Garnelensterben

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Garnelensterben

Beitragvon Fabius » 25.11.2007, 19:57

Hi @ All,

seit neuestens habe ich hin und wieder große,ausgewachsene RedFire erwischt, wie sie an "verstorbenen" kleinen Garnelen (ca. 1cm) fressen.

Meine Wasserwerte sind i.O. und allen Anderen geht es sehr gut und sie sind sehr lebhaft. Habe auch ca. 7 Weibchen mit vielen Eiern unterm Schwanz *g*

Warum nagen jetzt meine Garnelen an "verstorbenen" Garnelen und warum sterben ab und an welche (immer ca. 1cm),also keine alten Tiere ?

Vielleicht weiß ja jemand dazu etwas ?
Freu mich auf Eure Antworten


LG Michi
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Beitragvon guppymännchen » 25.11.2007, 19:57

Was heißt in Ordnung?
guppymännchen
 

Beitragvon Birkastoana » 25.11.2007, 20:10

guppymännchen hat geschrieben:Was heißt in Ordnung?


Ich denke mal damit will er mitteilen dass die Werte so sind, wie sie waren, als es den Tieren noch gut ging...

Nur so viel dazu
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau

Beitragvon guppymännchen » 25.11.2007, 20:16

Moin,
wenn die Garnelen die (hoffentlich nicht) schlechten Wasserwerte erst überlebt haben, jetzt aber durch zb mit Stress zusammen eingegangen sind?
guppymännchen
 

Beitragvon Fabius » 25.11.2007, 21:13

Birkastoana hat geschrieben:
guppymännchen hat geschrieben:Was heißt in Ordnung?


Ich denke mal damit will er mitteilen dass die Werte so sind, wie sie waren, als es den Tieren noch gut ging...

Nur so viel dazu


ich vermute mal, daß einfach zu viel GEDACHT wird und folglich gleich geschossen :evil:
Vielleicht sind manche einfach zuviel mit dem Denken beschäftig um hilfreiche Kommentare zu verfassen
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Beitragvon Fabius » 25.11.2007, 21:22

mit ordentlichen Wasserwerten meine ich :

PH-Wert 7,3
Härte gH 11
kH 8
Temperatur 25°C

Vielleicht ist das für "Zweifler" jetzt etwas klarer.

Fraglich ist, was Streß wäre ... die Garnelen sind in Ihrem 54 Liter Becken in einem Wohnzimmer, wo nicht laufend jemand vorbei läuft oder andauernd an der Scheibe geklopft wird. Auch wird nicht laufend im Becken hinein gefasst um irgendetwas herum zu wursteln.
Bei dem Becken handelt es sich auch um ein reines Artenbecken ohne jegliche weitere Bewohner.


Gruß Michi
(in der Hoffnung auf niveauvolle Kommentare, die weiterhelfen)
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Beitragvon elfe78 » 25.11.2007, 21:30

Hi Fabius, :D

dann versuch ichs jetzt mal niveauvoll zu machen :wink: kann dich verstehen....

Bin nicht der Garnelenexperte, aber ich glaube, dass die "großen" Nelen eventuell verstorbene kleine verspeisen, weil in deren "Hülle" Nährstoffe enthalten sind, die den großen gut bekommen.

Und wenn nur "ab und an" ein Nelchen das Zeitliche segnet, dann ist das vielleicht mit natürlicher Auslese zu begründen, nur die Starken und Gesunden überleben.

Falls jemand noch ne andre Idee hat, her damit :D
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Ygra » 26.11.2007, 11:16

elfe78 hat geschrieben:Und wenn nur "ab und an" ein Nelchen das Zeitliche segnet, dann ist das vielleicht mit natürlicher Auslese zu begründen, nur die Starken und Gesunden überleben.

Nun, hier wäre vll erstmal zu eruieren, was genau mit "ab und an" gemeint sein möchte, denn eigentlich ist ein wiederholtes Versterben von Zwerggarnelen dieser Größe keinesfalls als normal zu betrachten.

@ Fabius
Du schreibst dein PH sei 7,3, aber du gibst keine Nitrit- und Nitratwerte an..
Welche Intervalle genau beschreibt "hin und wieder"?
Wie fütterst du deine Garnelen?
Wie groß ist das Haltungsbecken?
Wie häufig wechselst du wieviel Wasser?
Wie ist die Besatzdichte?
Gibt es Beibesatz?
Warum beläuft sich deine Haltungstmperatur auf 25°C Heizstab?

LG
Ygra
Bild
Ygra
Antennenwels
 
Beiträge: 184
Registriert: 30.12.2005, 14:45

Beitragvon emil1962 » 26.11.2007, 13:26

Hallo Michi

In reinen Garnelen Artenbecken tauchen manchmal Planarien auf. Diese erwischen die Garnelen nach der Häutung und fressen sich durch die noch weiche Hülle. Ob in Deinem Becken Planarien sind, kannst du bei Dunkelheit mit der Taschenlampe beobachten. Meistens kriechen diese bei Nacht an den Scheiben entlang.

Daß tote Garnelen von deren Artgenossen verspeist werden, ist normal.
Viele Grüße
Emil
emil1962
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 567
Registriert: 07.01.2006, 13:58
Wohnort: Schwedelbach

Beitragvon Feile » 26.11.2007, 15:15

Mir schiesst spontan "Kupfer" in den Kopf :roll:


Planarien?
Tote Garnelen rausfischen und in ein Wasserglas legen. Nach einiger Zeit schauen, ob Planarien am Glasboden rumkriechen.
Benutzeravatar
Feile
Platy
 
Beiträge: 107
Registriert: 13.09.2005, 14:44

Beitragvon Fabius » 26.11.2007, 19:41

Hi @ All,

kaum haut man auf den Tisch ... schon kommen nette User und versuchen einem zu helfen *tztztz*
Naja, es gibt immer schwarze Schafe in diversen Foren.

Das mit den Planarien werde ich heute Abend mal in Angriff nehmen und "durchleuchten" ;-)

@ Ygra:

Meine Nitrit- und Nitratwerte sind nicht messbar bzw. =0.

Welche Intervalle genau beschreibt "hin und wieder"?
1-2 in der Woche
Wie fütterst du deine Garnelen?
nur 1-2 mal die Woche mit Fischfutter/Spirulina-Tablette/geeignetes Gemüse (abwechselnd)
Wie groß ist das Haltungsbecken?
wie beschrieben,54 Liter
Wie häufig wechselst du wieviel Wasser?
1 in der Woche ca. 10-20 Liter
Wie ist die Besatzdichte?
in etwa 30 RedFire
Gibt es Beibesatz?
die RedFire leben nur mit ein paar Schnecken im Becken
Warum beläuft sich deine Haltungstmperatur auf 25°C Heizstab ?
weil mir das der Züchter empfohlen hat,von dem ich sie gekauft habe

Wenn überhaupt, dann könnte ich mir evtl. Chlor oder Kupfer im Wasser vorstellen,wobei ich noch keinen entsprechenden Test zur Hand habe.

LG Michi
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Beitragvon Naela22 » 07.12.2007, 02:57

hi , hatte auch am anfang 8 amanos , vor paar tagen hab ich sie abgegeben und stellte fest das eine weg war , kurz vorher hatte ich viel WW gemacht und zwar jeden Tag weil mein Kampffisch eine krankheit hatte. Mit jedem WW habe ich den untergrund aufgewühlt und unter der wurzel dem mulm...also ich bin jemand vn denen die glauben das unter wurzeln und deko sich gase bilden die man dann freisetzt..... :?
Naela22
Guppy
 
Beiträge: 56
Registriert: 08.09.2007, 22:52
Wohnort: siegen

Beitragvon aliena4 » 07.12.2007, 10:11

Hi Fabius,

falls das Thema noch aktuell ist: meine red fire wurden zu der zeit, als es noch ein reines artenbecken war, auch immer weniger. zu der zeit habe ich sie auch nur 2x pro woche mit den selben sachen gefüttert wie du.

seitdem ich zusätzlich mikrorasboras im becken habe und häufiger füttere, vermehren sie sich wieder.

Ich denke, dass es zumindest bei mir so war, dass sie sich nicht mehr vermehrt haben, weil das futterangebot zu gering war. Es waren am ende von 30 nur noch ca 10 übrig. jetzt bin ich wieder bei ca 30 (nach 3 Monaten)
Liebe Grüße

Andrea

94l: Salmler, Dornaugen, Amanos; 54l:Kap Lopez ,Corys, Amanos; 25l: Beta Splendens, Red Cherrys
Benutzeravatar
aliena4
Diskus
 
Beiträge: 1634
Registriert: 05.01.2006, 11:49
Wohnort: Kreis Düren

Beitragvon Fabius » 07.12.2007, 13:33

Hallo Aliena4,

ich hatte zwischendrin auch schon das Futterangebot erhöht (auch ohne Rasboras drin) und das Futter gewechselt, was leider nichts brachte. :roll:

Inzwischen ist keine Garnele gestorben, aber von meinen 4 eiertragenden Weibchen bzw. deren Nachwuchs (ein,zwei Minigarnelen seh ich schon), sehe ich bis dato nichts mehr.
Bin auch nicht der Freund davon, laufend im Becken irgendwelche Einrichtungsgegenstände herum zu schieben, um zu sehen ob sie sich vielleicht versteckt haben könnten. :?

Naja,auch wenn ich nicht verstehe,warum welche gestorben sind,schaut es so aus, als hätte sich alles wieder eingependelt.

LG Michi
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron