so nun frag ich auch einmal: Nanobecken

Ähnlich wie ein Süßwasseraquarium, aber doch irgendwie ganz anders. Daher alles rund um die Meerwasseraquarien hier.

so nun frag ich auch einmal: Nanobecken

Beitragvon Yviss » 31.12.2009, 14:40

Hallo
sooooda ich ja erst mal das neue Becken meiner Tochter einrichte und mein 540l Becken im Selbsversuch im Flutlicht aufgehen lasse....ist das hier noch nicht direkt Spruchreif, aber so wie man mich hier noch veinzelt kennt, will ichs ja immer ganz genau wissen.

So vorgeschichte ist diese.....Tochter hatte 2 Gubbies aus er Not im 30l Becken. nun haben wir den ersten Nachwuchs unserer Geschichte bzw. in meiner Auqalaufbahn (naja 3 Platys kamen bei mir auch mal durch) udn hatten gar nicht damit gerechnet....da ich ansich 30l Becken für Fische...(es sind sehr kleine Gubbys, ob aber schon Endler weiss ich nicht) grenzwertig halte....HABEN wir ein Tetra 60l Becken besorgt. Also dürfen sie umziehen.
Nun zum Wesentlichen...das 30l Tetra wäre nun freiiiiiiiiii....räusper und ich würde mich gerne da ich großere Becken zu Beginn scheue....an ein Nanobecken heranwagen...Salziger Natur.
Möchte mir nun noch ein Buch bestellen das heisst "nano Riffaquarien von Daniel knop". ich fands beim durchblättern übersichtlich.
zum anderen wollte ich fragen was ich denn so aus euren Erfahrungen so benötige für ein Becken bis 30l.
1. Tetra hat eine aufklabbare Abdeckung....wir wohl nicht drauf bleiben können oder?
2. Die integrierte Leuchte von 11 Watt wird auch nicht reichen...gehe ich zumindest einmal aus....also deckel ab und Klemmleuchte rein.
3. Wieviel Watt würde ich benötigen?
4. Was für einen Abschäumer/Pumpe würdet ihr mir empfehlen?
5. was sollte ich noch beachten?

also wie gesagt ich werde erst ende nächsten Jahres ran gehen, da ich noch andere Großprojekte habe, aber Infos vorab wären super. so kann ich auch abschätzen was ich einplanen muss bzw. möchte.
Wir haben hier in einem kleinen Ort einen reinen Meerwasserladen....ob die freundlich oder kompetent sind weiss ich nicht. ersteres werde ich mal im neuen Jahr testen, zweiteres kann ich wohl vorab nicht beurteilen, da mir das Wissen fehlt.

LG
Yvonne
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Re: so nun frag ich auch einmal: Nanobecken

Beitragvon DeniZ » 01.01.2010, 12:43

Hi,

Hier mal meine Vorschläge für den technischen Teil:
- Aquaclear 50 Hangon von Hagen
- TerraNova Pro 18 W Solaris Aufstecklampe
- 25W Heizstab im Hangon
- Sander Piccolo Abschäumer im Hang On
- Eheim 100 Luftpumpe für den Abschäumer
- Eventuell zusätzliche Strömungspumpe im Becken z.B. Tunze Nano/Koralia Nano
- 2kg Livesand
- 3-4kg LS

Die Heizung und der Abschäumer passen in den Abschäumer rein, somit siehts nicht ganz so voll aus im kleinen Becken.

Du solltest drauf achten, das du genügend Osmose-Wasser zur Verfügung hast, denn mit Kraneberger kommst du nicht weit :)

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: so nun frag ich auch einmal: Nanobecken

Beitragvon Yviss » 01.01.2010, 14:41

Hallo,
vorab viiiielen Dank.
So kann ich schon mal angebote einholen. :unibrow:
Osmosewasser bietet hier der Kölle Zoo.
Würde denn destilliertes auch gehen? Ich frage mich ansich was da der Unterschied ist....zwischen Osmose und Destilliertem Wasser...
Jaa in Chemie hat ich immer nur ne 2.

Bei Kraneberger musst ich erst ´mal nachschlagen....den Ausspruch gibts hier nicht....in de Pfalz hässt des Zeig: Hahnewassa :nod: :lol:

Wenn noch Fragen aufkommen werde ich hier postn...
Danke

LG
Yvonne
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Re: so nun frag ich auch einmal: Nanobecken

Beitragvon DeniZ » 01.01.2010, 16:53

Mit destiliertem Wasser bin ich auch immer gut gefahren muss ich ehrlich sagen, jedoch hat sich das auf Dauer bei meinem 54er nicht gerechnet. Da verdampft sehr viel, und da hat sich bei mir die Osmoseanlage ganz gut gerechnet :)

Viel Spaß beim Angebote einholen :)

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet


Zurück zu Meerwasseraquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast