Anfang eines Meerwasser Aqua

Ähnlich wie ein Süßwasseraquarium, aber doch irgendwie ganz anders. Daher alles rund um die Meerwasseraquarien hier.

Anfang eines Meerwasser Aqua

Beitragvon Puschl » 26.07.2007, 15:22

Hallo,

mein Mann hat seit 15 Tage ein MW Aqua.
Besser gesagt er ist gerade ganz am anfang davon.
Das Aqua bildet gerade ganz leichte Algen.
So wie ich gelesen habe ist das normal.
Meine eigentliche Frage ist,wir können preiswert eine grosse Kupferanemone bekommen.
Kann man diese schon ins Apua einsetzen?
Oder geht das erst so ca.nach 10 Wochen Eingewöhnungsphase?

Gruß
Puschl
Benutzeravatar
Puschl
Platy
 
Beiträge: 102
Registriert: 27.02.2007, 21:09

Beitragvon keylin » 26.07.2007, 15:27

hi!

hast du mal ein foto vom becken? *neugierig-bin*

beim thema anemone kann ich dir leider nicht weiterhelfen. vielleicht können deniz oder sven dir da weiterhelfen.
keylin
 

Beitragvon Puschl » 26.07.2007, 15:40

Hallo,

du das lohnt sich noch nicht :(
Bis jetzt ist nur ein lebender Stein drin und so ne riesen Muschl die als Zierde da ist.
Haben aber vor ein paar Tage 10 kg lebendene Steine erworben,müßten normal die Tage ankommen.
Wenn diese dann drin sind im Aqua, werde ich meinem Mann sagen er soll schonmal ein Bild machen.
Kann man am anfang so wie unser Aqua ist noch was rein machen?

Gruß
Puschl
Benutzeravatar
Puschl
Platy
 
Beiträge: 102
Registriert: 27.02.2007, 21:09

Beitragvon DeniZ » 26.07.2007, 17:04

Hi,
es wäre erstmal gut zu erfahren wie viel liter das Becken hat, welche Technik genau verwendet wird, und was genau schon alles drin ist.
Gennerel würde ich noch ein bis zwei Wochen warten bis was weiteres reinkommt.

Durch das Lebendgestein kommt ja erstmal der Bakterienhaushalt ins Gleichgewicht. Wenn das Becken nach ca 10 Tagen nach einsetzen des Lebendgesteins gut steht, könntest du theoretisch die ersten niederen Tiere wie anemonen einsetzen. Allerdings könnte es auch so kommen, das du derart viele Algen bekommst, das sich ein Teppich über die Anemone zieht, sodass diese schlichtweg erstickt. Wie gesagt , kann passieren, muss aber nicht.
keylin hat jede Menge Algen, ich hatte kaum welche.
PS: Wäre nett wenn du mein Becken mal kommentieren würdest.

Ach ja, haben du und/oder dein Mann schon MeWa-Erfahrung?

Gruß DeniZ
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Puschl » 26.07.2007, 17:42

Hallo Deniz,

das Probierbecken was wir jetzt haben hat 54 Liter.
Möchten erstmal wirklich schauen ob wir damit klar kommen und wie alles so funktioniert.
Der Boden ist ich glaube es nennt sich MW Kies kann das sein?
Dazwischen sind auch ne menge winzige Muscheln die aber tot sind.
Einen grossen lebenden Stein haben wir drin,aber vor einige Tage haben wir 10kg günstig erworben.
Wenn der Stein dann bald kommt werden wir ihn auch sofort einsetzen.
Dann ist noch so ne große Muschel mit drin aber halt nur als Zierde.
Die Algen bekommen wir auch langsam ins Becken rein,ist aber noch ganz wenig so braun sieht er aus.
Nein dann möchte ich noch keine Anemone einsetzen wenn diese vielleicht daran ersticken kann,weiß ja nicht wie schlimm wir es mit den Algen zutun bekommen.
Ja ich habe es an den Bildern gesehen das keylin es ganz schlimm getroffen hat mit den Algen :(
Jetzt eine ganz dumme frage von mir,gehen die Algen auch wieder alleine weg, :oops: oder muss man sich dafür was besorgen?
Diese Röhrenwürmer haben wir auch an dem lebenden Stein dran :D
Dann noch, hmm wie soll ich es beschreiben,sieht so aus wie die Blüte vom Röhrenwürmer aus, aber kommt direkt aus dem Stein und ist braun.
Wenn man sich zu schnell bewegt verkriecht es sich sofort in den Stein rein.

Nein wir sind blutige Anfänger mit MW :?
Daher auch das kleine Becken zuerst zum probieren,hatten es noch überig von unseren anderen Süsswasserfische.

Dein Becken gefällt mir einfach nur super :nod:
Was mir besonders gefällt sind diese Glasrosen,die stechen auf dem Bild so richtig schön raus.
Ach wären wir doch auch schon so weit.
Aber bis dahin ist noch viel lernen angesagt und viel Geduld haben.

Gruß
Elke
Zuletzt geändert von Puschl am 26.07.2007, 18:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Puschl
Platy
 
Beiträge: 102
Registriert: 27.02.2007, 21:09

Beitragvon keylin » 26.07.2007, 18:27

hi!

hab eben mal bei zwei bekannten nachgefragt: beide würden auf jeden fall 5-6 wochen warten eh man anemonen einsetzt.
keylin
 

Beitragvon DeniZ » 26.07.2007, 18:57

Puschl hat geschrieben:Hallo Deniz,
das Probierbecken was wir jetzt haben hat 54 Liter.
Möchten erstmal wirklich schauen ob wir damit klar kommen und wie alles so funktioniert.


Sehr weise Entscheidung!

Puschl hat geschrieben:Der Boden ist ich glaube es nennt sich MW Kies kann das sein? Dazwischen sind auch ne menge winzige Muscheln die aber tot sind.


Das nennt sich Korallenbruch was du da hast. Noch optimaler wäre LiveSand gewesen wegen den Bakterien. Aber ist halt Geschmackssache!


Puschl hat geschrieben:Einen grossen lebenden Stein haben wir drin,aber vor einige Tage haben wir 10kg günstig erworben.
Wenn der Stein dann bald kommt werden wir ihn auch sofort einsetzen.

Wie groß, bzw schwer ist der eine Stein? Ist es ein Lebendstein? Normalerweise macht man erst die Steine rein, dann den Bodengrund wegen der Gefahr des Untergrabens durch Tiere! Ist es ein 10kg Brocken?
Ich bezweifel das du den komplett unter Wasser bekommst, es sei den er hat so eine traumhafte Form! Ich hoffe ihr habt eine Plexiglasplatte am Grund verklebt, da sonst die Gefahr ist, das der boden durchknackt, da der Boden ja nur 6 mm stark ist, und 10 kg schon recht viel sind.
Als Faustregel gilt: 1kg LG pro 10 L Wasser, aber ist auch Geschmackssache, je mehr desto besser wegen den Bakterien.

Puschl hat geschrieben:Die Algen bekommen wir auch langsam ins Becken rein,ist aber noch ganz wenig so braun sieht er aus.

Das ist ganz normal. Sind Kieselalgen.
Puschl hat geschrieben:Nein dann möchte ich noch keine Anemone einsetzen wenn diese vielleicht daran ersticken kann,weiß ja nicht wie schlimm wir es mit den Algen zutun bekommen.

Jap ist auch besser so. Zu keylin: Genau deshalb wartet man ja im normalfall 5-6 Wochen, ich sagte auch nur das es theoretisch geht, da das Wasser schon in ordnung ist, die Bakterien aber noch nicht komplett da sind.
Puschl hat geschrieben:Jetzt eine ganz dumme frage von mir,gehen die Algen auch wieder alleine weg, :oops: oder muss man sich dafür was besorgen?

So dumm ist die Frage garnicht! Nein, die gehen aber wieder von alleine weg, irgendwann werden die durchsichtig und zersetzen sich! Spätestens dann wenn sie keine Nahrung finden wie bspw Silikate für Kieselalgen! Deshalb gilt: Immer schön Osmose/destiliertes Wasser benutzen, damit man Algen keine Chance gibt!

Puschl hat geschrieben:Diese Röhrenwürmer haben wir auch an dem lebenden Stein dran :D
Dann noch, hmm wie soll ich es beschreiben,sieht so aus wie die Blüte vom Röhrenwürmer aus, aber kommt direkt aus dem Stein und ist braun.
Wenn man sich zu schnell bewegt verkriecht es sich sofort in den Stein rein.

Joa , das ist echt cool, ich hab mittlerweile knapp 20 Stück, wovon der größte einen durchmesser von knapp 4 cm hat. Aber grade am Anfang nicht zu oft "ärgern", da sie noch sehr geschwächt sind.



Puschl hat geschrieben:Dein Becken gefällt mir einfach nur super :nod:
Was mir besonders gefällt sind diese Glasrosen,die stechen auf dem Bild so richtig schön raus.


DANKE! Ja , aber es sind nun mal Parasiten, weshalb ich mir nur die eine halte :) Vermehren sich aber dennoch wie Sau ;)
[quote="Puschl"]Ach wären wir doch auch schon so weit.
Aber bis dahin ist noch viel lernen angesagt und viel Geduld haben. [/qoute]
Das kommt noch :) Einfach nichts überstürzen, und wenn man nicht weiter weiß, lieber fragen und auf eine Antwort warten, als irgendwas auszuprobieren!


Wichtig: Ach ja, was habt ihr für eine Beleuchtung?

Gruß DeniZ
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Puschl » 26.07.2007, 19:56

Hallo Deniz,

dieser Korallenbruch soll dann später noch in das große MW Becken mit rein wenn alles gut klappen sollte.
Mein Mann möchte dann auch Sand mit ins Becken tun.
Der Stein der momentan mit drin ist,ist ca.2kg schwer.Ich weiß leider nicht ob der andere Stein 10kg komplett wiegt,oder ob es mehrere Steine sind.
Wir haben unter dem Aqua eine dicke Holzplatte drunter und darunter nochmals eine.
Gut habe ich wieder was gelernt mit dem pro kg = 10 Liter Wasser.
ich finde diese Lg schön,da kann man vieles neues entdecken,daher kann davon schon etwas mehr ins Becken :D
Ne dann warten wir lieber noch die Zeit ab bis die Algen wieder weg sind.Vielleicht kann er ja die Anemone solange bei sich behalten wo wir sie herbekommen.
Bin ich froh das ich doch nicht so eine dumme Frage gefragt habe :)
Haben das ganze Becken sowieso mit destiliertem Wasser voll gemacht.
Nächsten Monat ist dann so eine Osmoseanlage fällig.
Wenn es nämlich klappen sollte mit dem kleinen MW Becken ist es zu teuer das große Becken dann immer mit destiliertem Wasser zu füllen.
Wir haben leider nur einen Röhrenwurm am Stein dran.
Dieser ist auch noch ganz klein.Können den an den LG auch noch Röhrenwürmer alleine wachsen?
Ist es den schlecht wenn man zuviele Glasrosen im Becken hat,ich finde sie trotzdem schön :oops:
Hmmm da fragst du mich zuviel was für eine Beleuchtung wir im Becken haben,dass Licht sieht blau aus was ins Aqua strahlt.

Nein wir machen das ganz langsam mit dem Becken.
Jeden Monat dann auch was neues was man später für das große Becken verwenden muss.
Natürlich auch Kleinigkeiten die nach der Eingewöhnungsphase für notwendig sind fürs kleine Becken.

Gruß
Elke
Benutzeravatar
Puschl
Platy
 
Beiträge: 102
Registriert: 27.02.2007, 21:09

Beitragvon DeniZ » 26.07.2007, 20:01

Hi,

mit der Plexiglasplatte meinte ich das IN das Becken soll. Überleg mal wie schwer so ein 10 kg Klotz ist, der dann mal eben so ungeschützt auf nur 6 mm dünnen glas liegt. Unter das Aquarium gehört Styropor oder Filz, nicht holz... Soviel dazu.

Ja die Röhrenwürmer können sich so vermehren, frag mich nicht wie aber es geht :wink: Ich hatte auch am Anfang nur einen.
Mit der Osmose ist eine gute Idee, habe ich auch ;)

Das mit der Beleuchtung wäre schon wichtig... Vor allem für die späteren bewohner des Beckens...

Wie viele Röhren? Wie viel Watt jeweils...?

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Puschl » 26.07.2007, 20:25

Hallo Deniz,

macht es dann was aus wenn man jetzt nochmals das Aqua ausräumt und dann eine Plexiglasplatte reinlegt?
Normal haben wir alle Apuas auf einer Isomatte stehen,hatten aber an dem Tag leider keine mehr zur verfügung.
Ich kanns die leider nicht sagen was für Röhren das sind und wieviel Watt die haben.Muss ich da meinen Mann fragen.
Was kann den noch alles so an einem LG wachsen?
Das wäre schon wenn wir noch mehr Rohrwürmer bekommen würden :)

Gruß
Elke
Benutzeravatar
Puschl
Platy
 
Beiträge: 102
Registriert: 27.02.2007, 21:09

Beitragvon DeniZ » 26.07.2007, 21:56

Naja,
die Plexiglasplatte muss richtig fest unten drin sein, das heißt das Aqua-Silikon muss richtig drin sein!
In meinem Thread siehst du auf dem dritten Bild wie die unten eingeklebt ist.
Die einfachste Lösung im nachhinein wäre ihr holt euch ein neues Glasbecken 54L (kostet so um die 20€) und baut die da ein. Wenns fest ist füllt ihr das einfach um. So habt ihr auch noch ein Ersatzbecken.
Das Aqua MUSS unbedingt auf einer Isomatte oder ähnlichem stehen, grade bei der ungleichmäßigen gewichtsverteilung!

Was daraus alles wachsen kann, bzw wächst hängt von der Beleuchtung ab.Schau mal so um 2 uhr nachts mit einer Taschenlampe rein, und staune was alles lebt vor allem so an kleingetier.
Alsounbedingt Mann fragen :)

PS: Von wo kommt ihr? Vielleicht kann man mal helfen...

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Puschl » 25.08.2007, 13:34

Hallo,

so nach längerer Zeit melde ich mich auch nochmals wegen unserem MW Aqua.Haben jetzt endlich nach langem hin und her und ein wenig Ärger unser LG bekommen.
Jetzt habe ich gesehen das an einigen Steinen,hmmm wie soll ich es erklären, ich würde sagen es sind kleine Glaskugeln die bunt sind und an einigen Steinen sitzen/kleben.
Es wäre nett wenn mir einer sagen könnte was das ist :D
Es sind auch einige Rohrwürmer an den Steinen und bin gespannt was sie noch so alles freigeben.
Kleine Seesterne haben wir nun auch dabei gehabt :lol:
Na die Fadenalgen wollen uns immer noch nicht so ganz verlassen :?
2 Krabben haben wir uns in der Zeit auch zugelegt :D

Mein Mann muss heute mal Fotos machen und die werden wir dann heute oder morgen einstellen :wink:

Gruß
Puschl
Benutzeravatar
Puschl
Platy
 
Beiträge: 102
Registriert: 27.02.2007, 21:09

Beitragvon DeniZ » 25.08.2007, 14:29

Hi

Joa mach erstmal Fotos, dann fällt die Bestimmung leichter ;)

Gruß DeniZ
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Puschl » 29.08.2007, 23:50

So jetzt kommen auch mal die ersten Bilder von unserem MW :D

Bild
Das ist einer unserer 3 Seesterne

Bild
Einer unserer 2 Würmer :?: Sie haben eine Farbe Blau/Rosa.
Würde sagen sehen aus wie Tausendfüßler.

Bild
Deniz,wenn du auf der rechten Seite den 3 Stein von unten nimmst, vor dem roten Stein sieht man eine dunkle Kugel, sieht so aus wie eine bunte Glaskugel.Kannst du mir sagen was das ist?Das habe ich an mehreren Steine.

Bild
Bild

Bild
Das ist wohl eine Glasrose,oder?

Bild
Hier kannst du es etwas besser sehen was ich meine mit der bunten Glaskugel.

Bild
Und hier einer unseren 4 Krebschen :D
Die braunen Algen und Fadenalgen mußt du dir wegdenken :D

Gruß
Puschl
Benutzeravatar
Puschl
Platy
 
Beiträge: 102
Registriert: 27.02.2007, 21:09

Beitragvon DeniZ » 30.08.2007, 05:25

Puschl hat geschrieben:So jetzt kommen auch mal die ersten Bilder von unserem MW :D


Bild
Einer unserer 2 Würmer :?: Sie haben eine Farbe Blau/Rosa.
Würde sagen sehen aus wie Tausendfüßler.


Das sind Borstenwürmer. Zur genauen Artbestimmung bräuchte man bessere Aufnahmen. Sind nützliche Tiere, manche Arten weerden aber auch bis zu 30 cm lang und sind Parasiten. Im normallfall aber harmlos. Nie mit den bloßen Händen anfassen, Verbrennungsgefahr ;)


Bild
Deniz,wenn du auf der rechten Seite den 3 Stein von unten nimmst, vor dem roten Stein sieht man eine dunkle Kugel, sieht so aus wie eine bunte Glaskugel.Kannst du mir sagen was das ist?Das habe ich an mehreren Steine.

Bild
Bild

Die Kugeln die du meinst sind Kugelalgen. Sind ganz hübsch, aber lass es nicht zu viele werden...
Hier gilt: Lieber entfernen, denn sie kommen mit wenig Licht aus und können zur Plage werden. Aber auch niemals zerdrücken, sondern lieber absammeln oder absaugen.
Bild
Das ist wohl eine Glasrose,oder?

Ja. Würde ich sofort gegen an gehen!





Sieht doch schonmal ganz vernünfitg aus für den Anfang!

Was habt ihr denn nun für eine Beleuchtung???

Gruß DeniZ
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Nächste

Zurück zu Meerwasseraquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron