Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Welse und Schmerlen

Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon Sushi85 » 21.12.2010, 15:37

Hallo,

ich hab da mal ne Frage :D Ich habe einen minimalen Algenbefall, der zwar weiter nicht störend wäre, aber das Aquarium steht in meinem Zimmer indem ich auch schlafen muss, und die Algen verbreiten einen muffigen Geruch.

Woher die Algen kommen weiß ich nicht. CO2 passt, Eisen passt, O2 Zufuhr ist abgestellt, alle andern Werte sind konstant wie unten stehend, die Pflanzen sind gedüngt, es sind reichlich schnellwachsende Pflanzen enthalten so wie Mooskugeln. Das Licht brennt nur 8 Stunden am Tag, keine Möglichkeit von Sonneneinstrahlungen, die Kieshöhe stimmt ebenfalls, ich mache sogar extra wegen der Algen 2x die Woche einen kleinen Wasserwechsel und knipse die befallenen Blätter ab, wasche die Mooskugeln aus und fange mit der Pinzette alles an Algen raus was ich erwischen kann und die Leuchtstoffröhre ist nagelneu. Jedenfalls habe ich heute nochmals eine Dunkelkur eingeleitet.

Wasserwerte: NO2-0 > NO3- 5mg/L > pH- 6,4 > KH- 3°d > GH- 6°d

Ich habe schon 10 Weißperlen Garnelen....die sich aber lieber an den Seemandelbaumblättern zugute tun, statt mir "bei der Ernte" zu helfen :lol:

Aber zur eigentlichen Frage:
Eine Freundin zeigte mir dann ihre Marmorwelse, die ich total putzig finde und die wohl auch total auf die Algen abfahren. Doch konnte sie mir nicht sagen, ob Marmorwelse und Garnelen zusammen in einem Becken gut gehen. Mehr als 2 Welse wollte ich mir auch nicht zulegen.
Hat jemand Erfahrung damit?
Würde mich über Antwort freuen :nod:
Grüßle Sushi85 :)
NO2-0 > NO3- 5mg/L > pH- 6,4 > KH- 3°d > GH- 6°d
Benutzeravatar
Sushi85
Guppy
 
Beiträge: 42
Registriert: 21.12.2010, 15:10
Wohnort: Böblingen

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon Brochis01 » 21.12.2010, 21:32

hallo sushi,

Sushi85 hat geschrieben:Aber zur eigentlichen Frage:
Eine Freundin zeigte mir dann ihre Marmorwelse.........


kannst du den marmorwels etwas genauer definieren bzw. bezeichnen eventuell mit dem wissenschaftlichen namen oder etwa gar mit einem bild ? dies würde einen ratschlag ungemein vereinfachen.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon Sushi85 » 21.12.2010, 23:23

Tut mir leid, ich habs nicht so mit den lateinischen Namen :mrgreen:

Panzermarmorwelse dürften die burschen heißen (laut google) :nod:
Grüßle Sushi85 :)
NO2-0 > NO3- 5mg/L > pH- 6,4 > KH- 3°d > GH- 6°d
Benutzeravatar
Sushi85
Guppy
 
Beiträge: 42
Registriert: 21.12.2010, 15:10
Wohnort: Böblingen

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon Brochis01 » 22.12.2010, 01:33

hallo sushi,

Sushi85 hat geschrieben:........Panzermarmorwelse dürften die burschen heißen.....


sollte es sich um Corydoras paleatus den marmorierten Panzerwels handeln, dann haben deine weiteren mitbewohner nichts zu befürchten. nur sind zwei welse dieser art sehr wenig, denn diese tiere sollten nicht unter min. 6 stück im aquarium gehalten werden. diese tiere sind sehr gesellig und fühlen sich erst in einer dementsprechenden gruppe wohl. ich bitte diesen hinweis unbedingt für eine erfolgreiche haltung dieser fischart zu beachten.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon Sushi85 » 22.12.2010, 13:37

Jaaaa, genau so heißen sie :D

Tut mir leid, aber wie gesagt, ich habs nicht so mit Latein...ich muss mir genügend andere Dinge merken ^^

Habe mir jetzt heute 2 CORYDORAS PANDA (Welse) geholt (ich kann Latein, juhu :D). Die fand ich dann doch noch etwas hübscher :)

Ja, der Verkäufer hat schon gesagt, dass es minimum 5 dieser Tiere sein müssen, aber ich (Schülerin) muss eben warten bis es Weihnachtsgeld gibt ;) Die beiden konnte ich mir gerade noch leisten ^^
Bis nächste Woche werden sie das ja bestimmt überstehen.

Aber 3 Fragen hab ich doch noch dazu.

1.: Woran erkennt man Männchen und Weibchen
2.: Die Welse gehen immer wieder zum atmen an die Oberfläche, wie oft ist das normal und ab wann müsste ich Sauerstoff zufügen?
3.: Der eine Wels sieht äußerlich gesund aus (er sieht nur etwas rostfarbener aus wie der andere der eher silbrig aussieht), er frisst und gründelt und scheint so okay, doch immer wieder bleibt er entkräftet in den Pflanzen hängen für mehrere Minuten, dass ich schon dachte, jetzt kann ich ihn raus fischen, doch er rappelt sich immer wieder auf. Ist er krank, oder schlafen die auf so eine eigenartige Weise, oder findet er das einfach nur bequem?

Entschuldigung die vielen Fragen, aber ich selber hatte noch nie Welse, das ist neues Gebiet für mich :)
Grüßle Sushi85 :)
NO2-0 > NO3- 5mg/L > pH- 6,4 > KH- 3°d > GH- 6°d
Benutzeravatar
Sushi85
Guppy
 
Beiträge: 42
Registriert: 21.12.2010, 15:10
Wohnort: Böblingen

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon Sushi85 » 22.12.2010, 13:40

corydoras-panda-02.jpg


Hier ein Bild von einem Corydoras Panda :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüßle Sushi85 :)
NO2-0 > NO3- 5mg/L > pH- 6,4 > KH- 3°d > GH- 6°d
Benutzeravatar
Sushi85
Guppy
 
Beiträge: 42
Registriert: 21.12.2010, 15:10
Wohnort: Böblingen

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon dieter » 22.12.2010, 19:31

Hallo

Sushi85 hat geschrieben:Aber 3 Fragen hab ich doch noch dazu.
1.: Woran erkennt man Männchen und Weibchen
Die Weibchen sind bedeutend fülliger. Bei Jungtieren ist kaum ein Unterschied veststellbar.
2.: Die Welse gehen immer wieder zum atmen an die Oberfläche, wie oft ist das normal und ab wann müsste ich Sauerstoff zufügen?
Das ist normal. Welse haben neben der Kiemen- noch eine Darmatmung.
3.: Der eine Wels sieht äußerlich gesund aus (er sieht nur etwas rostfarbener aus wie der andere der eher silbrig aussieht), er frisst und gründelt und scheint so okay, doch immer wieder bleibt er entkräftet in den Pflanzen hängen für mehrere Minuten, dass ich schon dachte, jetzt kann ich ihn raus fischen, doch er rappelt sich immer wieder auf. Ist er krank, oder schlafen die auf so eine eigenartige Weise, oder findet er das einfach nur bequem?
Sich auf Pflanzenblätter setzen und vor sich hin dösen, machen meine Welse auch. Wenn er frist und sonst munter ist denke ich das alles in Ordnung ist. Eine Ferndiagnose ist natürlich immer schwierig.


VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon elber286 » 22.12.2010, 19:38

Hallo,

Corydoras fressen übrigens keine Algen ;)

Schönen Gruß,
Micha.
elber286
 

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon Sushi85 » 22.12.2010, 20:04

Corydoras fressen übrigens keine Algen ;)


hmm, möchte jetzt nicht sagen, das stimmt nicht....aber sie grasen meine Wurzel so ab...dass die bereits fast Algenfrei ist :D



Die Weibchen sind bedeutend fülliger. Bei Jungtieren ist kaum ein Unterschied veststellbar.

Okay, dann hab ich glaube ich 2 Männchen.

Sich auf Pflanzenblätter setzen und vor sich hin dösen, machen meine Welse auch. Wenn er frist und sonst munter ist denke ich das alles in Ordnung ist. Eine Ferndiagnose ist natürlich immer schwierig.


Nein, das erwarte ich auch gar nicht. Dennoch ist klar, dass er krank sein muss. Denn er schwimmt auf dem Rücken und er setzt sich nicht auf die Pflanzen, sondern er bleibt entkräftet darin Kopfüber stecken und er schwimmt halt auch Orientierungslos durch die Gegend und bleibt zwischen Scheibe und Thermometer stecken....also definitiv entweder krank oder er hat eben einfach ne "Macke".

Ich danke Euch jedenfalls für Eure Hilfe :thumbsup:
Grüßle Sushi85 :)
NO2-0 > NO3- 5mg/L > pH- 6,4 > KH- 3°d > GH- 6°d
Benutzeravatar
Sushi85
Guppy
 
Beiträge: 42
Registriert: 21.12.2010, 15:10
Wohnort: Böblingen

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon dieter » 23.12.2010, 19:49

Hallo

Hättest Du es gleich so geschrieben, hätte ich auch gleich gesagt, dass das nicht normal ist.
Ich würde ihn mit Nelkenöl einschläfern. Ich weis das klingt hart, bevor das Tier sich aber lange quält, ist es in meinen Augen humaner es von seinen Leiden zu erlösen.
Siehe: http://www.zierfisch-ratgeber.de/118.html

VG dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon Sushi85 » 25.12.2010, 17:06

Der eine Wels sieht äußerlich gesund aus (er sieht nur etwas rostfarbener aus wie der andere der eher silbrig aussieht), er frisst und gründelt und scheint so okay, doch immer wieder bleibt er entkräftet in den Pflanzen hängen für mehrere Minuten, dass ich schon dachte, jetzt kann ich ihn raus fischen, doch er rappelt sich immer wieder auf. Ist er krank, oder schlafen die auf so eine eigenartige Weise, oder findet er das einfach nur bequem?


Ich habs beim ersten Mal bereits erwähnt :wink:

Wirklich sofort töten? Ich hab erst letzte Woche einen Guppy mit Nelkenöl erlöst, obwohl ich das Öl untergemischt hatte, hatte er einen einstündigen Todeskampf in dem er schrecklich gekrampft hat. Daher würde ich, wenn es unbedingt sein müsste (die Bedingungen sind ja gegeben :wink: ) ihn mit Eiswasser erlösen.
Von dem Nelkenöl Geruch wird einem auch ganz schlecht, kein Wunder gehen die Viehcher da ein :shock:

Meine Freundin, die auch kleine Welse hat, meinte, er hätte wahrscheinlich deshalb einen "an der Klatsche", weil die völlig überzüchtet wären. Ist das bei Zierfischen wirklich mittlerweile auch schon so weit :?:
Weil das komische ist ja, äußerlich ist wirklich nichts zu erkennen :paranoid:
Grüßle Sushi85 :)
NO2-0 > NO3- 5mg/L > pH- 6,4 > KH- 3°d > GH- 6°d
Benutzeravatar
Sushi85
Guppy
 
Beiträge: 42
Registriert: 21.12.2010, 15:10
Wohnort: Böblingen

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon dieter » 25.12.2010, 17:29

Hallo


Wie schlimm es um ihn bestellt ist und obe er sich quält, das mußt Du entscheiden. Ich bin auch kein Freund davon, die Tier vorschnell zu töten.
Das Panzerwelse überzüchtet sind, davon habe ich bisher noch nichts gemerkt und gehört. Ausfälle hat man immer wieder einmal bei neuen Fischen.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Marmorwelse und Garnelen, geht das gut?

Beitragvon Sushi85 » 25.12.2010, 17:55

Ob er sich quält ist wirklich nicht einfach zu sagen. Mal ist er total normal, dass man denkt er hätte sich erholt.
15 Minuten später denkt man, dass man ihn in der nächsten Stunde irgendwann tot aus dem Becken fischen kann :roll:
Sowas hab ich noch nie erlebt, das macht mir die Entscheidung so schwer was das Richtige ist :\
Verbreitet hat sich zumindest noch nichts, die anderen verhalten sich total normal, schwimmen normal und fressen gut :nod:
Die Entscheidung ist echt nicht leicht, weil sich sein Zustand so schnell wechselt :roll:
Ich muss wie immer die Sonderlinge erwischen :confused:
Grüßle Sushi85 :)
NO2-0 > NO3- 5mg/L > pH- 6,4 > KH- 3°d > GH- 6°d
Benutzeravatar
Sushi85
Guppy
 
Beiträge: 42
Registriert: 21.12.2010, 15:10
Wohnort: Böblingen


Zurück zu Welse und Schmerlen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast