Seite 3 von 3

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

BeitragVerfasst: 22.01.2011, 09:25
von Gruene2011
Hallo,

oh das ist etwas untergegangen :D aktuell lasse ich das Licht 8-9 Stunden an (Tipp vom Zoofachgeschäft meines Vertrauens für die ersten 4 Wochen, damit die Algen nicht so stark wachsen.

Ich habe zwei Leuchtröhren LT 30W/865 drin

Meine Wasserwerte sind aktuell so stabil, dass ich mit dem Gedanken spiele die ersten Fische einzusetzen. Was meint ihr?

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

BeitragVerfasst: 22.01.2011, 16:50
von Brochis01
hallo,

Gruene2011 hat geschrieben:.....aktuell lasse ich das Licht 8-9 Stunden an (Tipp vom Zoofachgeschäft meines Vertrauens für die ersten 4 Wochen, damit die Algen nicht so stark wachsen.


ob dieser tipp sinnvoll ist mag ich stark bezweifeln. denn, wenn schon algen vorhanden sind, dann wachsen diese auch bei einer beleuchtungsstärke von 8 bis 9 stunden täglich. ein tipp in richtung düngung hielte ich da für sinnvoller ! denn diese sollte in der ersten zeit - 4 - 6 wochen - unterbleiben, da durch einbringung des bodengrundes und des wassers genügend nährstoffe für die pflanzen vorhanden sind um anzuwachsen. und - was auch viele aquarianer bei der neueinrichtung ihres aquarium nicht bedenken- bei einer umsetzung der pflanzen vom verkaufsbecken in das heimische aquarium, stellen die meisten pflanzen ihr wachstum für mindestens 14 tage ein. warum: dies ist die phase der umgewöhnung und wenn dann noch gedüngt wird, dann wachsen die algen automatisch sehr gut und die probleme sie wieder loszuwerden kommen von ganz allein.

Gruene2011 hat geschrieben:.......Ich habe zwei Leuchtröhren LT 30W/865 drin.....


für ein becken mit 180 litern inhalt ist das definitiv zu wenig. dies hätte aber auch dem "zoofachgeschäft deines vertrauens" auffallen müssen. selbst beim studium der entsprechenden literatur hätte dir da ein "licht aufgehen müssen" das 60 watt viel zu wenig sind um ein vernünftiges wachstum bei wasserpflanzen zu erreichen. auch hier muß ich leider wieder darauf hin weisen, dass man sich vor dem kauf und der haltung über die haltungsbedingungen informieren sollte. hier hilft ein gutes fachbuch - auch ausgeliehen - sehr weit. selbst eine recherche im welt weiten netz erweitert das wissen ungemein.
was viele bei dem kauf und der haltung von waserpflanzen vergessen, auch das sind im übertragenem sinne lebewesen die unter unserer "obhut" stehen.

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

BeitragVerfasst: 23.01.2011, 09:25
von Gruene2011
Guten morgen
Danke fuer die Anregungen nur trifft dies bei mir ueberhaupt nicht zu. Die Pflanzen wachsen alle super und unter der Kiesschicht ist ja Dünger :-)

Bezüglich dem Licht waren die beiden Röhren beim Aquarium dabei! Ok da werde ich neue Röhren kaufen. Danke für den Hinweis

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

BeitragVerfasst: 24.01.2011, 14:32
von Gruene2011
HIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIEEELFE

am Samstag habe ich nach nochmaligen Test der Wasserwerte die ersten Tiere ins Becken gelassen:

nun habe ich ein großes Problem und weiß leider nicht woran es liegt . 3 von 5 Welsen lagen heute morgen leider tot im Wasser :cry: :cry: :cry:
Was habe ich nur übersehen oder falsch gemacht?

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

BeitragVerfasst: 24.01.2011, 16:32
von Brochis01
hallo,

gegenfragen: wie waren denn die wasserwerte ? welche welse sind denn gestorben ? wie groß waren die tiere beim kauf ?

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

BeitragVerfasst: 24.01.2011, 22:21
von Basti
Hi,

Hi,

ok, aber jetzt täglich den Nitritwert messen damit du bei dem Peak sofort reagieren kannst.

Und mit weiterem Besatz noch warten und die Garnelen nicht bzw nur gaaanz wenig füttern.


Du hast leider meinen Rat nicht befolgt und einen typischen Anfängerfehler gemacht(Ungeduld). Mit warten war nicht nur ne knappe Woche gemeint, eher 3-4. Die Einfahrzeit ist zu kurz. Du hast am 09.01. das Foto gepostet, Miss nochmal den Nitritwert, der ist jetzt am wichtigsten. Und einen Wasserwechsel solltest du jetzt auch machen, ca 50%.

Nochmal die Frage von Brochis: Welche Welse hast du gekauft? Die Panzerwelse? Wenn möglich deutschen und lateinischen Namen, da unter dem deutschen manchmal mehrere Arten gehandelt werden.
Ist der Oberflächenfilm weg? Hast du etwas unternommen? Ev ist durch den Film der Gasaustausch behindert, d.h. es ist zu wenig Sauerstoff im Wasser.

Zwecks Beleuchtung: zu wenig ist es, aber bei einer vorhandenen und vorgegebenen Abdeckung schwer zu ändern. Beleuchtungszeit unbedingt erhöhen auf ca 12 Stunden. Wenn die Pflanzen zu wenig Licht bekommen wachsen sie nur spärlich und die Algen sehen ihre Chance. Also bewirkt dieser ,,gut gemeinte Tipp`` meiner Meinung nach genau das Gegenteil. Gut wachsende Pflanzen sind das beste Mittel gegen Algen.

Auch spielt die Art der Beleuchtung eine Rolle ( T8, T5, HQI, HQL). Ich habe 275W bei 480l und 60cm Höhe, also normal auch etwas wenig, aber es sind eine HQI und eine HQL Lampe.Die haben ein gutes Spektrum und sind sehr intensiv.

MfG

Basti

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

BeitragVerfasst: 25.01.2011, 07:51
von Gruene2011
Oh nein :crybaby:
Ich war einfach zu ungeduldig

Wasserwerte:
Temperatur 25
KH 8
PH 6,8 - 6,9
GH 14
Ammonium 0
Nitrit 0

Die flaggenschwanz panzerwelse waren bzw. Ca. 4cm

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

BeitragVerfasst: 31.01.2011, 15:16
von Gruene2011
so in meinem Aquarium läuft nun nach dem ersten überwundenen Schock über die Todesfälle alles sehr gut. Tiere sind munter, Wasserwerte sind stabil (auch wenn Abends der ph Wert immer von 6,8 auf 7,0 steigt) woran kann das denn liegen?

die ersten beiden Wasserwechsel (macht man das echt jede Woche 1x 30%?) ist einfach und läuft problemlos. :nod:
Die Pflanzen wachsen so stark, dass ich teilweise die Stängel schon stutzen muss :D Liegt wohl an der Aquarium-Bodenheizung und am Dünger, oder?

Wie regelmäßig reinigt man eigentlich den Außenfilter?

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

BeitragVerfasst: 02.02.2011, 03:15
von Basti
Hi,

dann ist ja nochmal gut gegangen.

Die PH-Schwankungen resultieren darauf, dass die Pflanzen CO2 verbrauchen und dadurch der PH-Wert steigt. Nachts verbrauchen sie kein Co2 und der PH-Wert sinkt wieder.

Ja, jede Woche 30% ist besser als alle 2Wochen z.B. 50%. Damit bestimmte Stoffe entfernt bzw verdünnt werden.

Je nach Filter unterschiedlich, wenn der Wasserdurchfluss spürbar nachlässt solltest du ihn säubern. Aber nicht zu oft, damit die guten Bakterien nicht zu oft ,,gestört`` werden.Und bitte zwischen Wasserwechsel und Filtersäuberung ein paar Tage warten, nicht gleichzeitig.

MfG

Basti