12liter nano-riff

Ähnlich wie ein Süßwasseraquarium, aber doch irgendwie ganz anders. Daher alles rund um die Meerwasseraquarien hier.

Beitragvon keylin » 07.07.2007, 12:24

hi!

ich bin grad dabei... :wink:
ein paar minütchen noch!
keylin
 

Beitragvon keylin » 07.07.2007, 12:39

hi!

so, hier ein paar pics von dem ersten getier, das ich gesichtet hab...

Bild

Bild

Bild

Bild

eine gesamtansicht des beckens bringt es noch nicht, weil eh alles noch ziemlich vernebelt ist und ich noch nicht weiß, ob mir die anordnung der steine so gefällt.
keylin
 

Beitragvon Pseudo » 07.07.2007, 12:42

Der Wurm sieht hammer aus, aber kannste net drinne lassen oder?
Ich mein auf dem einem Bild kriecht er ja aus dem Becken oder?
Pseudo
Platy
 
Beiträge: 115
Registriert: 13.11.2006, 19:48
Wohnort: 65933 Frankfurt Main

Beitragvon keylin » 07.07.2007, 12:46

hi!

den wurm vom zweiten bild hab ich in der schale gefunden, in der ich die steine kurz zwischengelagert hatte bevor ich sie im becken versenkt hab. :wink:
keylin
 

Beitragvon keylin » 07.07.2007, 13:18

hi!

the next one! und der ist riesig... 20-30cm länge hat der bestimmt. :shock:

Bild
keylin
 

Beitragvon DeniZ » 07.07.2007, 15:59

Hi,
Das ist schonmal nicht so dolle mit den Würmern...

Die beiden die du da hast sind Palola sicilliensis, sogenannte Borsten-Kieferwürmer...
Eins vorweg: Fasse diese Tiere nie mit der bloßen Hand an. Ich hatte mal einen kleinen ca 5 cm langen Borstenwurm einer anderen Art, und es hat sich angefühlt wie Kaktus udn Brennesel zusammen. Man verbrennt sich also ordentlich, und bei Tieren diese Größe ist es sicherlich kein Spaß mehr...

So zu dem Tier:
Da dieser Wurm bis zu 3 Meter lang und bis zu 1,5 cm dick werden kann, würde ich dir raten diese Tiere zu entfernen.
Sicherlich kannst du dir vorstellen wie viel Hunger so ein Tier haben kann. Er frisst Algen, und wenn nicht genug da sind zerpflückt er dir korallen und anemonen. So schön dieses Tier auch sein mag, es wird dir alles kurz und klein machen...

Gruß DeniZ
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon keylin » 07.07.2007, 16:59

hi!

danke für die bestimmung und den tipp mit dem anfassen.
ich hab ja meine altbewährte grillzange (schon seit jahren als "aquaristikzange" im einsatz") die ich zur entfernung verwenden kann.

gibt es auch "gute" borstenwürmer?

hab noch ein paar tierchen gesehen. fotos folgen...
keylin
 

Beitragvon Pseudo » 07.07.2007, 17:51

wow.... 3 Meter oO is ja heftig!!
Pseudo
Platy
 
Beiträge: 115
Registriert: 13.11.2006, 19:48
Wohnort: 65933 Frankfurt Main

Beitragvon keylin » 07.07.2007, 17:53

hi!

hab den letzten jetzt rausgeholt (war der einzigste der grad zu erblicken war).der hat locker 50cm. ich hab ja im becken immer nur teile sehehn können. dachte schon der hört ja gar nicht mehr auf... :lol:
keylin
 

Beitragvon keylin » 07.07.2007, 20:33

hi!

noch mehr bildchen...

Bild

Bild

Bild
keylin
 

Beitragvon DeniZ » 07.07.2007, 21:34

Hehe ;)

Joa zu den neuen Bildern...

Bild 1 und 2 sind jeweils kleine Glasrosen. Sehen zwar toll aus aber sind auch genaugenommen Schädlinge, da sie alles vernesseln was ihnen zu nahe kommt. Würd ich auch nicht unbedingt mit der bloßen hand anfassen.. Ich halte mir auch eine große, da sie einfach toll aussehen. Alle anderen mache ich immer weg, das geht ganz einfach:
Du nimmst kochendes Wasser, ziehst es in eine Spritze mit nadel dran und haust es dann ganz schnell genau ins zentrum der glasrose rein. Sie stirbt sofort ab und kann dann abgesaugt werden. Komm nie auf die sie zu beschädigen, oder versuchen sie rauszurupfen. Dann wird sie verletzt und stößt jede menge milchiges zeug aus, woraus dann gaaaanz viele neue wachsen.
Auf Bild drei ist eine der unzähligen Schneckenarten zu sehen. Sin nützliche Tierchen, und ich habe auch mindestesn 5 verschiedene drin. Von blau bis rot über geld alles dabei...

Gruß DeniZ
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon keylin » 07.07.2007, 21:47

hi!

danke für den tipp.
ich find es total spannend, was sich nach und nach alles an leben zeigt. ich komm gar nicht mehr vor'm becken weg. (hab sogar beim abendessen davorgehockt... :oops: :lol: )
keylin
 

Beitragvon DeniZ » 07.07.2007, 21:52

Ja das ist wirklich Hammer...
Hast das gleiche wie ich!: Akute Salzeritis!

Was ich dir empfehlen kann wenn du frisches Lebendgestein hast...

Stell dir mal den Wecker so auf 2 Uhr nachts und leuchte mal mit einer schwachen Taschenlampe dann hinein, vor allem in die Ecken.

Du wirst Staunen wer und vor allem was um die Uhrzeit unterwegs ist!

Es lohnt sich wirklich!
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon keylin » 07.07.2007, 21:59

*lol*

da lohnt sich ja das hinlegen gar nicht... :wink:

von wann bis wann hast du denn in der ersten zeit beleuchtet?
ich bin noch unsicher was die genaue beleuchtungszeit angeht. außerdem hab ich es versemmelt mir ne zeitschaltuhr zu kaufen, weswegen ich bis montag vorläufig manuell an- und ausknippsen muss.
keylin
 

Beitragvon DeniZ » 08.07.2007, 04:51

Du kannst von anfang an getrost voll beleuchten.

Ich hab von morgens 11 bis abends 22 uhr das Licht an.
2 weiße und eine blaue röhre.


Gruß DeniZ
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

VorherigeNächste

Zurück zu Meerwasseraquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast