Manda - sehr fruchtig

Hier könnt ihr über alles reden, was überhaupt nichts oder nur indirekt mit der Aquaristik zu tun hat.

Manda - sehr fruchtig

Beitragvon Golliver » 09.02.2008, 19:59

Bild
Ein Freund von mir hat eine Homepage gemacht. Es geht in den zahlreichen Geschichten darum, das eine Frucht von ihren kuriosen Erlebnissen erzählt. Wer selber auch Geschichten schreiben will und/oder bei der Auslosung der besten Geschichte des Monats dabei sein will, sollte unbeding das Forum besuchen. Natürlich findet im Off-topic Bereich auch noch alles andere Platz. Der Link zu Homepage und Forum findet ihr am Ende dieses Beitrags. Hier ein paar Auszüge aus der Homepage....

Manda Homepage hat geschrieben:Ja wie fing denn alles an?
Ja das ist eine interessante Frage! Wie kommt auch ein ganz normaler Junge darauf plötzlich Geschichten über Früchte zu schreiben?
Diese Frage ist eigentlich ganz einfach zu beantworten! Ich legte in Ungewissenheit eine Mandarine auf den Stuhl des Lehrers, dieser war natürlich so ungeschickt dass er sich mitten draufsetzte. Er war mir auch gar nicht böse, er hat sogar selber gelacht. In der nächsten Unterrichtsstunde legte ich keine Mandarine auf den Stuhl des Lehres S., sondern einen Fussball. Worauf er meinte: Wie wäre es wenn du einmal einen zwei Seiten langen Aufsatzt schreibst, zu dem Thema Der Weg einer Mandarine von der Plantage bis zum Küchentisch, geschrieben aus der Sicht einer Mandarine. Diesen Aufsatz schrieb ich natürlich, wohl oder übel, und er wurde der kompletten Gelächter der ganzen Klasse vorgelesen. Einige der Schüler meinte: Schreib doch ein Buch! Ein Buch kann ich natürlich hier noch nicht entwerfen, aber wenigstens ein paar Geschichten. Die Vornamen der Schüler aus meiner Klasse wurden teilweise eingebaut.



Der Weg einer Mandarine
Ich bin die saftige, leckere und dicke Biomandarine Arnold Citrus reticulata. Mein Nachname kommt wie bei allen Mandarinen von dem lateinischen Namen meines Baumes. Ich hänge hier in China an einem sehr stattlichen Baum der bereits mehrere Mandarinen-Erntesaisons hinter sich hat. Ich war ein richtiges Prachtexemplar, wie auf dem Foto von mir. Eines Morgens dachte ich: Ach, ist es heute schön warm und hell da kann ich es einmal richtig genießen. Dann nach drei schönen Stunden in der wärmenden Sonne hörte ich es lauter werden und immer lauter werden, ich wusste gleich ist es vorbei und da kam auch schon der Mandarinenbaum –Rüttler er setzte an und rüttelte den Baum durch. Ich versuchte mit meiner äußersten Kraftaufwendung mich festzuhalten, aber ich fiel. Ich landete ein wenig unsanft auf einer weißen Plane. Die Plane wurde von einem eigenartigen Geschöpf welches ich noch nie in meinem orangen Leben gesehen hatte zusammengefaltet. Es wurde dunkel, wie es nur Mitternachts dunkel wurde, ich wurde auf ein Stück eigenartiger silbern glänzender Erde gelegt welches sich auf eine große Halle zu bewegte, zusammen mit vielen anderen Mandarinen sowie mit meinen Freunden Tobias, Ronald, Sören, Achim, Fridolin, Franziska und dem Liebespaar Tobias und Larissa Dort wurde ich in ein feuchtes Bad gelegt und geschrubbt und geputzt bis ich glänzend war wie auf dem Bild welches gleich folgen wird. Danach wurde ich von einem ungewöhnlichen Apparat von allen Seiten beschaut und kontrolliert. Ein paar von meinen schlechten Freunden wie zum Beispiel Sören und Ronald wurden gewaltsam ergriffen und zerquetscht. Ich kann gar nicht begreifen wie grausam doch diese schnöde Welt sein kann, denn meine besten Freunde wurden ermordet und zerquetscht. Ich wurde in einen Karton eingepackt der von einem, alten Klapprigen Lastkraftwagen zu einem Kran gebracht der mich mit vielen Kartons zusammen auf eine Palette und die zusammen in einen Container um verlagerte. Ich musste mehrere Wochen zusammengequetscht und durchgeschaukelt auf einem Schiff, der M.S. Mandarine......... Hier die Geschichte zuende lesen!: http://manda.wg.am/birne-das_schicksal.html



Das Schicksal einer armen Bürne
Ey,yo moin! Ja ihr da, ich bin die Birne Pascal und chille hier am Birnenbaum. Ich bin im Gegensatz zu meinen Freunden nicht ganz frei von Wurmlöchern. Ich dachte auch daran, dass mich heute ein Pflücker ernten könnte.
Jetzt kommt gerade einer von den „Pflückern“ wie meine Freunde sie nennen. Er reißt mich mit grober Gewalt ab, aber ich falle ihm aus der Hand mit einem dreifachen Salto lande ich auf der einwandfreien und sehr saftigen Birne Jens die dadurch zermatscht wurde. Ich mache einen makellosen Stielstand worauf ich einen schnellen Flic-Flac folgen lasse. Der Pflücker kann mich aber nicht übersehen und wirft mich gewaltsam zu den anderen Birnen. Ich konnte darunter auch den Leichnam von Jens erkennen, Tobias, Jihan, Ronald und viele anderen Birnen erkennen. Ich lag natürlich auch noch unter vielen anderen Birnen und, dass ist natürlich schlecht da ich unter Klaustrophobie leide............ Die komplette Geschichte lesen: http://manda.wg.am/mandarine-von_der_plantage_bis_zum_k__chentisch.html


Und jetzt: Ab auf die Haxen und los geht's! >Manda Homepage>http://manda.wg.am
oder >Manda Forum>http://manda.parlaris.de
Golliver
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.11.2007, 12:51
Wohnort: Lingen (Ems)

Zurück zu Forum-Café

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron