Besatzfrage 120L

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Besatzfrage 120L

Beitragvon Vani » 13.12.2005, 22:37

Hello again!

Da ich zu Weihnachten ein 120 L Aq geschenkt bekomme ,hab ich schonmal fragen zum Besatz.

Also ich hab zurzeit ein 60L Aq mit 12 Roten Neons, 5 Pandapanzerwelsen und 4 Otos...

WW Ph 6,5 Gh ca. 5,5 Kh 4 (Filter über Torf seit kurzem)Nitrat Nitrit 0 die Werte werden im gr. Aquarium dann wohl auch so sein.

So nun folgende Frage zum besatz:

Geht es ,wenn ich da 20 rote Neons ,5 Pandapanzerwelse, 5 leopardenpanzerwelse und meine 4 Otos einsetze?

Was geht dann noch?Oder ist es dann zu voll?

Interessant finde ich auch L-Welse und den Schmetterlingsbuntbarsch bzw Prachtbuntbarsch.

freue mich über vorschläge!!

Vielen Dank schonmal

Mfg
vani
Vani
Platy
 
Beiträge: 143
Registriert: 23.10.2005, 19:19

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 13.12.2005, 23:16

Hallo,

ich gehe jetzt mal nach der alten Regel, um einen groben Überblick zu bekommen.

20 roter Neon a 5 cm = 100 Liter
5 Pandapanzerwelse a 5 cm = 25 Liter
5 Leopardpanzerwelse a 5 cm = 25
4 Otos a 4 cm = 16 Liter

Zusammen also etwa 175 Liter. Finde das dann schon ein wenig viel. Daher entweder die Neons um 6 oder 7 aufstocken oder die Panzwerwelse. Hast du Sandboden eingeplant?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Vani » 13.12.2005, 23:49

hallo!

kommt mir bitte nicht mit regeln, das ist alles schwachsinn...sorry

Erfahrungen sind da um einiges besser :-)

Ja sandboden ist eingeplant wegen den Panzerwelsen!

trotzdem danke

mfg
vani
Vani
Platy
 
Beiträge: 143
Registriert: 23.10.2005, 19:19

Beitragvon keks110772 » 13.12.2005, 23:54

Oha! Scharf geschossen Vani...
Kannst Du die Erfahrungen auch näher definieren?

LG
Tatjana
Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage!!!
Benutzeravatar
keks110772
Diskus
 
Beiträge: 1163
Registriert: 23.04.2005, 16:23
Wohnort: 94315 Straubing

Beitragvon Botia » 14.12.2005, 13:01

Hallöchen Vani!

Also Deinen geplanten Besatz finde ich zu viel. Erfahrungsgemäß (;)) sind für ein 120l Becken etwa 3 Arten in passender Größe und, passendem
Sozialverhalten, und passenden Wasserregionen zu empfehlen.

Wenn Dir der Besatz so ungefähr gefällt würd ich sagen wären
15 Neons
6 Panzerwelse (nur 1 Art)
5-7 Otos (nicht in ein frisch eingerichtestes Becken!)
eine gute Wahl.

Ansonsten ist zu den anderen Vorschlägen zu sagen:
L Welse:
Da gibt es unheimlich viele und alle stellen andere Ansprüche. Schau doch mal bei www.l-welse.com rein. Mein Vorschlag wär ja eine Gruppe von etwa 5 L 134. Die würden zu Deinen Werten passen und sind unheimlich hübsch. Allerdings solltest Du dann Panzerwelse und Otos weg lassen. Stattdessen lieber noch ein Fischpärchen oder Trio für den oberen Bereich (z.B. Kampffische oder Zwerg- oder Honigfadenfische). Sonst wirds zu viel.

Schmetterlingsbuntbarsche:
Würd ich eher die Finger davon lassen. Die sind unheimlich empfindlich und selbst Dein weiches Wasser ist für die schon eher an der Grenze. Kommt auch drauf an in was für Wasser die Tiere gezogen wurden, an die Du ran kommen kannst. Wenn sie in praktisch reinem Osmose Wasser gezogen wurden, kannst Du es vergessen.

Purpurprachtbarsache:
Würden auch gehn. Aber dann praktisch ohne Beifische. Die können sehr aggressiv werden und brauchen so ein "kleines" Becken eigentlich für sich alleine.

VLG Moni
Nothing comes easy in life, at least not that which is worth living for...
Do you have anything worth living for?

I´m thankful for having you in my life, mi corazón!
Benutzeravatar
Botia
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 945
Registriert: 22.05.2005, 20:22
Wohnort: Allgäu

Beitragvon Marco7770_1 » 14.12.2005, 16:25

Hallo

Kann mich da Botia nur anschließen würde mich auch auf 3 Arten mit mit vernümftigen Besatz entscheiden.Natürlich Erfahrungsgemäß!!!!!!


Mfg
Benutzeravatar
Marco7770_1
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 840
Registriert: 18.02.2005, 12:05
Wohnort: Weißenfels

Beitragvon Marco7770_1 » 14.12.2005, 16:29

Ps: und die Aussage von Matthias als schwachsinnig zu bezeichnen finde ich schon dreist.Klar ist es keine 100%ige Aussage,aber als groben Anhaltspunkt finde ich die Regel nicht mal schlecht.Denke was anderes wollte Matthias auch nicht ausdrücken.

Verstehe sowieso nicht warum sich in letzter Zeit der Ton hier so verschärft hat???????Muss wohl am Weihnachtsstress liegen
Benutzeravatar
Marco7770_1
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 840
Registriert: 18.02.2005, 12:05
Wohnort: Weißenfels

Beitragvon Symphysodon » 14.12.2005, 16:40

Vani hat geschrieben:hallo!

kommt mir bitte nicht mit regeln, das ist alles schwachsinn...sorry

Erfahrungen sind da um einiges besser :-)

Ja sandboden ist eingeplant wegen den Panzerwelsen!

trotzdem danke

mfg
vani


Hi,
wenn du dich unter Schwachsinnigen nicht wohl fühlst dann musst du ja nicht hier sein.
Was glaubst du woraus Regeln entstehen? Doch nur aus Erfahrungen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon michael206 » 14.12.2005, 20:42

ich kann mich vani nur anschliessen, die regel ist absoluter schwachsinn und meiner meinung nach nicht zu gebrauchen, nichtmal als anhaltspunkt

oder wie findet ihr das zb:
Nun beginnt der Fischliebhaber Bücher zu diesem Thema zu wälzen und stößt irgendwann bei seiner Suche auf sogenannte Besatzformeln, nach denen man auf 1 cm ausgewachsenen Fisch 2 Liter Wasser rechnen müsste, oder im noch besseren Fall sogar 1 cm Fisch auf 1 Liter Wasser. Diese Formeln scheinen einem zwar die Planung der Fischmenge zu erleichtern; sie sind bei genauerer Betrachtung jedoch ziemlich unbrauchbar.

Hier mal ein Beispiel für die Formel 1 cm auf 2 Liter:

Nach dieser Formel könnte man in einem 500-Liter-Aquarium (200x50x50) einen 2 Meter langen Hai halten, einen Schwarm von 100 Neonsalmlern jedoch nicht.

Oder um etwas realistischer zu bleiben; in einem 54-Liter-Aquarium (60x30x30) hätte somit ein 25 cm Pfauenaugenbuntbarsch Platz, für 8 Guppy-Männchen wäre es dann aber schon ziemlich eng.

Ich glaube, dass man an diesen beiden Beispielen deutlich sehen kann, wie unsinnig eine Besatzplanung nach Formeln ist, und wie wichtig es erscheint, andere, geeignetere Kriterien zu finden. Daher sollen an dieser Stelle einige Denkanstöße für eine vernünftige Besatzplanung, die eine weitgehend artgerechte Zierfischhaltung ermöglicht, gegeben werden. Es kann sich aber nur um Denkanstöße handeln, denn mit diesem Thema könnte problemlos ein ganzes Buch gefüllt werden.

ansonsten finde ich monis vorschlag sehr brauchbar, bis auf die 5 l134er.
ich würde bei der grundfläche nur zu 3 tieren raten.
maximal 4 wenn sie gut untereinander harmonieren.

gruß michael
Benutzeravatar
michael206
Antennenwels
 
Beiträge: 172
Registriert: 04.06.2005, 01:19
Wohnort: Kempten/Allgäu

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 14.12.2005, 21:34

Hallo,

zum ersten finde ich den Ton im hier auch etwas traurig. Stört mich auch etwas.

Aber zum Thema.

Mein erster Satz war zum ersten folgender.

ich gehe jetzt mal nach der alten Regel, um einen groben Überblick zu bekommen.


Also ich wollte damit definitv einen Überblick mal bekommen wie viel Fisch das ist.

Diese Regel finde ich auch nicht so das gelbe vom Ei, aber ich kenne keine bessere. Warum ich sie nicht so ideal finde, hat Michael ja gezeigt. Danke Michale. Dazu muss ich aber sagen, das ich nicht nach der Regel besetze in dem ich sag da sind noch 50 Liter Platz, da kannst du einen Fisch von 50 cm oder 2 von 25cm oder 25 von 2cm einsetzen, sonder ich nehme es nach der gesammt Menge und schaue mir zusätzlich an wie viel Platz die Fische benötigen. Das letztere hängt von der Größe der Fische ab, der Lebensweise, also ob sie Schwimmfreudig sind oder eher ruhiger und anderen Faktoren.

Erfahrungen sind da um einiges besser


Glaube so ganz frei von der bin ich jetzt in 15 Jahren Aquaristik auch nicht. :)

Finde daher die Vorschläge von Moni nicht schlecht, der ja ziemlich mit meinem Übereinstimmt.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Marco7770_1 » 14.12.2005, 21:57

Hallo

Wie gesagt sollte es ja nur ein Anhaltspunkt sein, und nicht eine Formel zur Berechnung des Besatzes.Hältere jetzt schon zeit gut 20 Jahren Fische und finde es echt schade welche rauhen Umgangsformen hier herschen.Die Regel cm pro Fisch ist ja nicht erst seit gestern erfunden und soll auch nicht das optimum darstellen,sie sollte nur ein grober Anhaltspunkt für Einsteiger sein und nicht ein "Aufgeilspielzeug"für erfahrene Aquarianer .Schade das hier einige ihre Erfahrung gegen andere ausspielen wollen ohne sie mit anderen zu teilen.

In diesem Sinne

Mfg

Marco
Benutzeravatar
Marco7770_1
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 840
Registriert: 18.02.2005, 12:05
Wohnort: Weißenfels

Beitragvon Vani » 14.12.2005, 22:38

Hey hey hey mal ganz ruhig hier :) ...

Das war keineswegs böse gemeint, nur diese Formeln sind nunmal total doof, ich wollte dich nicht persönlich angreifen ,lach, ich kann nur diesen formel kram nicht mehr hören.(also sorry wenn es zu aggressiv rüberkram, war keine absich!!)

Also da ich insgesamt 20 neons in 2 kleinen becken, also 10 und 10 habe sollten die in das größere ziehen, was wahrscheinlich eher so 140L haben wird.

Meine fünf Pandas kommen auch dazu und eben die 4 otos.

Ich hätte, wenn das geht, gerne noch 5 Leopardenpanzerwelse und eben ein Päärchen SBbs ,aber scheint ja zu viel zu sein.

Bin gerne für weitere Vorschläge offen!

Schonmal Danke

Mfg
Vani
Vani
Platy
 
Beiträge: 143
Registriert: 23.10.2005, 19:19

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 14.12.2005, 22:57

Hallo,

20 Neons, 5 Panda und die Otos sind für 140 Liter ok. Mehr würde ich nicht reinsetzen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon michael206 » 14.12.2005, 23:17

nja, ich würde es bei einer pw-art belassen, die dafür aufstocken auf ca 8-10stk wenn keine weiteren bodentiere dazukommen

gruß michael
Benutzeravatar
michael206
Antennenwels
 
Beiträge: 172
Registriert: 04.06.2005, 01:19
Wohnort: Kempten/Allgäu

Beitragvon Vani » 15.12.2005, 20:02

Sooo...also ich weiß jetzt, dass es ein 200 Liter Eckaquarium wird.


wäre also dankbar ,wenn ihr noch Besatzideen für mich habt :-)
Danke vielmals!!

Mfg

Vani
Vani
Platy
 
Beiträge: 143
Registriert: 23.10.2005, 19:19

Nächste

Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast