Grundreinigung ist angesagt

Nicht nur ein Objekt für die Sommersaison. Alle Fragen finden hier Platz

Grundreinigung ist angesagt

Beitragvon Panzerwels93 » 30.03.2008, 16:59

Hallo!

Wie kann ich unseren Teich reinigen? Er hat ca 3000-4000l und wir haben sehr viele Schwebealgen, Grünalgen und grüne Fadenalge, etc. Mulm saugen reicht mittlerweile auch nicht mehr.

Es ist schon eine UV-Lampe und zwei Filter im Betriebt, aber es wird nicht besser.

Also:

Swimmingpool aufblasen und Wasser rein pumpen (vom Teich ins Becken). Kois und andere Fische umsiedeln. Restliches Wasser in die Kanalisation schicken und den Dreck auf dem Boden entfernen. Anschließend mit einer Wurzelbürste die Folie reinigen und mit Gartenschlauch abspülen. Das Wasser wieder entfernen. Danach Teich auffüllen mit frischem und altem Wasser.

Klappt das wegen Nitritpeak? Gibt es etwas zu beachten? Hilft es was? Kann man nicht einfach vollständig mit frischem Wasser auffüllen, sodass keine Algenbakterien wieder im neuem Teich sind?
Reicht ein Tag (von ca 9:00 - 17/18:00 Uhr)?

Ohje das wird viel arbeit...
Danke & viele grüße
Panzerwels93

Wer einen Schreib- oder Tippfehler findet, darf ihn behalten.
Panzerwels93
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 505
Registriert: 14.10.2006, 19:41

Beitragvon aliena4 » 01.04.2008, 13:43

Tja, mit dem no2 peak hatte ich auch angst, als wir im sommer das wasser ablassen mussten, weil der teich ein loch hatte.

bei mir kam keiner, obwohl ich lediglich einen zementkübel an teichwasser übrig behalten hatte, in dem die fische während der aktion schwammen.

aber die algen werden wiederkommen, fürchte ich. meine sind schon wieder da :( . leider ist mein hornkraut eingegangen, das würde evtl als nährstoffkonkurrent wirken...
Liebe Grüße

Andrea

94l: Salmler, Dornaugen, Amanos; 54l:Kap Lopez ,Corys, Amanos; 25l: Beta Splendens, Red Cherrys
Benutzeravatar
aliena4
Diskus
 
Beiträge: 1634
Registriert: 05.01.2006, 11:49
Wohnort: Kreis Düren

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 01.04.2008, 20:11

Hallo,

ist der Teich neu? Hattet ihr in den letzten Jahren auch schon solche Probleme.

Gegen den Nitritpeak solltet ihr die Filter in dem Pool mitlaufen lassen, so sterben die Filterbakterien nicht ab.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Panzerwels93 » 02.04.2008, 15:28

hallo!

nein der teich ist mittlerweile ca 6 jahre alt.
letztes ajhr waren auch schon algen drinnen, aber nicht so viele wie letztes jahr.
Danke & viele grüße
Panzerwels93

Wer einen Schreib- oder Tippfehler findet, darf ihn behalten.
Panzerwels93
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 505
Registriert: 14.10.2006, 19:41

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 02.04.2008, 17:32

Hallo,

ok, dann ist es also nicht der Platz an dem das Becken steht. Denke dann würde ich einfach mal den Teich leer machen und den Mulm sowie den größten Teil der Algen entfernen. Damit sollte man sie eindämmen können.

Ein Tag sollte da reichen denke ich.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Symphysodon » 02.04.2008, 19:12

Hi,
also, nur mit einer Einigung wirst du dem Peoblem nicht so schnell Herr. Ich würde es überhaupt nicht so sehr mit der Reinlichkeit übertreiben. Wasser ablassen vernichtet unmengen von nützlichen Bakterien und diese stehen dem Stickstoffkreislauf nicht mehr zur Verfügung. Immer beharrlich die Fäden herausfischen und keine Luft dran lassen. Das heisst immer schön absammeln, sehr wenig bis gar nicht füttern und damit legst du erst mal den Grundstein für ein ninimales Nahrungsangebot für die Algen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon Angel » 02.04.2008, 20:49

Darf ich mal so doof dazwischen fragen....irgendwann moechte ich ja auch einmal einen Teich...

Ich es nicht vergleichbar auch im Teich mit dem AQ was Algen betrifft?
Also Ursache finden, abschaffen, Teich/AQ wird besser? :?
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon maggi » 03.04.2008, 10:45

Moinsen,
Schwiegervater hat in seiner Putzwut den Teich entleert ( Plastikform) und mit Citronensäure entkalkt...
Hoffe, das hat keine Spätfolgen !

Grüßchen,
Maggi
maggi
Diskus
 
Beiträge: 1212
Registriert: 18.05.2006, 15:12
Wohnort: Herrnburg

Beitragvon Symphysodon » 03.04.2008, 18:47

Hi,
nö, denke ich nicht. Zumindest nicht wegen der Säure. Nur der Erfolg wird warscheinlich ausbleiben. Die Sporen sitzen überall und werden sich wieder muter vermehren. Die Uhrsache sollte gefunden werden.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon Sweetheart_13 » 09.04.2008, 13:55

Hallo,
ich denke, das Angel damit Recht hat, das Teich und AQ ähnlich sind.
Mein Vater hat einen Teich (ca. 13000L) der liegt voll in der Sonne und hatte jetzt Besuch von einem Teich- bzw. Aquaristikhändler der Hausbesuche macht. Der hat Ihm wg. der Algen geraten, erstmal mehr Pflanzen außerhalb des Teiches zu pflanzen, damit er Schatten hat und dann im Teich nochmal ca. 60 Wasserpflanzen pflanzen, damit hätte er dann ca. 90 Pflanzen im Teich.
Gegen das trübe Wasser, was wohl auch von den Algen kommt, soll er einen Sack Teichtorf in das Wasser legen und mehr Kies am Teichrand, der dann auch nochmal als Filter fungiert (Ich hoffe das war jetzt das Wort was ich gesucht habe).
Ich hoffe, ich habe das jetzt alles richtig wiedergegeben, was der Mann gesagt hat.
Hat mich schon gewundert, das die auch Hausbesuche machen, denn viel verdienen kann er daran doch nicht, es sei denn jemand brauch eine große Filteranlage.

Gruß Sweetheart
Sweetheart_13
Skalar
 
Beiträge: 311
Registriert: 17.03.2005, 11:00
Wohnort: Elze


Zurück zu Gartenteich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast