Probleme mit Endlerguppy

Zahnkarpfen

Probleme mit Endlerguppy

Beitragvon dieter » 01.07.2009, 12:30

Hallo

Ich habe ein Problem mit den Nachzuchten der Endlerguppy's. Ich habe fast nur Weibchen als Nachkommen.
Hat einer von Euch das selbe Problem?
Woran könnte das liegen?
Die Guppys sind in einen 120L-Becken. Es sind nur noch 4 Junge Ancistrus mit im Becken. Das Becken ist mit Javafarn, Vallisnerien und Hornkraut bepflanzt. Die Temperatur schwankt zwischen 23-25°C, PH-Wert 7,0 und KH 6°dH.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Probleme mit Endlerguppy

Beitragvon catherine » 01.07.2009, 12:45

Hallo Dieter!
Vielleicht liegt es, wie bei Schildkröten oder Krokodile an der Temperatur, welches Geschlecht der Nachwuchs bekommt.
LG Catherine
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Re: Probleme mit Endlerguppy

Beitragvon Symphysodon » 01.07.2009, 20:29

Hi,
ich würde den pH-Wert erhöhen, so um 0,5. Meist liegt es am pH-Wert.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Probleme mit Endlerguppy

Beitragvon dieter » 02.07.2009, 10:43

Hallo,

vielen Dank für die antworten.
@ Catherine: Würde das nicht bedeuten das die Endler keine Geschlechtscromosomen haben? Auf alle Fälle werde ich die Temperatur versuchsweise in einen Becken auf über 25° C anheben.
@ Rudi: Was Du schreibs werde ich auch ausprobieren. Wie hebe ich den ph-Wert aber am einfachsten an, mit ph-Plus? Kalkgestein ist schon im Becken. Ich bin nähmlich kein Freund von großen Wasserpanschereien. Ich suche mir die Fische immer nach meinen Wasserwerten aus.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Probleme mit Endlerguppy

Beitragvon Symphysodon » 02.07.2009, 20:22

Hi,
pH-Plus habe ich noch nie zur Anwendung gebracht. Es wird nur ein ein Karbonat ein. Welches weiß ich nicht. Zur Aufhärtung habe ich immer mineralsalt von Sera verwendet. Die Dosierung steht auf der Verpackung.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Probleme mit Endlerguppy

Beitragvon dieter » 03.07.2009, 11:52

Hallo Rudi

Danke, ich werde heute mal noch schauen ob ich das Mittel bekomme.


VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Probleme mit Endlerguppy

Beitragvon Sven 76 » 09.07.2009, 19:56

Hi Dieter,

falls es noch nicht zu spät ist habe ich noch einen kleinen Tip zum Geld sparen: Du kannst zum aufhärten genauso gut KH Plus aus dem Gartenteichprogramm benutzen.
Der Effekt ist der Gleiche, einfach nur die Dosierung entsprechend umrechnen.

Oft werden Teichprodukte um ein Vielfaches günstiger angeboten als das aquaristische Äquivalent. Der Wirkstoff ist immer der Gleiche, nur höher konzentriert oder in grösserer Menge verpackt.
So zum Beispiel auch bei Zeolith.Die Gartenteichpackung, als 40 Kilo-Sack, ist umgerechnet ein Vielfaches preiswerter als die "Aquarienversion".
Genau so sieht es bei anderen auch Produkten aus.

Anscheinend geht man davon aus das der passionierte Aquarianer bereit ist mehr Geld für sein Hobby auszugeben als der durchschnittliche Teichbesitzer.

Viele Grüsse und viel Spass beim Sparen

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: Probleme mit Endlerguppy

Beitragvon dieter » 10.07.2009, 19:34

Hallo Sven,

für einen guten Tip ist es nie zu spät. Danke!

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Probleme mit Endlerguppy

Beitragvon dieter » 27.07.2009, 11:47

Hallo,

ich habe mit viel Freude festgestellt, das sich auf einmal etliche Endlerguppys zu Männchen umfärben. Das bei einer Größe von ca 2 cm.
Jetzt wo ich mich eingeguckt habe sehe ich auch mehrere andere Exemplare die mit Sicherheit Männchen werden, obwohl sie noch nicht umgefärbt sind. Es bildet sich aber das Gonopodium. Beim normalen Guppy sind nach m. M. die Männchen viel früher zu erkennen.
Die Wasserhärte scheint aber nur eine untergeordnete Rolle zu spielen, den ich habe nur ein Becken aufgehärtet, und im zweiten das nicht aufgehärtet ist bilden sich auch Männchen. Vielleicht hat es einfach nur mit den Alter der Fische zu tun.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen


Zurück zu Zahnkarpfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron