Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Ähnlich wie ein Süßwasseraquarium, aber doch irgendwie ganz anders. Daher alles rund um die Meerwasseraquarien hier.

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Casandra » 18.09.2009, 15:40

Hallo

Also, die Algen scheinen wohl etwas weniger zu werden, ich kann mir das aber auch einbilden haha..,.

Jedenfalls hat mein Seegrasfeilenfisch tolle Arbeit geleistet und ich sehe nur noch ganz wenig Glasrosen im Becken :D Wenigstens etwas das klappt...

Auch bin ich verblüfft, dachte durch den krassen Salzanstieg ist mein Röhrenwurm k.o. gegangen. Hat die Krone abgeworfen und es wollte keine mehr nachwachsen. Seit 2 Tagen sehe ich aber wieder einen kleinen Zipfel :D Toll, das freut mich haha...

Ich werd mal weiter schauen, ansonsten werde ich die Steine komplett austauschen...

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Casandra » 17.10.2009, 09:07

Hallo

Ich wollt mich auch mal wieder zurückmelden.

In meinem Becken geht es langsam wieder bergauf. Habe nun angefangen, die Algen zu zupfen, kann es nicht ändern. Ist auch eine angenehme Beschäftigung, von daher geht es. Habe es geschafft schon einiges an Steinen wieder zu befreien, und man sieht wieder etwas vom Riff ;) Ansonsten entwickelt bzw. erholt sich alles wieder sehr gut. Die Lederkoralle öffnet sich wieder wunderbar, den Fischen geht es gut. Ich habe noch 2 neue Röhrenwürme eingesetzt und 10 Schnecken bzw. 10 Einsiedler, die auch toll aussehen. Die versuchen dann den Rest der Algen etwas im Rahmen zu halten. Salzwerte stimmen wieder und auch so sieht alles toll aus, bis auf die wenigen Algen noch.

Habe nun gemerkt, dass bei Meerwasser-Becken dann doch etwas mehr Arbeit erforderlich ist ;) Aber es macht wieder Spaß und ich schaue wieder gern in mein Becken.

Mein Clownfischweibchen scheint mich langsam auch zu mögen. Ich kann im Becken machen was ich will, sie attackiert mich nicht mehr und wenn ich den Finger reinhalten, stupst sie auch mal oder schwimmt drum herum :D

Mein Seegrasfeilenfisch hat alle Glasrosen beseitigt. Ich hätte es nicht gedacht, war immer skeptisch. Aber die Glasrosen sind weg, zumindest sehe ich keine mehr ;) Und Algen scheint der Gute auch zu mögen.

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Sven 76 » 20.10.2009, 17:56

Hi Steffi, schön mal wieder was von Dir zu lesen : Willkommen zurück :D

Mein Clownfischweibchen scheint mich langsam auch zu mögen. Ich kann im Becken machen was ich will, sie attackiert mich nicht mehr und wenn ich den Finger reinhalten, stupst sie auch mal oder schwimmt drum herum :D


Mein Vater hatte, als ich noch ein Kind war, einen gehörnten Kuhfisch ( Lactoria cornuta), der sich immer mit der Pinzette hat streicheln lassen.
Ich wollte ihn immer mit den Fingern streicheln, durfte aber nicht weil die Tiere toxisch sind.
Das war ein ziemlich grosser Fisch, ich schätze mal so 20cm, aber superzutraulich.
Aber vielleicht dachte er auch einfach nur jetzt gibts wieder lecker :D
Wir haben den immer mit Garnelen gefüttert, da ist er besonders drauf abgefahren.

Nach ein paar Jahren wurde aber Papas 1500l Becken zu klein für das Tier, und wir haben ihn dann zusammen mit einer Languste nach Bochum in den Tierpark gebracht.
Das hat mich damals richtig traurig gemacht, selbst heute ist das noch mein absoluter Lieblingsfisch.
Immer wenn ich im Zoo einen Artgenossen von "Donald" sehe muss ich an diesen wundervollen Fisch denken :crybaby:

Es ist kaum zu glauben wie zutraulich manche Fische werden: Mein Apistogrammabock kommt auch jedesmal angeschwommen wenn ich am Gärtnern bin. Ich habs zwar noch nie versucht, denke aber den könnte ich mit der Hand fangen :)

Schön zu hören das es mit Deinem Becken wieder aufwärts geht. Man darf in der Aquaristik nie den Kopf in den Sand stecken, irgendwann geht es wieder aufwärts.
Und jede Krise zwingt einen dazu Neues zu lernen was einem im Wissen um das Hobby weiterbringt.

PS: Hab letzte Woche ein 350l Becken in Auftrag gegeben nachdem mein alter Herr mir sagte, sie haben noch 12mm Glasreste für in der Firma übrig, woraus sie mir einen Würfel mit 70cm Kantenlänge bauen können.
Ich denke das wird, wenn auch nicht von heute auf morgen, mein erstes Seewasserbecken werden :mrgreen:


Viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Myr » 19.10.2011, 22:09

Hallo erstmal,

Meine Empfehlung wäre definitiv trennt euch von den Ärometern und schafft euch ein vernünftiges Refraktometer an. Das misst zuverlässig die Salinität egal bei welcher Wassertemperatur ;)

LG Myr
Myr
Guppy
 
Beiträge: 33
Registriert: 19.10.2011, 22:04
Wohnort: Hannover

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon DeniZ » 30.10.2011, 22:28

Wie wahr , wie wahr :D

Auch wenn der Thread schon zwei Jahre alt ist :D
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Was mache ich falsch? Liegts an mir?

Beitragvon Myr » 30.10.2011, 23:40

Ja bin neu hier und hab die alten Threads mal durchgeblättert und da hier im MW-Bereich nicht soviel passiert dachte ich gebe ich mal meinen Senf dazu ;) vielleicht nehmen es sich ja ein paar zu Herzen ;)
Myr
Guppy
 
Beiträge: 33
Registriert: 19.10.2011, 22:04
Wohnort: Hannover

Vorherige

Zurück zu Meerwasseraquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast