54l Garnelenbecken

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

54l Garnelenbecken

Beitragvon nobody » 23.08.2009, 01:20

hey leute

Ich würde gerne mein 54l Becken wieder aufbauen und ein Garnelenbecken raus machen.
Ich würde gerne Crystal Red oder Red Cherrys reinsetzen.
Als Bodengrund würde ich gerne Sand nehmen.

Was muss ich beim einrichten alles beachten, was sollte unbedingt rein, was ist gut, was darf nicht rein.
Was für Pflanzen, Deko, Bodengrund bei Sand???, wie wachsen die pflanzen bei Sand?
Was habt ihr noch alles für Tipps für mich?

Ich weiß das ich schonmal gefragt hatte aber das becken ist nichts geworden weil die garnis leider gestorben sind und dann hab ich das becken wieder abgebaut und wollte warten bis ich es richtig einrichten möchte. Letztes mal hatte ich mich auch nicht genau erkundigt und diesmal möchte ich es ganz richtig machen und deswegen frage ich nochmal!


Danke für eure Hilfe
LG Timon

____________
*Edit:
achso zum Becken:
- 54l
- Eheim Innenfilter (passend zum becken)
- Heizstab ( " )
- Abdeckung die beim becken dabei war
- falls man braucht hab ich noch so eine Luftpumpe ich weiß nichtmehr wie man das nennt.
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon dieter » 23.08.2009, 15:26

Hallo

Sand als Bodengrund ist schon In Ordnung. Ich persönlich ziehe mir feinen Kies von der Körnung 1-3mm vor.
Bei Red Fire (Cherry) und der Crystal Red würde ich dunkleren Bodengrund empfehlen, weil sie bei helleren oft blass aussehen.
An Pflanzen gibt es nach meinen Erfahrungen auch keine Einschränkungen. Meine Becken sind mit Moosen, Javafarn, Najas, Hornkraut, Echinodorus und Cryptocoryne bepflanzt, so das sich die Garnelen in allen Etagen aufhalten können. Ein muss für Garnelenbecken sind Mangroven- oder Moorkienwurzeln. Von Mopani würde ich abraten. Diese stehen im Verdacht durch eingelagerte Schwermetalle, Giftstoffe an das Wasser abzugeben, die für Garnelen tödlich sein können. Neben Wurzeln sind auch die braunen Lavasteine sehr dekorativ.
Als Filter benutze ich den HMF oder in kleineren Becken Schwammfilter alle auf der Basis von Lufthebern.
Bei den Garnelen die dir vorschweben, brauchst du in einen normal beheizten Zimmer keine Heizung fürs Becken. Eine Einlaufphase von 3 Wochen würde ich dir empfehlen.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon nobody » 23.08.2009, 18:11

Vielen dank für die antwort :)

Gibt es dunklen sand den ich nehmen kann?
geht auch der normale Eheim Filter wenn ich was drübermache das die garnis nicht reingesogen werden?
Wachsen die pflanzen gut in Sand? brauche ich noch bodengrund unter dem sand?

Dann hab ich nochmal ne andere frage...
kann es sein das in dem Forum nicht mehr viel los ist?
war lange nicht mehr da und viele neue beiträge oder antworten gibt es ja nicht...

LG Timon
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon Blumenhofen » 24.08.2009, 06:34

Hallo
Ich habe keine Erfahrung mit Sand. Aber wenn die Pflanzen im Nährstofflosem Kies wachsen warum nicht auch im Sand ?.
Könnte nur sein das sie etwas weniger Halt drin haben weil Sand sich durch Wasserbewegung schneller verteilt. Da du aber anscheinend keine größeren Fische einsetzt die den Sand aufwühlen müsste das gehen. Und beim Wasser nachfüllen vorsichtig sein. In meinen Garnelenbecken hab ich unter dem Kies keinen Bodengrund. Pflanzen wachsen auch so bei mir ausreichend gut genug.
Blumenhofen
Guppy
 
Beiträge: 65
Registriert: 13.08.2008, 20:38
Wohnort: Köln

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon dieter » 24.08.2009, 09:32

Hallo,

wenn Du einen Dederonstrumpf über die Ansaugöffnung ziehst, müsste es klappen.

Und um auf deine zweite Frage zu kommen, zur Zeit ist wirklich wenig los.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon nobody » 25.08.2009, 19:30

hey

okay also ich habe jetzt ganz feinen schwarzen kies unten drunter eine schicht nährboden.
dann habe ich mir einen TetraTec Crystal Brite filter gekauft und diverse pflanzen. auf eine wurzel habe ich riccia gebunden.
Die Temperatur beträgt 24,5°C

Kennt jemand den oben genannten Filter? das ist einer mit einer Luftpumpe. filtern die das wasser gut genug?

das wasser ist ganz leicht trüb. schätze mal vom kies habe ihn gewaschen aber vllt nicht GANZ GANZ gut :)

wie müssen die wasserwerte sein um Crystal Red oder Red Cherry/ Fire Garnis reinzusetzen.
wielange kann ich das AQ laufen lassen ohne fische oder garnies, ohne das die pflanzen kaputt gehen oder sich das wasser verschlechtert?

Danke
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon Luna » 25.08.2009, 22:14

Hallo nobody,

Ich selber habe nur schlechte Erfahrung mit Sand gemacht. Ich hatte einmal ein 240Liter Becken mit Sand gefüllt und diesen regelmäßig umgegraben und aufgelockert. Als ich Dann auf Bodenfilter umgestiegen bin und den Sand rausgeholt habe, waren überall dicke schwarze stinkende Faulstellen im Sand, trotz meines regelmäßigen auflockern des Bodengrundes.
Dann hatte ich kürzlich mein kleines Garnelenbecken ebenfalls mit Sand eingerichtet, weil ich Sand wirklich unheimlich hübsch finde und es mit einer sehr dünnen Schickt versuchen wollte, aber gleiches Spiel, wieder stinkende schwarze Faulstellen. Bin jetzt auf feinen, schwarzen Kies umgestiegen und total begeistert. Meine Red Fire Garnelen sehen super auf dunklem Bodengrund aus :D

Lange Rede - kurzer Sinn: Lieber kein Sand, sondern feiner Kies :wink:
Benutzeravatar
Luna
Jungfisch
 
Beiträge: 13
Registriert: 23.08.2009, 10:34
Wohnort: Dortmund

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon dieter » 26.08.2009, 12:23

Hallo

Ich würde Dir für die Garnelen folgende Wasserwerte empfehlen:
Temp.: 18°-26°C
pH: 6,5 - 8
GH: 5 - 15
KH: 5 - 12

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon nobody » 26.08.2009, 19:25

okay vielen dank ;)
habe auch schwarzen feinen kies genommen :)

muss man das riccia eingentlich immer wieder festbinden oder wurzelt das auch i-wann?

Zu dem TetraTec Crystal Brite filter kann keiner was sagen weil i-wie hab ich das gefühl das er nciht richtig filtert^^

wielange kann ich das AQ laufen lassen ohne fische oder garnies, ohne das die pflanzen kaputt gehen oder sich das wasser verschlechtert?
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon Blumenhofen » 26.08.2009, 20:18

Kann es sein das du den Tetratec Brillant Filter hast ?. Finde auf der Seite keinen Crystal Brite. Oder falls der auf dem gleichen Prinzip arbeitet diese nehmen den Sichtbaren Schmutz nicht so auf wie geschlossene Filter wo innen der Schaumstoff sitzt.
Dafür können Garnis aber wunderbar die Algen abknabbern.

Dein AQ kann Jahrelang ohne Fische und Garnis laufen das ist deinen Pflanzen egal. Teilweise sogar lieber. Die wachsen schon.
Blumenhofen
Guppy
 
Beiträge: 65
Registriert: 13.08.2008, 20:38
Wohnort: Köln

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon nobody » 27.08.2009, 20:21

ja stimmt sorry habe den brillant...
ok und der filtert das wasser an sonsten wirklich gut? hab das gefühl das da fast nur luft oben rauskommt und kaum wasser...
steht zwar empfohlen die 50er pumoe und habe die 100er aber habe die mit nem ventil nen bisschen runtergedreht ist das ok?

aber die pflanzen brauchen doch das CO2 von den fischen oder nicht??

LD Timon
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon Blumenhofen » 28.08.2009, 18:52

Also ich hab einen Hamburger Mattenfilter mit 100er Luftheber. Funktion als ähnlich. Ja, wenn man die Aussenfilter mit dem hohen Wasserdurchfluss gewohnt ist kommt einem das bei einem Luftheber recht wenig vor. Und wenn dir das zu wenig erscheint dreh den Hahn ganz auf. Mit mehr Luft kommt auch mehr Wasser. Der Luftauslass liegt bei mir zu 2/3tel unter der Wasseroberfläche. Je tiefer desto mehr Wasser kommt auch mit.
Und wie gesagt, diese Art Filter ziehen nicht den groben Schmutz aus dem Wasser sondern filtern das Wasser Biologisch durch die Bakterien die sich dort ansiedeln.
Stimmt schon das Fische CO2 produzieren und die Pflanzen das brauchen. Kenne jetzt nicht die genauen Prozentzahlen.
Nach meinem Gefühl ist aber das CO2 was die Fische produzieren fast zu vernachlässigen zu dem was durch die Luft mit dem Wasser eh ausgetauscht wird. Und wenn du zu wenig CO2 im Becken hast kannst du das ja mit einer CO2 Anlage dosiert zufügen.
Blumenhofen
Guppy
 
Beiträge: 65
Registriert: 13.08.2008, 20:38
Wohnort: Köln

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon nobody » 29.08.2009, 00:03

okay vielen dank^^ also groben schmutz geht nur beim mulm saugen weg okay

joa die müsste ich mir halt noch kaufen aber ich glaube so eine mit tabletten sollte ich mir glaube eh mal zulegen wegen meinem 250l becken... könnt ihr da was empfehlen...

Aber dann nochmal zu Garnelen gibt es noch was wo ich bei Garnis drauf achten muss? vor dem kauf? nach dem kauf? sonst?
was ist wichtig?
wie siehts mit wasserwechsel bei nem 60er mit garnelen aus?

Danke
LG TImon
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon nobody » 01.09.2009, 21:15

nobody hat geschrieben:joa die müsste ich mir halt noch kaufen aber ich glaube so eine mit tabletten sollte ich mir glaube eh mal zulegen wegen meinem 250l becken... könnt ihr da was empfehlen...

Aber dann nochmal zu Garnelen gibt es noch was wo ich bei Garnis drauf achten muss? vor dem kauf? nach dem kauf? sonst?
was ist wichtig?
wie siehts mit wasserwechsel bei nem 60er mit garnelen aus?

Danke
LG TImon


könnt ihr mir die fragen noch beantworten?

also jetzt am 7. Tag sind die wasserwerte:
GH: 5-6
KH: 3-4
PH: 7-7,5
NO2: 1,6 mg/l oder mehr
-> CO2: 13mg/l


sind die ok für den 7. tag? ist das gerade der nitrit peak?
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelen becken

Beitragvon Sven 76 » 02.09.2009, 15:33

Hi Nobody,

Aber dann nochmal zu Garnelen gibt es noch was wo ich bei Garnis drauf achten muss? vor dem kauf? nach dem kauf? sonst?
was ist wichtig?


Wichtig ist das es den Garnelen nicht zu warm wird : Ab 25°C stellen sie die Vermehrung ein und ab 28°C wirds heikel.
Optimale Temperatur liegt so bei 22°C.
Eine Heizung brachst du da in der Regel nicht, es sei denn das Becken ist oben offen.
Bei meinem offenen Becken habe ich auch zur Vorsicht einen Heizstab eingesetzt.Das geschlossene Aqua 40 hat selbst im Winter im Schlafzimmer immer seine 22-23°C.

wie siehts mit wasserwechsel bei nem 60er mit garnelen aus?


Wasserwechsel machst du ganz normal 1/4 pro Woche, ich bevorzuge 2x wöchentlich 1/8.
Das wichtigste ist aber das kein Kupfer im Wasser enthalten ist, denn das ist schon in geringen Konzetrationen tödlich.
Von Wasseraufbereiter rate ich persönlich ab.Als ich noch keine UOA hatte wollte ich meinen Tieren was Gutes tun und hab mir einen Markenaufbereiter gekauft.Hatte dann bei jedem Wasserwechsel Todesfälle zu beklagen und habe das Zeug dann wieder abgesetzt.
Was ich dazu sagen muss es war kein Aufbereiter der nur für Wirbelllosenbecken hergestellt war.

Was noch extrem Wichtig ist : Wasserpflanzen nach dem Kauf auf keinen Fall sofort ins Garnelenbecken, sondern erst mal mindestens eine Woche bei täglichem Wasserwechsel wässern.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.


Hier noch ein empfehlenswerter Link zu Crystal Red: http://www.crystalred.de/tippsundfaqs.htm
Hier wird eigentlich jede Frage beantwortet die man zu Crystal Red haben kann.

Viel Spass beim Lesen und viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Nächste

Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste