Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Symphysodon » 11.06.2009, 22:08

Würde ich im Moment noch nicht machen. Ich gehe mal davon aus, dass du die Pflanze noch nicht so lange im Boden hast. Die zweite Knolle sollte schon bald die Größe der ersten haben.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Brochis01 » 12.06.2009, 10:42

Aqua-Aquaristik hat geschrieben:............ Es sind Blätter, die abgeschnitten wurden von einer Knolle und eingepflanzt werden.


Hallo Matthias,

das ist botanisch nicht machbar ! Denn Knollen, oder auch Zwiebelgewächse genannt, vermehren sich nur über die selbständige Teilung der Zwiebel.

Das Abschneiden von "Blättern" zur Vermehrung einzelner Aquarienpflanzen ist auch in der Aquaristik nicht machbar. Eine "Trennung" von Stengelpflanzen zu deren Vermehrung ist die einzige Möglichkeit bei diesen Pflanzenarten. Alle anderen Aquarienpflanzen lassen sich nicht auf diese "Art und Weise" vermehren !
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon lemming » 12.06.2009, 15:23

hallo,
habe mir im dezember eine grüne tigerlotus mit roten punkten gekauft. beim entfernen der "verpackung " löste sich die knolle von der pflanze,also habe ich die pflanze in den kies gesteckt und die knolle im becken untergehen lassen.
die pflanze hat sich prima entwickelt, und hatte auch schon einen ableger (grün).
aus der knolle wuchs nach einiger zeit (ca 8 wochen) eine neue pflanze , aber eine rote. als die neuen triebe so groß waren das die pflanze aufgeschwommen ist habe ich die pflanze von der knolle getrennt,gepflanzt, und die knolle wieder versenkt. es sind schon wieder neue triebe da,auch wieder rote.
grüße andre
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
lemming
Schwertträger
 
Beiträge: 219
Registriert: 28.06.2008, 09:01
Wohnort: 07334 kamsdorf

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Alex227 » 12.06.2009, 16:47

ok, gut zu wissen. das es doch geht
Alex227
Guppy
 
Beiträge: 36
Registriert: 20.07.2008, 19:52
Wohnort: Köln

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Brochis01 » 13.06.2009, 16:37

Alex227 hat geschrieben:ok, gut zu wissen. das es doch geht


Hallo,

hier ging es um das Abschneiden von einzelnen Blättern und dem anschließenden Einpflanzen der Selbigen und nicht um das Abtrennen von einer intakten Pflanze.
Ich bitte darum, den Text beim nächsten mal besser zu lesen.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Alex227 » 13.06.2009, 22:53

habe mir im dezember eine grüne tigerlotus mit roten punkten gekauft. beim entfernen der "verpackung " löste sich die knolle von der pflanze,also habe ich die pflanze in den kies gesteckt und die knolle im becken untergehen lassen.

das hab ich so verstanden, das man die pflanze von der Knolle trennen kann . oder versteh ich das falsch.

kann ich das auch mit einen einzigen Blatt machen, abschneiden und wieder einpflanzen?
Alex227
Guppy
 
Beiträge: 36
Registriert: 20.07.2008, 19:52
Wohnort: Köln

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Symphysodon » 14.06.2009, 06:59

Pflanzen kann man auf zwei Arten vermenren. Einmal auf geschlechtlicher Weise und zum Zweiten auf ungeschlechtlicher. Die geschlechtliche Vermehrung sind die über Samen herangezogenen Pflanzen und die ungeschlechtliche über Teilung. Bei der ungeschlechtlichen Vermehrung kommt es auf die Gruppe an zu der die Pflanze gehört. Tiegerlotos gehört zu den Knollengewächsen. Der Wurzelstock wird dabei von der Knolle gebildet, die im laufe der Zeit an Größe gewinnt, bis man eine Teilung der Knolle vornehmen kann. Eine Vermehrung des Tiegerlotos ist nur auf diese Art und Weise bei der ungeschlechtlichen Vermehrung möglich. Blattstiele können keine Wurzeln oder neue Knollen bilden.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Brochis01 » 14.06.2009, 13:03

GEGENDARSTELLUNG

Liebe Leser des Beitrages "Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden",

mir ist ein großer Fehler bei der Einordnung der Nymphaea Arten unterlaufen, den ich hier berichtigen möchte.
Diese Art der Pflanzen gehört nicht zu den Zwiebelgewächsen, sondern besitzt einen Rhizom, aus dem sich die Pflanze entwickelt. Denzufolge ist es möglich den Rhizom zu teilen um eine neue Pflanze zu erhalten. Gleichzeitig bildet diese Art aus dem Rhizom heraus eine neue Pflanze, der dann wiederum einen Rhizom bildet.
Föderlich für das Wachstum dieser Pflanzenart, sind regelmäßige CO ² - und Eisenzufuhr. Möchte mann nicht nur Schwimmblätter erhalten, dann müssen diese abgeschnitten werden und die Pflanzen "reagiert" mit einem Neuaustrieb und der Bildung von kürzeren Blattstielen.
Ich bitte diesen Fehler zu entschuldigen !
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Alex227 » 14.06.2009, 13:23

versteh ich das jetzt richtig, das man die Knolle in 2 teilen kann.
Alex227
Guppy
 
Beiträge: 36
Registriert: 20.07.2008, 19:52
Wohnort: Köln

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Brochis01 » 14.06.2009, 14:54

Alex227 hat geschrieben:versteh ich das jetzt richtig, das man die Knolle in 2 teilen kann.


Du verstehst das richtig ! Sollte das der Fall sein dass Du einen Rhizom teilen willst, dann benutze bitte ein scharfes Messer für die Teilung. Es muß unbedingt vermieden werden, dass der Rhizom beim Teilen Qutschungen oder Risse bzw. Teile des Gewebes ausfranzen.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Alex227 » 14.06.2009, 16:47

bin mir nicht sicher ob ich eine Rhizom habe. habe eine Lotus mit einer Knolle.
Alex227
Guppy
 
Beiträge: 36
Registriert: 20.07.2008, 19:52
Wohnort: Köln

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Brochis01 » 14.06.2009, 16:49

Alex227 hat geschrieben:bin mir nicht sicher ob ich eine Rhizom habe. habe eine Lotus mit einer Knolle.


..... und genau das ist auch ein Rhizom ! Dieser ist nicht mit dem Rhizom einer Echinodorus - Pflanze zu vergleichen.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Alex227 » 14.06.2009, 17:18

ok, danke
Alex227
Guppy
 
Beiträge: 36
Registriert: 20.07.2008, 19:52
Wohnort: Köln

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 14.06.2009, 21:01

Hallo,

hmm ok müsste ich mal ausprobieren. Gibt es eine Mindest Größe für die Knolle, aber der man teilen darf?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Tigerlotus Schwimmblätter abschneiden

Beitragvon zetti » 21.07.2009, 12:11

Also mein Tigerlotus hat auch Ableger ausgebildet, aber keine neuen Knollen. Die Ableger lassen sich natürlich separat einsetzen.
zetti
 

VorherigeNächste

Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast