Alles von AbisZ???????

Ähnlich wie ein Süßwasseraquarium, aber doch irgendwie ganz anders. Daher alles rund um die Meerwasseraquarien hier.

Alles von AbisZ???????

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 05.01.2008, 22:19

Hallo, ich würde mir gerne ein Meerwasseraquarium ins Haus stellen.Wie fängt man an??????Kann man normale Filter für Süßwasseraquarien verwenden????????Welcher Bodengrund???????Braucht man unbedingt einen Abschäumer?????Welches Licht braucht man???????Möchte alles wissen, von A bis Z. Kann mir jemand helfen???????
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon Angel » 06.01.2008, 08:55

Bist Du dir denn sicher, das du alle benoetigten Teile fuer ein SZ AQ dort ueberhaupt bekommst, wo du schon keine HMF matte finden konntest?
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon DeniZ » 06.01.2008, 11:28

Uff...

Hi erstmal...

Um deine Fragen zu beantworten. Aus übersichtlichen Gründen habe ich deine Orgie von "?" mal eingekürzt.

Also:

Wie fängt man an?
Als erstes informiert man sich ausreichend. Dazu stellt man sich die Frage , was man überhaupt will. Also die Größedes Beckens, den Besatz, die finanziellen Möglichkeiten, und und und.

Kann man normale Filter für Süßwasseraquarien verwenden?
Nein die haben in der MeWa -Aquaristik nichts zu suchen. Man brauch in der Regel keinen Filter. Diesen Part übernimmt der Abschäumer.

Welcher Bodengrund?
Gibt verschiedene. Unter anderem Meeressand oder Korallen/Muschel-Bruch. Welchen du nimmst, hängt vom Besatz ab.

Braucht man unbedingt einen Abschäumer?

Jein. Wenn du nur ein 12 L Becken mit einer Koralle machen willst, dann nicht. Soll ein 200er mit Fischen her, dann schon.

Welches Licht brauch man?
Ein starkes! Was genau hängt wiederum vom Geld ab, und vor allem von der Größe des Beckens. Ich halte zb sehr viel von HQI-Beleuchtung.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Gruß DeniZ
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 06.01.2008, 21:58

Beitrag Filip Carlos Twelsiek

Danke für die inforationen!!!!Kann man in einem Nanoriffaquarium auch Fische halten, denn ich möchte nur so 4 kleine Fische halten, und ein paar wirbelose Tiere.
Ja, ich bekomme alle Teile. HMF gibt es hir nicht, dafür aber sehr viele andere Filterarten.Das Technische ist hier etwas teurer als bei euch, dafür sind die Fische vieeeeel billiger, und sid fast alle Wildfänge da wir an der Quelle sind.
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Angel » 06.01.2008, 21:59

Beitrag Angle

...und du findest es angemessen die Wildfang quasi vom Boat in dein AQ, statt sie dir einfach nur genau vor der Tuer beim tauchen anzusehen?
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 06.01.2008, 21:59

Beitrag Deniz


Hi,

ja kann man... Allerdings muss es dazu MINDESTENS 54 L haben...
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 06.01.2008, 22:01

Beitrag Filip Carlos Twelsiek

Hallo, welche Fische sind für den anfang gut??????Braucht man für ein 54Liter becken einen Abscheumer????
Brasilien ist groß, wo ich lebe gibt es in den Flüßen nur Schmucksalmler und Piranhas, die meisten Fische sind im Norden, vieeeeeeeeeeele Km von hier.

so ich alte Schnarche wollte den Beitrag von guppymännchen abteilen und habe den ganzen Thread gerzirren. Sorry
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Angel » 07.01.2008, 12:29

@ Matthias - Du hast mich echt verwirrt mit den ganzen re-posts :-)

@ Filip - Ich pers. find's halt nicht angemessen Wildfang ins AQ zu packen....
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 11.01.2008, 21:08

Hallo, kann man in einem 12 Liter becken seepferde halten?
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon DeniZ » 11.01.2008, 21:57

Filip Carlos Twelsiek hat geschrieben:Hallo, kann man in einem 12 Liter becken seepferde halten?


Ehm Hi,

Ich hoffe doch das deine Frage nicht ganz ernst gemeint war...
Sollte sie es doch: NEIN!
Seepferdchen sind hochempfindliche Tiere, die Platz und optimale Bedingungen brauchen...


Bitte Bitte gründlich informieren...

Gruß DeniZ
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 09.08.2008, 20:29

Hallo ich habe mich nun gründlich informiert. Ich dachte immer Seepferdchen würden nur 4cm groß werden. Ich möchte mir ein 300 Liter-becken mit Seepferdchen anlegen. Da bei uns Lebendgestein vom IBAMA wegen Naturschutzgründen verboten wurde, fällt das berliner system schon mal weg (Lebendgestein soll für Seepferdchen ja auch gefährlich sein). Ich habe mich also für das Jaubertsystem entschieden, da es bei uns die dafür notwendigen Materialien gibt, ist es aber zu empfehlen???
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon Katrin » 11.08.2008, 10:39

Hi!

Muss man Seepferdchen nicht in einem Artaquarium halten?

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 11.08.2008, 16:34

Ja, oder mit Seenadeln.
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Beitragvon DeniZ » 12.08.2008, 16:05

Ich kenne das "Jaubertsystem" nicht, jedoch behaupte ich mal das ein MeWabecken ohne Lebendgestein nichts halbes und nichts ganzes ist, da es ja auch die Filtervorgänge mitübernimmt.

Ich kann mir nicht vorstellen das es gut gehen wird...


Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Filip Carlos Twelsiek » 12.08.2008, 22:33

Hallo,
auf dieser Seite wird bei "Haltung" vom Lebendgestein abgeraten.
http://hippocampus-info.com/seepferdchen/aquarium.html
Filip Carlos Twelsiek
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2007, 23:54
Wohnort: Santa Rita do Sapucaí Brasilien

Nächste

Zurück zu Meerwasseraquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast