Algenproblem

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Algenproblem

Beitragvon BaronT » 27.08.2009, 22:43

Hallo,

ich habe seit einigen wochen ein starkes algen problem sie sind bräunlich, was pälzig und setzten sich am meisten auf pflanzen ab.Wie kann ich die auf eine sampfte Weise, also weniger licht oder so bekämpfen? bzw. wodurch kommen die Algen.
Hinzu kommt es noch, wenn ich mir pflanzen kaufe, die einfach kaputt gehen und die pflanzen die ich jetzt noch drinne habe zwar wächst aber sehr ungesund aussieht.Habe auch mal fotos gemacht.

Edit. Sy. Beitte keine Fotos aus dem Netz hier veröffentlichen.

Danke schonmal im Vorraus
Mit freundlichem Gruß
Tobi
BaronT
Jungfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.08.2009, 22:22

Re: Algenproblem

Beitragvon dieter » 28.08.2009, 07:54

Hallo

Bei Dir handelt es sich um Bart- oder Pinselalgen.
Hier in den Link steht eigentlich alles was Du wissen musst.
http://www.aquamax.de/HG06UG05.htm

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Algenproblem

Beitragvon BaronT » 28.08.2009, 12:58

Danke schön Dieter,
hast mir sehr weiter geholfen.
Aber ich verstehe nicht warum die pflanzen bei mir absterben und nicht wachsen.
Ich habe mal meine wasserwerte gemessen die wasserwerte sind:

NO3 ca. 150-250mg/l
NO2 0 mg/l
GH 16 °d
KH 4-6 °d
PH 7,2-7,6

Vielen Dank für eure Hilfe
VG
Tobi

BaronT hat geschrieben:
Edit. Sy. Beitte keine Fotos aus dem Netz hier veröffentlichen.



Aber das sind doch meine fotos.Die ich selber gemacht habe.
BaronT
Jungfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.08.2009, 22:22

Re: Algenproblem

Beitragvon BaronT » 28.08.2009, 19:19

Kann mir den keiner helfen??????? :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

VG
Tobi
BaronT
Jungfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.08.2009, 22:22

Re: Algenproblem

Beitragvon Symphysodon » 28.08.2009, 19:48

BaronT hat geschrieben:Danke schön Dieter,
hast mir sehr weiter geholfen.
Aber ich verstehe nicht warum die pflanzen bei mir absterben und nicht wachsen.
Ich habe mal meine wasserwerte gemessen die wasserwerte sind:

NO3 ca. 150-250mg/l
NO2 0 mg/l
GH 16 °d
KH 4-6 °d
PH 7,2-7,6

Vielen Dank für eure Hilfe
VG
Tobi



Das ist schwehr zu sagen warum deine Pflanzen nicht wachsen. Eins steht aber fest, die Algen sind schneller als deine Pflanzen und wenn du neue Pflanzen aus dem Geschäft hast, ist das eh problematisch, weil die gezüchteten Pflanzen emers vermehrt werden, das heisst, ihre oberen Teile (Blätter) wachsen über Wasser. Wenn sie ins Becken kommen müssen sie sich umstellen und "Unterwassertriebe" entwickeln, das dauert. In der Zeit haben die Algen das Regiment übernommen. An deinen WW ist lediglich der NO3 Wert zu kritisieren. Der ist natürlich viel zu hoch. Damit werden die Algen gemästet. Nitrat ist ein Dünger, auch für Algen. Ich weiß jetzt nicht wodurch der Wert so hoch ist, aber du musst es herausfinden und Gegenmaßnahmen ergreifen. Für Fische sollte er nicht viel größer als 40 mg/l sein. Ein möglicher Grund sind die abgestorbenen Pflanzen und auch Algen. Wenn Fische im Becken sind, könnte auch zuviel gefüttert werden. Wie schon gesagt, das musst du jetzt herausfinden. Zu häufiger Wasserwechsel bringt warscheinlich auch den pH-Wert nicht nach unten. Du solltest anstreben unter 7 zu kommen und zu halten. Möglichst auf einem Niveau. Weniger WW begünstigt auch den Abfall des pH-Wertes, weil die Nitrifikationsbaktereien nebenbei Salpetersäure produzieren. So lange der NO3 Wert höher als 40 mg/l ist, musst du öfter den pH-Wert feststellen. Er muss langsam fallen. Ein hoher pH-Wert wird von den Algen bevorzugt.
Noch etwas grundsätzliches: Bei der Bekämpfung von Algen ist nichts absolut. Der Ausdruck richtig bzw. falsch ist nicht anwendbar. Zu viele Varianten sind zu beachten und zu kombinieren. Man kann nur probieren und hoffen.

Ok, wenn es deine eigenen Fotos waren kannst du sie getrost wieder einstellen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Algenproblem

Beitragvon BaronT » 30.08.2009, 14:03

Hallo,

habe auch mal mit meinem Tierhändler darüber geredet und der meinte ich sollte mal einen Wasserwechsel machen, wo ich 1/4 Wasser austauschen sollte und danach denn Wasseraufbereiter auch nutzten soll. Das habe ich am fr. abend auch alles gemacht. Ich habe heute morgen nochmal die Wasserwerte gemessen, der NO3 und PH wert ist etwas gesunken, aber darfür ist der KH und NO2 wert gestiegen.Ich denke der NO2 wert ist noch nicht bedenklich somal er wahrscheinlich was gestiegen ist, weil ich die Pumpe übernacht aus schalte, da ich sonnst nicht schlafen kann.

Wasserwerte:
NO3 ca.150mg/l
NO2 1mg/l
GH 16°d
KH 6-10°d
PH 6,8

Noch eine frage was sagt eigl. der GH und KH wert aus?
Liegt es vllt. auch daran das ich zuwenig CO2 im Becken habe, das die Pflanzen nicht wachsen?
BaronT
Jungfisch
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.08.2009, 22:22

Re: Algenproblem

Beitragvon Symphysodon » 30.08.2009, 17:26

BaronT hat geschrieben:Hallo,

habe auch mal mit meinem Tierhändler darüber geredet und der meinte ich sollte mal einen Wasserwechsel machen, wo ich 1/4 Wasser austauschen sollte und danach denn Wasseraufbereiter auch nutzten soll. Das habe ich am fr. abend auch alles gemacht. Ich habe heute morgen nochmal die Wasserwerte gemessen, der NO3 und PH wert ist etwas gesunken, aber darfür ist der KH und NO2 wert gestiegen.Ich denke der NO2 wert ist noch nicht bedenklich somal er wahrscheinlich was gestiegen ist, weil ich die Pumpe übernacht aus schalte, da ich sonnst nicht schlafen kann.

Wasserwerte:
NO3 ca.150mg/l
NO2 1mg/l
GH 16°d
KH 6-10°d
PH 6,8

Noch eine frage was sagt eigl. der GH und KH wert aus?
Liegt es vllt. auch daran das ich zuwenig CO2 im Becken habe, das die Pflanzen nicht wachsen?


Hi,
...und dann verschwinden die Algen... :klatsch: Das ist mal wieder so ein Blödsinn was so Händler von sich geben können wenn sie keine Lösung kennen.
Du solltest mal die Werte aus der Wasserleitung hier posten. Scheinbar war der pH-Wert schon vorher weiter unten, denn nach einem KH-Anstieg kann der pH-Wert nicht gesunken sein. Also muss er schon vorher tiefer gewesen sein. Das geht gar nicht anders.
Dass NO2 wieder auftaucht liegt daran, dass du den Filter nachts aus schaltest. Das ist falsch! Er muss immer laufen, auch wenn's dich den Schlaf kostet. Bei Abschaltung gehen dir die Nitrifikationsbakterien ein und dann beginnt der Einlaufprozess von neuem und du wirst nie zu einem gut laufenden Becken kommen, die Algenbelastung eingeschlossen.
Zu GH und KH:
Die GH besteht aus zwei Teilen, nämlich den Teil der Karbonate und den Teil der Nichtkarbonate (Härtebildner und Nichthärtebildner). Der Teil Karbonate, (Härtebildner) ist für uns messbar und wichtig, während der Teil Nichtkarbonate, nicht ohne weiteres mit den Tests messbar ist. Es gibt im Zoo-Fachhandel keine Messreagenz dafür. Muss es auch nicht, weil dieser Wert für uns nicht wichtig ist und damit die ganze GH-Kombination. Du wirst immer nur dann eine Veränderung der GH feststellen wenn sich die KH verändert hat. Das bedeutet, dass du die GH nicht messen musst.

Nach Tabelle hast du ca. 30 mg CO2/l in deinem Wasser, das ist zu viel. Damit ernärst du überdurchschnittlich deine Algen. Du musst etwas davon ausblasen. Das kannst du mit einem Sprudelstein und einer Luftpumpe erreichen oder dein Filterausgang zur Hälfte über das Wasser bringen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis


Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron