Seite 1 von 2

kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 15.01.2011, 19:49
von jacqii92
hallo :)

zur zeit habe ich noch zwei andere Aquarien, die ich aber gerne zu einem und vergrösern möchte. in dem neuen 200l Aquarium, wollte ich dann die vollgende besatzung rein tun. 2 Skalare, 10-20 Glühlichsalmler, 5-10 Pandawelse,2 Maronibuntbarsche,10 Platys,schachbrettschmerlen und vllt. 1 zebrawels.

10 Glühlichsalmler, 5 Pandawelse, 10 Platys und leider nur noch einen Maronibuntbarsch habe ich schon.

meine frage ist jetzt: ist es von der menge her für ein 200l becken ok?

bedanke mich schon mal für eure antwort. :)

mit freundlichem Gruß Jacqueline

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 16.01.2011, 01:40
von Basti
Hi,

ich halte den Besatz nicht für optimal.

10-20 Glühlichsalmler, 5-10 Pandawelse kein Problem, auch in der Max-Anzahl.

Schachbrettschmerlen, passen meiner Meinung nach dazu. Nen kleiner Trupp macht sich bestimmt gut, brauchen wie Panzerwelse ne Ecke feinen Sand.

2 Maronibuntbarsche, könnten ev Stress machen, bin mir aber da nicht ganz sicher. Sollen ja aber für Buntbarsche dieser Grösse friedlich sein. Hm, hab grad gelesen das es wohl gehen könnte.Becken aber gut strukturieren. Wenn du bis jetzt keine Probleme hattest!? Wie gesagt, ich bin mir nicht sicher.

2 Skalare, ich finde das Becken zu klein, auch sollten es mehr als 2 sein. Und dann find ich es erst recht zu klein.

10 Platys, vom Verhalten kein Problem, jedoch bevorzugen sie andere Wasserwerte. Bei neutralem Wasser ( PH um 7 ) könnte aber ein Kompromiss gefunden werden. Optimal ist es aber nicht.

vllt. 1 Zebrawels, L46? Hm, da wären natürlich auch mehrere schön, auf Grund des Preises aber verständlich. Würde passen, ABER: Temp. mind 27Grad, besser 28-29, und viel Sauerstoff, ev noch ein paar Höhlen aus z.B. Ton oder unter ner Wurzel. Es ist kein Pflanzenfresser, sondern ein Fleischfresser.

Also,
für die 20 Glühlichsalmler, 10 Pandawelse, 10 Platys, Schachbrettschmerlen ( ca 5 St. ), 1 Zebrawels ( ev noch 1-2 dazu ), ev 2 Maronibuntbarsche ( wenn ruhig ( Laichzeit beachten )), würdest du bei einer guten Struckturierung und Filterung von mir ein JA bekommen, die Skalare passen m.M. nach nicht dazu ( Grösse, Menge ( Gruppenfisch/ Paar wenn erwachsen ).

Hoffe meine Argumente sind verständlich und es hilft dir etwas.

MfG

BAsti

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 16.01.2011, 02:00
von jacqii92
danke für deine hilfe :)

schade gerade deshalb habe ich mir ein größeres aquarium geholt um skalare zu halten, mir wurde gesagt 2 könnte ich halten. naja muss mich denn wohl halt trennen :(

meinst du zu den 10 platys, 5-10 pandapanzerwelsen,5 schmerlen, 2 maronibuntbarsche (die sollen sehr lieb sein und niemanden was tun, sollen eher ängstlich sein, habe mich da schon erkundigt :) ),1-3 zebrawelse,10-20 glühlichsalmler..kann ich vllt. noch ein paar schokoladenguramis dazu tun? oder ist das zu viel für ein 200l becken?

noch eine frage du sagtes bei zebrawelsen...."für den preis verständlich" sind die so teuer? habe mich da noch nicht informiert.

gruß jacqueline

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 16.01.2011, 19:09
von dieter
Hallo

Für Skalare (Pterophyllum scalare) sollte das Becken min. 50cm hoch sein. Ein Paar lässt sich schon in einen Becken 100x40x50 halten. Nur der Besatz der Dir vorschwebt, ist in meinen Augen nichts für Skalare. Die wollen es eher ruhig.
Bei den Maronibuntbarsch gebe ich Dir recht, er läßt sich auch mit kleineren Fischen in einen bepflanzten Aquarium halten, denn er läßt Pflanzen und auch die Fische in Frieden.
Panzerwelse und Schmerlen finde ich keine gute Kombination. Beide sind bodenorientiert und nach den von mir gemachten Erfahrungen bedrängen die Schmerlen die Panzerwelse.
Zu den Zebrawelsen und Schokoladenguramis kann ich nichts sagen, diese Fische hatte ich noch nicht.
Ich würde die Maronis und die Pandawelse aufstocken und den Rest so lassen. Vielleicht noch ein paar Ancistren dazu geben.

VG Dieter

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 16.01.2011, 19:33
von Basti
Hi,

Schokoladenguramis sind nicht so einfach, eher etwas heikel. Ich würde sagen das sie für diese Gesellschaft ,,zu zart`` sind. Da werden sie wohl untergehen. Sie brauchen ein stark bepflanztes Becken mit sehr weichem und biologisch einwandfreiem Wasser ohne grosse Strömung. Das würde sich mit dem L46 widersprechen, er braucht viel Sauerstoff, daher resultiert dann oft auch ne gewisse Strömung.

Die natürlichen Habitate sind ja auch komplett verschieden.

Die L46 sind schon sehr teuer, für einen ca 3cm grossen kannst du AB 60€ rechnen, oft noch mehr. Bei 6-8cm dann schon 150-200€.

Google mal L46 kaufen oder L46 Preise, da müsste was kommen.

Du könntest natürlich auch sogenannte ,,Mopsköpfe`` nehmen, d.h. sie haben eine flache Nase,,Boxernase``, sind aber ansonsten genauso schön, aber die bekommst du bei einem Züchter ev billiger. Einfach mal nachfragen. Hab mal 4 St. zw. 4-7cm für 150€ gesehen.

@ Dieter

ich habe mit den Schachbrettschmerlen gänzlich andere Erfahrungen gemacht. Sie sitzen bei meiner Mutter mit 8 Pandas zusammen in einem 200L. Becken und sind absolut friedlich, sie interessieren sich nicht für andere Fische. Werden ja auch nicht so gross, wenn sie überhaupt 6cm erreichen.Andere Schmerlen( Tigerschmerlen, Prachtschmerlen( werden ja beide grösser und grad die Tigerschmerle ist sehr aggressiv)) sind da natürlich anders, da könnte es Probleme geben, bei den hier genannten sehe ich dieses Problem nicht.

MfG

Basti

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 16.01.2011, 23:48
von jacqii92
hallo :)

habe mich von den skalare auch schon getrennt, habe vor sie eigl. nicht mehr zu holen, möchte ja auch des sie sich wohl fühlen und möchte schließlich nicht nur 2 skalare halten.

Dieter einen ancistrus habe ich in meinem jetzigen becken (er ist noch relativ klein > ca.6 cm) aber ich finde ihn aggressiv, meine Fische verschminden in meinem becken über nach (keine leiche nichts da) ich denke des er es ist habe sonstnur friedliche fische. und deshalb habe ich angst ihn mit in mein neues becken zu nehmen.


Hi Basti, schade mit den schokoladen Guramis, hast du denn eine idde welche Fadenfische/Guramis ich bei meiner besatzung zu geben könnte?
Zu den Guramis ich hatte vor kurzem noch 2 Honig Guramis, und die haben mir meine GANZEN pflanzen im becken weg gefressen, wie kommt das? ich habe dies beobachtet des waren nur die guramis, habe den auch immer planzliche kost gegeben und gurken aber hmm....eine idee wiso??

oha so teuer sind die zebrawelse ? :O :O habe ich mir aber schon so gedacht :(
hehe die Mopsköpfe sind ja niedlich :-) muss ich mal schauen.

die Schachbrettschmerlen bekommt man die in zoofachhandelgeschäften? oder sind die schwer zu bekommen?

danke für eure antworten!

mit freundlichem gruß jacqueline

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 17.01.2011, 14:18
von Basti
Hi,

das die Honigguramis die Pflanzen fressen wär mir neu, im Gegenteil, sie brauchen ein stark bepflanztes Becken. Bist du dir da sicher? Normalerweise ernähren sie sich auch nicht pflanzlich, sondern eher von Mückenlarven etc.

Mit den Fadenfischen und den meisten Labyrinthern haben wir das gleiche Problem in Bezug auf Strömung. Sie mögen es fast alle eher verkrautet und ruhig. Auch könnten die Salmler den Fadenfischen an den fadenartigen Bauchflossen zupfen, was er gar nicht mag.

Ich glaub nicht das der Ancistrus deine Fische frisst, wenn sie aber schon tot sind wird er das Aas fressen, aber lebende Fische hab ich noch nicht gehört. In dem genannten Becken meiner Mutter schwimmen auch Ancistrus, der Grösste hat bestimmt 12cm, und weder den Panzerwelsen,den Schmerlen, den Blauen Neon passiert was.

Die Schmerlen solltest du im gut sortierten Zoohandel bekommen.

MfG

Basti

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 17.01.2011, 18:28
von dieter
Hallo

@ Basti : Da sieht man mal wieder wie verschieden die Erfahrungen sein können.

@jacqii92: Fadenfische und Salmler diese Kombination finde ich auch nicht glücklich. Die Fische die Dein Ancistrus gefressen hat waren sicherlich schon Tod. Ich habe fast in jeden Becken Ancistren, selbst bei den Garnelen gibt es keine Probleme.

VG Dieter

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 17.01.2011, 21:16
von jacqii92
huhu,

ja bin mir ziemlich sicher, habe des beobachtet, die haben immer dran rum geknabbert :) kann ja nichts dafür wenn die ihr zuhause ausfressen :)

naja ich glaube aber mit dem zebrawels warte ich noch. der ist doch der einzige der strömung braucht oder nicht? denn könnte ich fadenfische halten. weil ich hatte vor kurzem noch meine guramis und an deren faden sind sie auch nicht gegangen.

hmm...dachte immer der ancistrus ist schuld, weil meine fische nen abend vorher nie etwas angezeigt haben des es denen schlecht geht.
naja bei mir sind auch schon 2 pandawelse verschwunden.

gruß jacqueline

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 17.01.2011, 22:56
von Basti
Hi,

wenn du den L46 weglässt sieht es wieder anders aus. Eine leichte Strömung ist zwar nie verkehrt, aber wenn du dafür sorgst, das sie wirklich nur leicht ist und ungefähr die Hälfte des Beckens an der Oberfläche gut beflanzt ist ( Schwimmpflanzen, Vallisnerien ) und dort keine Strömung herrscht, sollten Fadenfische möglich sein. Sie müssen auf jeden Fall eine Ecke haben wo sie sich zurückziehen können, da sie es auch eher ruhig mögen.

Z.B. Blauer Fadenfisch
Trichogaster trichopterus

oder der

Mosaikfadenfisch
Trichogaster leerii

Zwergfadenfische würde ich nicht nehmen, die halte ich bei der Gesellschaft für zu zart.

Aber gut beobachten, nicht das die Salmler doch an die Flossen gehen, dann SOFORT trennen. Und nur ein Paar, nicht mehrere Männchen und auch nur eine Art, nicht beide!

Hast du mal geschaut ob ev die verschwundenen Fische aus dem Becken gesprungen sind? Auch die kleinste Ritze reicht da oft aus.

MfG

BAsti

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 17.01.2011, 23:07
von jacqii92
huhu,

hui ja gut, dann bin ich ja glücklich, danke :)

na ich denke in einem so großen becken bekommen die ihre ecke die ruig ist :)
habe bei den guramis so art moos gehabt das an der oberfläche schwimmt, ich denke dies nehme ich wieder.

hmm, ich habe schon hinter dem becken überall geguckt, nirgens sind die :) ich war nämlich auch schon skeptisch, weil die können ja nicht aufeinmal weg sein ne.


eine frage habe ich noch meine mutter hat einen ancistrus, den gleichen wie ich nur das ihrer abunzu eine orange/braune farbe bekommt, was heißt das? ist das ein weibchen? in der paarungszeit? weil meiner hat das nicht der ist schwarz. kann ich die zusammen tun?

vielen dank für eure antworten, ihr habt mir echt viel weiter geholfen :)

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 18.01.2011, 18:03
von Basti
Hi,

bei dem Ancistrus deiner Mutter könnte es sich um eine andere Art oder Standortvariante handeln. Da die Ancistrus noch nicht alle wissenschaftlich beschrieben sind ist es nicht ganz einfach zu sagen ob es die selbe Art ist oder nicht. Ein foto wär ev hilfreich.

Die Färbung hat nichts mit dem Geschlecht zu tun, die Männchen bekommen mit der Geschlechtsreife,,Pubertät`` :D , einen Bart bzw ein ,,Geweih``. Im Internet gibt es ein paar Bilder auf denen du es sehen kannst.

Von der Grösse des beckens könntest du 2 ancistrus halten, sie brauchen aber ein paar verstecke, z.B. unter einer Wurzel( jeder eins für sich, keine ,,Gemeinschaftshöhle``) oder du nimmst eine ausgehöhlte Kokusnuss.

An Schwimmpflanzen kannst du auch Muschelblumen nehmen, das mögen sie auch gerne. Und ev eine Wurzel, die so gross ist, das sie bis an die Wasseroberfläche ragt. Die bremst dann auch die Strömung.

MfG

Basti

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 18.01.2011, 19:19
von jacqii92
huhu,

achso, hatten die zusammen gekauft. naja nen foto wird schwer :)

habe 2-3 verstecke (auch wurzel) nur habe ja auch noch panzerwelse (zwei arten)

naja bis ganz oben reicht die wurzel nicht, aber habe ja noch dieses moos und ansonsten hole ich noch was anderes, mal schauen.

gruß jacqueline

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 19.01.2011, 12:23
von Basti
Hi,

wenn ihr die beiden zusammen gekauft habt kann es sich um die selbe Art handeln, auch dann können die Fische sich etwas unterscheiden.

Zusammenhalten sollte kein Problem sein. Kannst du die Geschlechter erkennen? Falls es doch 2 Arten sind wär es gut wenn es kein Paar ist, 2 W wären gut. Bei 2 M brauchst du eine sehr gute Strukturierung, da sie sich ev fetzen können. Jeder sollte mehrere Höhlen zur Auswahl haben. W natürlich auch ein paar. Da sind aber Wurzeln auch ok.

MfG

Basti

Re: kann ich diese fische in einem becke halten?

BeitragVerfasst: 19.01.2011, 20:51
von jacqii92
hey,

also ich habe sie jetzt zusammen gesetzt :O der eine sieht eher aus wie ein brauner ancistrus, finde ich. sind glaube ich beide männlich :O habe heute noch eine ausgehüllte kokusnuss gekauft. hmm hoffe es klappt. haben sich glaube ich schon inner wolle gehabt aber seit dem macht der eine nichts mehr gehen sich ausm weg. naja abwarten haben sie ja erst heute zusammen gesetzt :)

gruß jacqueline