Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Ähnlich wie ein Süßwasseraquarium, aber doch irgendwie ganz anders. Daher alles rund um die Meerwasseraquarien hier.

Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Casandra » 31.08.2009, 18:13

Hallo

Ich habe seit längerem ein Problem mit meinem Aräometer. Er zeigt immer an das viel zu viel Salz im Becken ist. Die Wasseroberfläche in dem Messbecher befindet sich an der Stelle wo der Aräometer schmal wird. Es handelt sich um den Präzisionsaräometer von JBL. Ich hab dann bei Nautilus messen lassen, das zeigt 34g/l an, also eigentlich etwas zu wenig. Naja, wir sind davon ausgegangen das mein Aräometer kaputt ist. Hab heute einen neuen gekauft, da habe ich genau das gleiche Problem. Was mache ich denn falsch? Ich mache doch nichts anderes als vorher auch!?!
Ich kapier das einfach nicht und krieg langsam aber sicher die Krise...

Hoffe jemand kann mir helfen...

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Sven 76 » 31.08.2009, 22:15

Hi casandra,

bei welcher Wassertemperatur hast du denn gemessen?

Temperatur hat grossen Einfluss auf die archimedische Dichte
und Messgeräte werden meines Wissens nach alle auf DIN- Raumtemperatur (293,15°K) geeicht.

Viele Grüsse aus Hamm

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Casandra » 02.09.2009, 19:48

293,15°K?

Hab immer so um die 25, noch was... Thermometer hält nicht und schwimmt immer rum... hab das daher nicht drin... Aber an der Temperatur kanns doch nicht liegen, oder?
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Sven 76 » 03.09.2009, 15:30

Hi Casandra!

Tschuldigung, bin Techniker :roll: : 293,15 K entsprechen 20°C, also der mittleren Raumtemperatur.

Ich bin jetzt nicht der Seewasserfachmann und mein Vater ist zur Zeit auf Sardinien, aber rein physikalisch muss bei einem Aräometer, welches ja nach dem archimedischen Prinzip der Verdrängung arbeitet, die Temperatur eine Rolle spielen.

Füll doch einfach mal Wasser aus deinem Becken in ne Vase, lass es auf ungefähr 20°C abkühlen und mess dann mal die Dichte.

Sobald mein alter Herr wieder im Lande ist werd ich ihn mal fragen ob er da ne Idee hat.

Viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Casandra » 04.09.2009, 09:04

Hallo

Das wäre mal eine Idee ;)
Aber sind Aräometer nicht auf 25° geeicht? Oder verwechsle ich da grad was?

Hab mir letztens einen Seeigel gekauft, der geht mir langsam ein... Irgendwas stimmt mit dem Becken nicht und ich bin langsam am Ende mit meinem Latein... Höllische Algenplage, aber Werte waren ok (gut, kann an der Beleuchtung liegen. Die alte war nicht mehr das wahre, also die Röhren. Und durchs austauschen kommen ja auch erst mal wieder Algen...). Dann spinnt meine Lederkoralle etwas, mein Seegrasfeilenfisch hat nichts gefressen und ist verendet... Der neue scheint auch nichts zu nehmen. Also langsam reichts mir, ich weiß nicht mehr was ich machen soll und bin kurz davor mein Becken aufzulösen.

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Symphysodon » 04.09.2009, 19:17

Steffi, ich verstehe dich nicht. Du hast nun einen kompetenten Händler an der Hand, warum berätst du dich nicht mit ihm am Telefon? Wenn du die Nummer nicht hast sag bescheid. Sorry :thumbsdown:
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Casandra » 04.09.2009, 20:12

Hallo

Ja das versuche ich ja. Bin mit Wasserproben hin, hab alles rauf und runter testen lassen. Aber kein Ergebnis. Er meinte die Werte zeigen keine Gründe für die Algen etc. Und anrufen allein bringt nichts, wie soll man das alles am Telefon erklären? Ich kann auch nicht permanent hinfahren, ich glaube nicht das es noch was bringt. Ich hab ein Foto gemacht vom Becken, es gezeigt... KEIN ERGEBNIS! Bin wie gesagt kurz davor es aufzugeben. Ich weiß nicht mehr weiter... Es muss einen grund geben, aber keiner findet ihn. Ich kann höchstens nochmal eine Wasserprobe mitnehmen und alles durchtesten lassen was es gibt. Wenn dann kein Ergebnis kommt weiß ich nicht mehr woran es liegt...

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Symphysodon » 05.09.2009, 08:31

Hi,
vielleicht suchst du dir hier mal was raus.
http://www.google.de/search?q=meerwasse ... =firefox-a
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Casandra » 05.09.2009, 09:47

Hallo

Aaaalsooo...
Das war wohl ne ganz komische, verwirrende Sache... Darauf wäre niemand gekommen lol
Ich war vorhin nochmal in Naunhof, hab alles rauf und runter testen lassen. Meine Wasserwerte sind soweit ok. Nur mein Salzgehalt... Der war das Problem.

Bei meinem Aräometer hat es immer zu viel angezeigt. Bin damals hin und Chris hat 34g/l gemessen. Eigentlich ok. Da dachten wir mein Aräometer wäre futsch. Hab einen neuen gekauft, der zeigte ja nun das gleiche an. Heute wieder getestet. 45g/l!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich Zuhause beide Aräometer getestet und beide zeigen es ebenfalls an. Ich erst mal TWW ohne Salz gemacht, wieder beide zum testen verwendet und nun liegt es im grünen bereich. Vorerst. Werde da jetzt wohl drauf achten müssen. Da damals 34g/l gemessen wurde, hat keiner daran gedacht das da wohl gerade der Salzgehalt gestimmt hat und es am Ende doch daran liegt. Auf den Trichter sind wir nicht gekommen. Zum Glück bin ich jetzt nochmal hin.

Bin auch froh das es etwas ist was ich ohne Kosten beheben kann lol Wäre ja was gewesen. Nichts desto trotz hab ich mehr Algen drin als so mancher Ozean, aber gut. Ich denke das krieg ich auch noch hin. Nitrat liegt bei 25. Daran kanns nicht liegen, also hängts mit den neuen Röhren zusammen.

Meine Güte, das war echt eine schwere Geburt. Bin wirklich erleichtert. Ok, das bringt mir meinen Seeigel auch nicht mehr zurück, aber die Überreste werden ihren Platz im Bad finden, auf meinem Schrank in meinem Schälchen mit Sand und Muscheln :D Ist zwar blöd, aber hab immerhin für ihn bezahlt und so hab ich noch was von ihm, wenn auch nur als Deko. Wenn der Salzgehalt wieder stimmt werde ich einen neuen holen, war ja klar das der das nicht packt. Aber keiner wusste das mit meinem Salz, obwohl ich nie zu viel reingegeben habe. War wohl echt der Wurm drin ^^

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Casandra » 05.09.2009, 10:05

Ok, anderes Thema... Kann evtl. jemand diesen Wurm bestimmen? Seit einem Jahr Bewohner in meinem Becken und er hat immer noch keinen Namen :D

Wurm.JPG


Hoffe jemand hat einen Plan :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Sven 76 » 08.09.2009, 20:49

Hi mal wieder!

Also für mich sieht das nach einem Borstenwurm aus.Und er ist garantiert nicht der Einzige seiner Art in deinem Becken.

Mit diesen Tierchen wäre ich vorsichtig. Es gibt Arten die Korallen auf dem Ernährungsplan stehen haben :nod:

Viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Casandra » 09.09.2009, 09:21

Hallo

Also ich kann zumindest sagen das ich keinen 2. Borstenwurm dieser Art in meinem Becken habe ;) Der wäre mir in den 12 Monaten denke ich mal schon aufgefallen ^^ Auch ist meine anscheind echt friedlich, denn Korallen, Anemonen usw. haben keine Schäden. Auch meine Krabben die noch drin sind. Ich kann nicht behaupten das der Wurm mir offensichtlich Ärger macht :D

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Sven 76 » 09.09.2009, 17:37

Hi Casandra,

na dann kannst du den beruhigt im Becken lassen.Die friedlichen Borstenwurmarten sind sogar in der Form nützlich das sie den Bodengrund lockern.
Nur die Tierchen nie mit der Hand anfassen : Die Haare auf dem Wurm sind mit Nesselzellen besetzt., das kann böse brennen.

Viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Casandra » 10.09.2009, 09:58

Ach was du nicht sagst ;) :D
Habe mal einen Stein umgerückt und der Wurm hing hinten dran. Hab voll draufgepackt haha... Angenehm war das nicht, aber gut, ich lebe noch ;)

Hast du evtl. eine Ahnung wie ich meine Algen losbekomme? Sind Grünalgen, gaaaanz viele Büschel und die sind überall. Sehe nur noch grün.

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Sven 76 » 10.09.2009, 18:39

Zu deinen Algen hätte ich eine Idee, aber ob das hilft weiss ich nicht.
Ich hatte selber noch nie ein Meerwasserbecken. Mein Vater hat Meerwasseraquarien seit ich denken kann,und da kriegt man mal das eine oder andere Detail mit.

Zum einen helfen UV-C Klärer im Seewasser wie im Süsswasser gegen Algen, zum anderen kann man zu viele Nährstoffe im Wasser mittels Ethanoldosierung reduzieren.

Was ich vielleicht versuchen würde wäre die Algen mit Algen zu bekämpfen :D und Caulerpa taxifolia einsetzen.
Das sind sog. "Höhere Algen" die zudem auch recht hübsch aussehen, in etwa so wie das Süsswassermoos Fissidens nobilis in gross.
Ich kann mir vorstellen das diese Algen in Nahrungskonkurrenz zu den niederen Algen stehen und sie verdrängen.
Wissen tu ich das allerdings nicht.

Pflegst du allerdings Doktorfische kannst du das vergessen, die freuen sich dann nämlich über lecker Salat :)

Viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Nächste

Zurück zu Meerwasseraquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast