Besatz 180Liter Eckaquarium

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Da_Marco » 17.02.2010, 17:11

Nachdem ich mein neues 180l Exkaquarium jetzt seit 3 Wochen einfahren lasse, möchte ich mal meine geplante Besetzung mitteilen und bitte um euren Rat diesbezüglich.

zum Aquarium:
ca. 2/3 des Bodens mit dunkelrotem Kiesel und 1/3 Sand
löchriges Lavagesetein, eine wild verwachsene Mangrovenwurzel, und noch einige Stein- und Tonbildnisse als Höhlen- und Versteckmöglichkeiten
bepflanzt daweil mit 3 kleinen Javafarnen

Technik
2 Außenfilter
1 kleiner Innenfilter
1 "Strömungsmacher"

Wasserwerte:
ph: 7
GH: 9

Geplanter Besatz:
10x schwarzes Dornauge
10x Sumatrabarbe

Sind beides strömungsliebende Fische, daher die Kombination und Dornaugen möchte ich auf jeden Fall haben.
Meine Fragen:
Vertragen sich die beiden?
Passt die Menge?
Welche Pflanzen würdet ihr noch einsetzen?
Kann noch eine weitere Fischart zugesetzt werden oder eventuell Garnelen, Zwergfrösche o.ä.?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!
Bis bald, Marco
Da_Marco
Guppy
 
Beiträge: 97
Registriert: 12.04.2006, 07:20
Wohnort: Wien

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Symphysodon » 17.02.2010, 17:41

Hi,
die GH ist unwichtig, miss mal die KH.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Da_Marco » 17.02.2010, 17:52

KH: 7
Temperatur: 25°C
Bis bald, Marco
Da_Marco
Guppy
 
Beiträge: 97
Registriert: 12.04.2006, 07:20
Wohnort: Wien

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Symphysodon » 17.02.2010, 17:57

Da steht deinem Besatz nichts grundlegendes entgegen. Allerdings solltest du mehr Pflanzen rein bringen.
Lochgestein und Wurzelholz verträgt sich wasserchemisch nicht so gut mit einander. Von einem solltest du dich trennen. Ich wüde das Lochgestein heraus nehmen. Das wird eh mit der Zeit schwarzgrau/braun/grün werden.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Da_Marco » 17.02.2010, 22:18

Wunderbar, dann werd ich das Aquarium mal wie bestätigt besetzen demnächst, nur das Lavagestein wie vorgeschlagen noch entfernen (macht sich auch gut in meinem 60l-Becken, dass ich demnächst anwerfen werde ;) )

Welche Pflanzen würdet ihr denn noch empfehlen?
Und kann zu dem Besatz noch was dazugenommen werden? (Ancitrus vielleicht oder noch eine Art Salmler?)
Bis bald, Marco
Da_Marco
Guppy
 
Beiträge: 97
Registriert: 12.04.2006, 07:20
Wohnort: Wien

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Da_Marco » 19.02.2010, 14:26

Hätte mich jetzt für einen Schwarm Moosbarben anstelle der Sumatrabarben entschieden, was ja prinzipiell keinen Unterschied macht vom Verhalten und der Verträglichkeit mit den Dornaugen.

Pflanzen habe ich gestern noch nachgerüstet mt einem großen Javafarn, Kirschbaumblättern und noch ein paar kleineren und einer großblättrigen Pflanze, deren Namen mir entfallen sind.

Anstelle des löchrigen Lavagesteins sind jetzt noch verzweigte Äste dazugekommen.

Mit den Pflanzen sind nun auch erste Bewohner in Form von Blasenschnecken eingezogen, aber die sollen mich nicht weiter stören.

Zu den Dornaugen und Moosbarben habe ich mir jetzt gedacht, noch eine Apfelschnecke und einige Garnelen (eventuell Red Fire?) zu setzen.

Ist da Becken damit schon augelastet oder könnte ich noch eine Schmerlen oder Welsart dazusetzen?

Vielen Dank für eure Hilfe schon mal ;)
Bis bald, Marco
Da_Marco
Guppy
 
Beiträge: 97
Registriert: 12.04.2006, 07:20
Wohnort: Wien

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Feli » 20.02.2010, 17:00

Hi Marco,
du solltest keine Wels- oder Schmerlenart dazusetzen, wenn du schon die Garnelen im Becken hast.
Die Welse oder Schmerlen halten sich ja normalerweise in den gleichen Beckenregionen auf wie Garnelen und verscheuchen sie so.
Die Garnelen würden ein sehr zurückgezogenes Leben führen.

Falls ich falsch liege, bitte korrigiert mich :wink:
Ganz liebe Grüße vom Starnberger See

:D

"Entscheide lieber ungefähr richtig als genau falsch."
Johann Wolfgang Goethe


"Gewalt ist die Kapitulation des Geistes"
Benutzeravatar
Feli
Antennenwels
 
Beiträge: 197
Registriert: 29.03.2007, 14:56
Wohnort: Fünfseenland

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Da_Marco » 20.02.2010, 19:29

Hi Feli,

vielen Dank für deinen Hinweis ;)

Heißt das, ich sollte Dornaugen auch eher nicht mit Garnelen vergesellschafen?
Bis bald, Marco
Da_Marco
Guppy
 
Beiträge: 97
Registriert: 12.04.2006, 07:20
Wohnort: Wien

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Feli » 20.02.2010, 20:21

Hi Marco,
ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Dornaugen sehr aufdringlich sind und die Garnelen verscheuchen würden, weil sie sich selbst ja meist verstecken.
Ich kenne mich mit diesen Fischen leider nicht besonders gut aus, aber generell würde ich sagen, dass du sie schon mit Garnelen vergesellschaften kannst.
Ganz liebe Grüße vom Starnberger See

:D

"Entscheide lieber ungefähr richtig als genau falsch."
Johann Wolfgang Goethe


"Gewalt ist die Kapitulation des Geistes"
Benutzeravatar
Feli
Antennenwels
 
Beiträge: 197
Registriert: 29.03.2007, 14:56
Wohnort: Fünfseenland

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Da_Marco » 21.02.2010, 00:21

Feli hat geschrieben:ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Dornaugen sehr aufdringlich sind und die Garnelen verscheuchen würden, weil sie sich selbst ja meist verstecken.
Ich kenne mich mit diesen Fischen leider nicht besonders gut aus, aber generell würde ich sagen, dass du sie schon mit Garnelen vergesellschaften kannst.


Kann mir das vielleicht noch jemand bestätigen? ;)
Bis bald, Marco
Da_Marco
Guppy
 
Beiträge: 97
Registriert: 12.04.2006, 07:20
Wohnort: Wien

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Stefan » 21.02.2010, 12:20

Da die Dornaugen Dämmerungs aktiv sind kommen die sich kaum in die Quere .Zudem ist das Dornauge ein friedlicher geselle .
Meine Flippen immer kurz vorm Licht ausschalten :D bis ca: 1 Uhr dann werden sie wieder ruhiger .
Sehe da keine Probleme sie mit Garnelen zu halten .
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Da_Marco » 21.02.2010, 12:25

Stefan hat geschrieben:Da die Dornaugen Dämmerungs aktiv sind kommen die sich kaum in die Quere .Zudem ist das Dornauge ein friedlicher geselle .
Meine Flippen immer kurz vorm Licht ausschalten :D bis ca: 1 Uhr dann werden sie wieder ruhiger .
Sehe da keine Probleme sie mit Garnelen zu halten .

Super, vielen Dank für die Info - und die Moosbarben sollten ja sowieso kein Problem sein, da sie ja nicht die Bodenregion "bewohnen", oder? ;)

Jaja, ich weiß ich frag viel, aber besser zuviel als zu wenig :P
Bis bald, Marco
Da_Marco
Guppy
 
Beiträge: 97
Registriert: 12.04.2006, 07:20
Wohnort: Wien

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Stefan » 21.02.2010, 12:40

sorry mit barben kenne ich mich nicht aus .Nie mein Fall gewesen . :retard:
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon Da_Marco » 21.02.2010, 13:16

Kein Problem, danke trotzdem Stefan ;)

Weiß sonst jemand bescheid über die Vergesellschaftung von Moos- bzw. Sumatrabarben mit Red Fire Garnelen?
Bis bald, Marco
Da_Marco
Guppy
 
Beiträge: 97
Registriert: 12.04.2006, 07:20
Wohnort: Wien

Re: Besatz 180Liter Eckaquarium

Beitragvon maggi » 24.02.2010, 07:49

Moinsen,
die Barben sind sehr ruppige Tiere, dh. irgendwann werden sie, wenn sie ausgewachsen sind, deine Garnelen als Lebendfutter betrachten!
Für Garnelen solltest du vielleicht lieber ein kleines Extrabecken einrichten.
Liebe Grüße,
Maggi
maggi
Diskus
 
Beiträge: 1212
Registriert: 18.05.2006, 15:12
Wohnort: Herrnburg

Nächste

Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast