Corydoras Panda

Welse und Schmerlen

Corydoras Panda

Beitragvon markusm97 » 10.11.2012, 16:35

Hallo Leute, mein großes Ziel ist es panda-panzerwelse zu züchten undzwar werde ich mir einen Schwarm von 8 Stück kaufen um ihn in mein 60 liter Becken zu setzten wo ich zurzeit 2 Antennenwelse , 2 Schmetterlingsbuntbarsche , 7 Neons und 6 Guppys habe . Die Einrichtung sieht so aus , dass mein Bodengrund Sand ist und ich noch nicht so viele pflanzen habe . Ausserdem gibt es eine zentral gelegene Wurzel ..

Meine Frage ist nun a) Wie bringe ich die C.Panda zum laichen und
b) Wie soll ich sie Aufziehn d.h. im Becken oder künstlich

Freu mich über jede Antwort :)
markusm97
Jungfisch
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.09.2012, 17:33
Wohnort: uelzen

Re: Corydoras Panda

Beitragvon NeuDelWin » 10.11.2012, 22:16

... ich würde noch einen Punkt c hinzufügen, nämlich " Wie verhindere ich, das Laich bzw. Jungfische vom Restbesatz gefressen werden" ... :D
Und außer den allgemein bekannten Ratschlägen wie Wasserwechsel mit etwas kälterem Wasser als die Beckentemperatur und anschließendem Füttern mit "guten" Sachen (Mückenlarven ...) kann ich dir aus Mangel an Erfahrung keine nützlichen Tips zur eigentlichen Frage geben ... aber denk mal darüber nach, ob in diesem Becken deine Nachzuchten nicht als Futter enden, falls es dir gelingt die Tiere zum Ablaichen zu bewegen.
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Corydoras Panda

Beitragvon markusm97 » 11.11.2012, 11:02

Genau das wollte ich wissen .. vieleicht haben wir ja unter uns jemanden der das schon geschafft hat . Aber wie meinst du das mit dem temperatur senken ?
markusm97
Jungfisch
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.09.2012, 17:33
Wohnort: uelzen

Re: Corydoras Panda

Beitragvon Brochis01 » 11.11.2012, 16:54

Hallo,

markusm97 hat geschrieben:Hallo Leute, mein großes Ziel ist es panda-panzerwelse zu züchten undzwar werde ich mir einen Schwarm von 8 Stück kaufen.....


...und ehe "wir" hier überhaupt von einer Nachzucht sprechen, geschweige denn diskutieren, frage ich mal ganz kess nach: Wo willst Du Dir denn Deine Jungtiere kaufen ?
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Corydoras Panda

Beitragvon markusm97 » 11.11.2012, 17:46

Ich werde sie mir auf einer Fischbörse holen wo Züchter und Züchterinnen ihre Nachzuchten verkaufen . Diese Züchter/innen sind alle in einem Zierfischverein und erhoffe so gesunde und gute tiere
markusm97
Jungfisch
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.09.2012, 17:33
Wohnort: uelzen

Re: Corydoras Panda

Beitragvon Brochis01 » 11.11.2012, 18:17

Hallo,

markusm97 hat geschrieben:Ich werde sie mir auf einer Fischbörse holen wo Züchter und Züchterinnen ihre Nachzuchten verkaufen . Diese Züchter/innen sind alle in einem Zierfischverein und erhoffe so gesunde und gute tiere....


...das ist schon mal eine weise Entscheidung. Aber, nur sollten sie dann auch wirklich von einem Züchter stammen, denn nur weil die Mitglieder eines Vereins auf einer Zierfischbörse Zierfische anbieten, ist dass noch keine Garant dafür, dass die Tiere auch selbst nachgezogen sind. Am "Besten" fährst Du damit, wenn Du den Züchter in seinem Zuchtraum "besuchen" kannst und dort die Elterntiere zu Gesicht bekommst und eventuell noch Jungfische schwimmen siehst. Nur dann, hast Du auch nach erfolgreicher Aufzucht bis zur Geschlechtsreife die Möglichkeit, diese Tiere nachzuziehen.

Dies ist nur eine von vielen Bedingungen um überhaupt erfolgreich Zierfische zur Nachzucht zu bringen.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Corydoras Panda

Beitragvon markusm97 » 13.11.2012, 16:31

Ok am Sonntag ist sie auch da werde ich mal sehen ob ich vernünftige Züchter mit deren tieren finde aber was dann ...
markusm97
Jungfisch
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.09.2012, 17:33
Wohnort: uelzen

Re: Corydoras Panda

Beitragvon Brochis01 » 14.11.2012, 07:36

Hallo,

markusm97 hat geschrieben:.....Ok am Sonntag ist sie auch da werde ich mal sehen ob ich vernünftige Züchter mit deren tieren finde...


......wer ist auch am Sonntag da ?

markusm97 hat geschrieben:....aber was dann ...


.....die Tiere sollten mindestens schon über 3 cm Größe haben am besten sind 4 cm und gut "gefüllte" runde Bäuche besitzen. Auch sollen es mindestens 8 Stück sein, noch besser sind 12 Tiere. Nach dem Kauf sollten die Tiere in ein Becken von mindestens 80 cm Kantenlänge "untergebracht" werden, dessen Bodengrund aus feinem gut gewaschenem Sand besteht.
Versteckplätze sollten sich ebenfalls im Becken befinden, das Licht sollte nicht "zu stark" sein und es sollten keine Beifische wie Buntbarsche oder Schmerlen usw. vorhanden sein.
Dann noch mindestens zwei mal täglich gutes Futter anbieten, angefangen von schwarzen Mückenlarven bis hin zu Grindalwürmchen und dann heist es warten bis die Tiere bis zur Geschlechtsreife die nötige Größe haben und sich dann ein laichwilliger Trupp gebildet hat.

Das dauert eben seine Zeit und verlangt vom Pfleger schon Geduld........bis es dann mal klappt.

Wünsche viel Spass....und den nötigen langen Atem......
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Corydoras Panda

Beitragvon markusm97 » 14.11.2012, 15:17

Brochis01 hat geschrieben:Hallo,.....die Tiere sollten mindestens schon über 3 cm Größe haben am besten sind 4 cm und gut "gefüllte" runde Bäuche besitzen. Auch sollen es mindestens 8 Stück sein, noch besser sind 12 Tiere. Nach dem Kauf sollten die Tiere in ein Becken von mindestens 80 cm Kantenlänge "untergebracht" werden, dessen Bodengrund aus feinem gut gewaschenem Sand besteht.
Versteckplätze sollten sich ebenfalls im Becken befinden, das Licht sollte nicht "zu stark" sein und es sollten keine Beifische wie Buntbarsche oder Schmerlen usw. vorhanden sein.
Dann noch mindestens zwei mal täglich gutes Futter anbieten, angefangen von schwarzen Mückenlarven bis hin zu Grindalwürmchen und dann heist es warten bis die Tiere bis zur Geschlechtsreife die nötige Größe haben und sich dann ein laichwilliger Trupp gebildet hat.

Das dauert eben seine Zeit und verlangt vom Pfleger schon Geduld........bis es dann mal klappt.

Wünsche viel Spass....und den nötigen langen Atem......




Danke für deine Antwort doch ist es wirklich von nöten sie "allein" ohne Nebenfische zu halten da ich zurzeit mein Gesellschaftsbecken hab und sonst nichts ... den langen Atem hab ich hoffentlich
markusm97
Jungfisch
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.09.2012, 17:33
Wohnort: uelzen

Re: Corydoras Panda

Beitragvon Brochis01 » 14.11.2012, 16:49

Hallo,

markusm97 hat geschrieben:......,.,,.doch ist es wirklich von nöten sie "allein" ohne Nebenfische zu halten da ich zurzeit mein Gesellschaftsbecken hab und sonst nichts ... den langen Atem hab ich hoffentlich....


...dann erfolgt von mir nur noch eine kurze und knappe Antwort: Bei diesen Besatz an "Beifischen" lasse den Zuchtversuch von C.panda um den Tieren unnötigen Stress zu ersparen. Misserfolge sind somit vorprogrammiert !
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Corydoras Panda

Beitragvon markusm97 » 14.11.2012, 19:07

Angenommen ich nehme nur die C.Pandas ins programm kann ich dann noch irgendetwas dazu setzen oder wäre das sofort stress ?
markusm97
Jungfisch
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.09.2012, 17:33
Wohnort: uelzen

Re: Corydoras Panda

Beitragvon Balthasar » 16.11.2012, 17:53

Brochis01 hat geschrieben:es sollten keine Beifische wie Buntbarsche oder Schmerlen usw. vorhanden sein.


Hallo Markus,

Ulli hat ja nicht geschrieben dass sonst garkeine Fische im Becken sein dürfen.
Veruche doch vielleicht, zunächst die Guppys abzugeben, damit sie sich nicht vermehren.

Die 7 Neons sollten wenig stören.

Bei den Antennenwelsen ist eigentlich hauptsächlich das Problem, dass sie den Panzerwelsen am Boden Platz wegnehmen.

Den größten "Stress" bei der Zucht würden die "Pandas" mit den Schmetterlingsbuntbarschen haben,
denn auch für "Zwergbuntbarsche" ist ja nur wenig Platz vorhanden.

Allgemein würde ich sagen dass in einem 60-Liter-Becken (eigentlich sind es doch eher 54l und noch dazu Bruttovolumen)
nicht zu viele Fische sitzen sollten.

Viele Grüße,

Mathias
Aquaristik soll auch den Fischen Spaß machen
Balthasar
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.01.2008, 14:36
Wohnort: Rhein/Main

Re: Corydoras Panda

Beitragvon markusm97 » 17.11.2012, 18:45

Danke für deine begründete Antwort hab heute die guppys und barsche weggebracht und morgen gehts zur fischbörse bei den antennenwelsen ist es so das diese entweder an der scheibe,der kokusnuss oder unter der wurzel liegen oder ist das doch ein problem ...
markusm97
Jungfisch
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.09.2012, 17:33
Wohnort: uelzen

Re: Corydoras Panda

Beitragvon elber286 » 18.11.2012, 11:11

Hallo,

wenn du die Corys wirklich züchten willst, werden die Ancistren schon zum "Problem". Weniger weil sie die Corys stressen, sondern weil sie sich über den Laich hermachen werden.

Schönen Gruß
Micha
elber286
 

Re: Corydoras Panda

Beitragvon Balthasar » 19.11.2012, 12:46

Hallo Markus,

Micha hat natürlich Recht.
Genau genommen können auch die Neons zu Laichräubern werden...
Ich bin jetzt nur mal von den Bedingungen ausgegangen, die den Panzerwelsen
überhaupt die Fortpflanzung ermöglichen.
Wenn die "Pandas" tatsächlich ablaichen und andere Fische den Zuchterfolg stören,
kannst Du immer noch reagieren - und hast irgendwann ein zweites Becken... :lol:

Hast Du inzwischen Deine Welse erhalten und wenn ja wie viele?

Viele Grüße,

Mathias
Aquaristik soll auch den Fischen Spaß machen
Balthasar
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 24.01.2008, 14:36
Wohnort: Rhein/Main

Nächste

Zurück zu Welse und Schmerlen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron