Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Ähnlich wie ein Süßwasseraquarium, aber doch irgendwie ganz anders. Daher alles rund um die Meerwasseraquarien hier.

Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Casandra » 21.03.2009, 09:54

Hallo

Heute früh ist es mal wieder passiert: Ein Leierfisch ist mir aus dem Becken gehüpft. Wieder das Männchen, das so schon Probleme hat nach dem letzten Ausflug auf die Flossen zu kommen. Diesmal habe ich es direkt gemerkt und er war max. 1 Minute draußen. Ihm scheint es auch gut zu gehen, er schwimmt normal und auch beim TWW eben war er recht neugierig.

Aber ich bin die meiste Zeit jetzt in der Schule, und beim nächsten Mal kann es gut sein das er Pech hat und auf dem Fußboden verendet. Das will ich verhinden. Daher meine Idee: Ich würde gern an der hinteren Seite des Becken eine Art Wand anbauen, aus Material das durch Salz nicht geschädigt wird. Man sollte die Wand auch abnehmen können.

Problem ist der Außenfilter, der hinten hängt. Die Wand müsste so gebaut sein, das sie um den Filter herum geht und trotzdem immer am Becken anliegt. Hoffe ihr wisst was ich meine. Also so das hinten kein Fischi mehr raushüpfen kann sondern vorher eine Begegnung mit der Wand hat, die ihn wieder etwas unsaft ins Becken befördert.

Mein Papa hat nicht unbedingt 2 linke Hände, er ist da sehr kreativ und talentiert. Nur weiß ich nicht welches Material, und auch wie ich die dann am besten da an das Becken festmache.

Seitlich brauch ich denk ich mal keine Wand, würde auch extrem dämlich aussehen. Ich schätze der Außenfilter bzw. das Stück das den Einfluss des Wassers regelt wird Schuld sein das die Leierfische dort einen falschen Weg nehme.

Oh man, mein Wochenende mal wieder. Habe vorgehabt auszuschlafen, nun bin ich seit um 6 wach, da mein MeWa-Becken noch etwas Wasser verloren hat und ich wieder eine leichte Überschwemmung habe.

Mit der Wand könnte ich das verhindern, da die Pfützen womöglich durch den Abschäumer im Außenfilter kommen, der manchmal kippt und das Wasser blubbert dann aus dem Filter raus.

Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen, hat Ideen bzw. direkt eine Bauanleitung, was natürlich perfekt wäre ;) Am tollsten wäre aber, wenn mich wenigstens einer versteht und weiß was ich meine bzw. mir vorstelle. Hab das glaube ich etwas ungünstig erklärt.

LIebe Grüße
Steffi (wieder den halben Tag mit Kopf über dem Aquarium, langsam wachsen mir bald selbst noch Flossen oder Schuppen)
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 22.03.2009, 21:12

Hallo,

hmm als Material könnte ich mir Plexiglas vorstellen. Weiss nicht ob es Salzwasserbeständig ist, könnte es mir aber vorstellen. Ich meine wenn es Blind wird, ist das ja nicht so störend. Wenn man es erhitzt, kann man es auch gut in alle Formen biegen. Ansonsten ist es Zuschneidbar und nicht zu teuer.

Mach doch mal bitte ein Foto von der Seite wo die Wand hin soll, damit wir uns das besser vorstellen können.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Teddy » 23.03.2009, 14:43

Hallo

Kann die Rückwand nicht oben auf dem Beckenrand befestigt werden?
Plexiglas wiegt doch nichts, ein paar Halterungen (Spangen) aus Reststücken angeklebt und auf die Beckenrückwand aufgesteckt. Theoretisch würde auch ein auf voller Länge geklebter Streifen gehen.
Oder halt ein paar Spangen am Beckenrand befestigt und die Schutzwand draufgesteckt.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Casandra » 23.03.2009, 18:08

Hallo

Also Plexiglas ist keine schlechte Idee... Und wenn es blind wird kann man es ja auch austauschen, kostet ja nicht die Welt.

Ich mach morgen mal ein Foto, bin hier gerade noch voll im Stress ;)
Mir ist auch eingefallen das ich mehrere Scheiben nehmen könnte und um den Filter dann herumbauen. Mal sehen ob mein Papa eine Idee hat.

Aber wie mache ich das mit den Spangen? Habe die alte Abdeckung vom AquaArt abgemacht, und da ist der Rand oben irgendwie komisch.

Liebe Grüße
Steffi

P.S. Ich fotografier morgen mal alles in Ruhe ab. Dann könnt ihr euch mal ein Bild machen.
Hab übrigens mein Becken gestern richtig sauber gemacht, hier mal ein Bild :D
DSC02113.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Teddy » 23.03.2009, 18:40

Hallo Casandra

Klasse sieht es ja aus, notfalls auch ohne Fische :lol:

Hab mich mit den Spangen wohl etwas dusselig ausgedrückt :oops:
Einfach das Prinzip von Nut und Feder.
Ob nun ganzflächig oder an einzelnen Stellen ist doch Wurscht.
Du könntest die Nut oben auf den Querstreben vom Becken kleben oder auch mittels zwei Streifen auf der Plexischeibe.
Dann wird das eine nur noch in das andere eingerastet. Wenn das ordentlich gearbeitet ist, (aufgeklebte Streifen nach hinten) sieht das bestimmt noch nicht mal übel aus.
Oder aber, ich verstehe hier was verkehrt, was natürlich auch nicht ganz ausgeschlossen ist :lol:

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Casandra » 23.03.2009, 20:17

Hallo

Ne ich würde eher sagen das ich auf dem Schlauch stehe :D Aber kommt davon wemm man sich seit Tagen nur noch mit Buchführung und Konten buchen beschäftigt haha.
Ich werde das morgen mal in Ruhe abfotografieren und dann kommen sicher noch ein paar Ideen ;)

Danke, aber denke MIT Fische wirkt das dann doch eher besser ;) Außerdem hab ich die dumme angewohnheit zu füttern, irgendjemand muss das doch dann auch fressen ;)

Liebe Grüße nach TDO :P (die wollten wohl nicht TOD schreiben haha...)
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 24.03.2009, 12:43

Hallo,

sieht wirklich gut aus das Becken. Ja mach mal Fotos, da findet sich bestimmt die eine oder andere Lösung.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Casandra » 24.03.2009, 20:36

Oops sorry :)
Habs heute nicht geschafft, bin den ganzen Tag nur am rumrennen hier... Aber morgen klappts bestimmt ^^
Sollte meinen Tagesablauf mal besser organisieren... lol

Sorry nochmal ^^

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Teddy » 24.03.2009, 22:04

Hallo

Hoffe doch, du warst nicht den ganzen Tag damit beschäftigt, lebensmüde Fische zurückzuführen :wink:

(die wollten wohl nicht TOD schreiben haha...)


Man sollte es bei den Politikern nicht für möglich halten, aber da waren sich auf Anhieb alle einig :lol:

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Casandra » 25.03.2009, 17:32

Hallo Teddy

Nein nein, ausnahmsweise habe ich mal keine Fische vom Boden aufgesammelt ;) Bin nur im Prüfungsstress wegen Ausbildung und halt die ganze Zeit am lernen bzw. in der Schule.
Aber jetzt bin ich dummerweise bis Freitag krank geschrieben (hab wohl zu viel Gas gegeben und nun macht mein Körper schlapp, passt mir grad gar nicht...), denke mal ich krieg das mit den Fotos heute noch gebacken lol

Werde nachher auch mal mit Papa drüber reden. Mal sehen ob der spontan eine Idee hat. Problem ist halt die Befestigung. Plexiglas find ich schon ganz gut, aber der obere Rand vom becken ist selber aus Plastik und da muss ich schauen wie wir das am besten hinbekommen.

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Casandra » 25.03.2009, 20:31

Hallo

Man müssen die Leierfische tollen Sex haben... Lese gerade das sie eben beim laichen zu übermütig sind und dann einmal zu viel hopsen. Hab das eben auch beobachtet, führen schon seit Minuten Laichtänze vor, und teilweise ist mal der ganze Kopf über Wasser. Na nun weiß ich wenigstens woran es liegt. Werde das mit der Wand wohl die Tage in Angriff nehmen.

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Casandra » 03.04.2009, 21:33

Hallo

Das mit der Anbauwand hat sich erst einmal erledigt.
Das Männchen ist gestorben, es hat schon 2 Tage lang ein merkwürdiges Verhalten gezeigt. Jedenfalls habe ich ein neues Männchen gekauft, das leider nach 2 Tagen auch starb. Womöglich war die Umgewöhnung ins neue Wasser nicht so einfach.

Jetzt ist mein Weibchen alleine, und bleibt es auch erst einmal. Die Ausflüge ins Trockene entstanden ja nur durch das Paarungsverhalten, und ich denke wenn das Weibchen alleine ist wird es im Becken bleiben.

Ist zwar schade wie es gelaufen ist, aber kann es jetzt nicht mehr ändern.

Hoffe das Weibchen bleibt mir noch eine Weile lang erhalten.

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 05.04.2009, 20:42

Hallo,

das ist wirklich sehr schade zu hören. Wirst du es später nochmal mit einem Partner versuchen?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Casandra » 06.04.2009, 18:56

Hallo Matthias

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Das Mädel alleine lassen ist ja auch nicht so optimal. Aber habe gesehen das die Fische im Geschäft in etwa das gleiche Alter haben wie mein Weibchen. Ich denke es lag daran das die erst kurz in dem Geschäft war und so oft hintereinander neues Wasser hat dem Tier wohl geschadet. Vielleicht warte ich ein Weilchen.
Will demnächst evtl. nochmal Lebendgestein einsetzen, will rechts etwas nach oben bauen und da noch 2-3 Scheibenanemonen hinsetzen (kleinere, mal schauen ob eine aus dem Becken sich auch von alleine da hin bewegt...). Und vielleicht hole ich dann noch ein Männchen, wird eh erst in einem Monat oder so. Ich finds auch schade, aber im Endeffekt kann ich das Mädel auch nicht ewgi alleine lassen. Obwohl die das 2. Männchen extrem angezickt hat. Mochte ihren ersten Mann wohl doch recht doll ;)

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Anbau einer Wand als Schutz vor lebensmüden Fischen...

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 06.04.2009, 20:45

Hallo,

nee, dann lass mal Gras über die Sache wachsen und schau in Ruhe nach einem Männchen. Vielleicht kannst du das Männchen im Laden reservieren und erst 14 Tage später abholen. So wechselt er nicht so oft in kurzer Zeit das Heim.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Nächste

Zurück zu Meerwasseraquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron