadenfische oder nicht?

Beitragvon tropicalfish » 07.08.2009, 08:53

Hallo Florence,
mal ein Paar Gedanken zu Deinen Zeilen. Also eine spezielle Platy Parasiten Krankheit gibt es nicht! Die Löcher habe ich bisher nur bei großen Barschen aus Mittelamerika beobachten können und da war es eine Mangelerscheinung, aufgrund einseitiger Fütterung (Vitamin Mangel). Ich habe damals ein paar Wochen Regenwürmer verfüttert und die Löcher wurden kleiner.
Was fütterst Du denn so? Wie alt ist das Futter und gibt es auch mal was Lebendes – Schwarze Mückenlarven sind gerade in jeder Regentonne zuhause.
Von Medikamenten halte ich überhaupt nix – sie heilen zwar schnell aber oft schädigen Sie auch den Fisch und dann wird er wider schneller krank. Die Bakterien sind auch alle eh im Aquarium nur, wenn die Bedingungen sich zu Ungunsten der Fische verschieben und zu Gunsten der Bakterie, werden die Fische davon krank. Sieh das mal so, die Fische die jetzt nicht krank sind müssen die Medikamente ja auch ertragen und werden geschwächt und dann beim nächsten mal werden sie schneller krank! Bei L Welsen, währe ich mit Medikamenten sowieso vorsichtig – wenn sie sonst nichts umbringt, aber Medikamente!!!
OK – zu den Zwergfadenfischen, wenn du eh schon Probleme mit Krankheiten hast, las bitte die Finger von den Fischen. Die, die es im Moment zukaufen gibt haben alle Probleme mit der Fischtuberkulose – hier hat man einfach viel zu viel dran rum gezüchtet und das unter Wirtschaftlichen Aspekten, wo Langlebigkeit eher als Makel angesehen wird! Du wirst vielleicht nicht viel Freude dran haben!
Hast du mal drüber nachgedacht ein Parr kleine Garnelen einzusetzen – red fire oder die Inlandsgarnele – die sollten sich in Deinem Aquarium vielleicht sogar vermehren – bei den Panzerwelsen bin ich mir nicht, aber die anderen Insassen stellen den Jungen Garnelen nicht nach – oder vielmehr erwischen sie diese nicht. Leben kommt so allemal hinein – und du tust der Biologie noch etwas Gutes im Aquarium.
Für Deine übrigen Platys – noch ein Tipp, so die jetzt noch etwas mitgenommen aussehen – gönne ihnen noch ein paar Tage im Freien, so du die Möglichkeit hast. Einfach eine Plaste Wanne mit Wasser an einem sonnigen Platz aufstellen. Nach drei Tagen die Temperatur prüfen und wenn die Temperatur in der Wanne und im Aquarium sich nicht mehr groß unterscheidet vorsichtig umsetzen. Die Fische können da oft bis Ende September bleiben (Temperaturen beobachten) die Sonne und das Lebendfutter im Freiland wird sie so stärken, dass sie bis zum nächsten Sommer fit sind. Gilt nur für die Platy und immer drauf achten, dass der Temperaturwechsel nur sehr langsam geht!!!
Hab noch zwei Fragen vergessen. Wenn du Wasser aus dem Aquarium nimmst und in einen weißen Eimer gibst, ist das dann sehr gelb? Oder irgendwie anders verfärbt? Wie ist der Nitrat Wert? Aber eigentlich ist das auch, die selbe Frage!

LG René
tropicalfish
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 06.08.2009, 13:20


Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron