Besatz Sera Cube 130 Liter

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Besatz Sera Cube 130 Liter

Beitragvon Woolfi » 07.12.2009, 11:35

Einen wunderschönen guten Morgen,

Nach 3 jähriger Auszeit (Beruflich), hab ich mir wieder ein Aquarium zugelegt, eben das ober erwähnte Sera Cube 130l.
Da es eine Vielzahl von Fischen gibt erleichtert das meine Entscheidung nicht wirklich.
Ich hätte gerne anspruchslose Pflanzen die keinen Nährboden benötigen da ich nur reine Feinkörnigen Kies verwenden möchte. Eine Wurzel würde ich gerne einsetzen (was für Holz??).
Meine Frau hätte gern einen Kampffisch und Zwergkrebse im Becken, hat von Euch vielleicht jemand einen Vorschlag wie ich den Besatz vervollständigen könnte? Darf auch etwas aussergewöhnliches sein.

PH : 7,5
GH : 16
KH : 8

Viele Grüße Woolfi


P.s.: Im Handel wurden mir auch Mini Haie angeboten , ist mein Becken doch viel zu klein dafür oder? Und für Flösselaale auch oder?
Woolfi
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.12.2009, 11:31
Wohnort: Regensburg

Re: Besatz Sera Cube 130 Liter

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 07.12.2009, 13:04

Hallo,

bei einem Kampffisch sollte das Becken schön dicht bewachsen sein. Also viele feinfiedrige Pflanzen wie Cabomba, Wasserpest usw. empfehlen sich da. Die wachsen auch gut im Sand. Wenn du dich für ein Trio Kampffische entscheidest, also ein Mann mit zwei Weibern, dann solltest du nur noch ruhige Zeitgenossen dazu setzen. Stress mögen sie nicht so. Vielleicht noch einen Trupp Panzerwelse von 10 Tieren. Hier gibt es viele schöne Arten, einfach mal im Fachhandel umschauen was gefällt. Dann vielleicht noch ein paar Schnecken. Turmdeckelschnecken für den Boden, und Apfelschnecken und/oder Zebrarennschnecken.
Die CPO, also die orangenen Zwergkrebse wären auch noch eine Option. Von anderen Krebsen solltest du allerdings die Finger lassen, da sie gerne die Pflanzen fressen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Besatz Sera Cube 130 Liter

Beitragvon Woolfi » 07.12.2009, 22:32

Hallo Matthias,

erstmal vielen Dank für die Vorschläge.
Ich meinte irgendwo gelesen zu haben dass sich die Kampffische nur zur Paarung dulden, kann das sein?
Sie halten sich ja in der Mitte des AQ auf oder?
Für den Boden hätte ich an Zwergharnischwelse und Zwergkrebse gedacht. Dürfte doch Reichen oder um die Futterreste am Boden zu vertilgen? Wie siehts mit der Oberfläche aus kann ich da noch Guppys nehmen oder sind die zu unruhig für die Kampffische?


Lg Woolfi
Woolfi
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.12.2009, 11:31
Wohnort: Regensburg

Re: Besatz Sera Cube 130 Liter

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 08.12.2009, 12:50

Hallo,

Guppy sind zu unruhig, die Kampffische mögen wirklich nur ganz ruhige Mitbewohner. Zwergharnischwelse gehen natürlich auch, dann würde ich auch 10 Tiere nehmen. Wobei die erst später einsetzen. Die sind recht empfindlich gegen Nitrit, daher sollte das Becken schon einie Weile laufen. Also ein viertel Jahr oder so. Vielleicht noch ein Paar Zwergfadenfische oder so.

Paarhaltung oder Trio geht beides in einem größeren Becken. Bei einem 54 Literbecken hätte ich auch eher gesagt max ein Paar.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Besatz Sera Cube 130 Liter

Beitragvon dieter » 08.12.2009, 13:12

Hallo
Aqua-Aquaristik hat geschrieben:Die CPO, also die orangenen Zwergkrebse wären auch noch eine Option. Von anderen Krebsen solltest du allerdings die Finger lassen, da sie gerne die Pflanzen fressen.

Das ist eine Vorverurteilung. Es gibt viele Krebse, die die Pflanzen in Ruhe lassen. Ich muß nur bei der Einrichtung die Bedürfnisse der Krebse mit einplanen. Ausser allen Zwergkrebsen (Cambarellus-Arten) gibt es auch noch ein paar größere Arten die man nach meinen Erfahrungen im bepflanzten Becken halten Kann. Das währen zum Beispiel Procambarus vasqueza, P. cubensis und Cherax houltuisi.
Aber bei der kleinen Grundfläche des Beckens würde ich zu Zwergkrebsen raten. Dann muß aber auf Panzerwelse verzichtet werden. Für alle beide ist nach m.M. kein Platz.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Besatz Sera Cube 130 Liter

Beitragvon Basti » 12.12.2009, 16:05

Hi,

wenn du Kampffische, ich denke mal du meinst den Betta splendens, einsetzen möchtest, dann nur ein Männchen ODER ein Weibchen. Was du gelesen hast ist völlig richtig. Sie dulden sich nur zur Paarung.

Auch bei 130L finden und stressen sie sich irgendwann.

@ Matthias

Bei 54L solltest du Kampffische nur zur Paarung zusammen halten, nie auf Dauer.

LG

Basti
Benutzeravatar
Basti
Schwertträger
 
Beiträge: 233
Registriert: 22.03.2006, 14:18
Wohnort: Luthe bei Hannover

Re: Besatz Sera Cube 130 Liter

Beitragvon dieter » 12.12.2009, 20:52

Basti hat geschrieben:Bei 54L solltest du Kampffische nur zur Paarung zusammen halten, nie auf Dauer.


Hallo,

hier muß ich Dir widersprechen.
Ich halte schon fast ein 1/2 Jahr 3 Betta splendens in einen 54 l Becken. Es gibt absolut keine Probleme.Ich habe bisher keine Streitereien oder desgleichen feststellen können.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Besatz Sera Cube 130 Liter

Beitragvon lemming » 13.12.2009, 09:32

hallo,
wenn du krebse oder garnelen ins seracube setzen möchtest solltest du den spalt zwischen abdeckung und filterkammer mit einem filterschwamm verschließen .
es ist recht aufwendig die kleinen tiere aus der filterkammer zu befreien, vor allem aus der letzten wo die pumpe sitzt!(eigene erfahrung)
grüße andre
lemming
Schwertträger
 
Beiträge: 219
Registriert: 28.06.2008, 09:01
Wohnort: 07334 kamsdorf


Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron