54l Garnelenbecken

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon nobody » 20.09.2009, 18:02

beim becken einrichten mit aufbereiter
beim ww nach den 3toten garnelen ohne aufbereiter

kann es sein das es vllt an den düngekugeln liegt das die da mal probiert haben oder so?^^
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon dieter » 20.09.2009, 18:41

Hallo

wie hast Du die Garnelen eingesetzt?
Ich setze neue Garnelen und Krebse immer nach der Tröpfchenmethode ein. Das heisst ich setze die Garnelen mit den Transportwasser in ein kleinen Eimer und lasse mit einen Luftschlauch Wasser Tropfenweise einlaufen. Das kann ein bis zwei Stunden dauern, dann setze ich die Garnelen erst ein.
Von Deinen Wasserwerten her müsste es klappen, wenn sie auch wie ich ja schon geschrieben habe an der Grenze liegen.
Meine liegen z.B. pH-Wert 6,5; Kh 3° dH. Ich messe übrigens nur diese zwei Werte. Und wenn alles klappt messe ich überhaupt nicht.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon nobody » 20.09.2009, 20:56

also ich hab den beuten ins aqua gehängt und dann immer nen bisschen wasser dazugegeben...
und dann nach 30-40 min habe ich sie umgesetzt und dann sind sie durchs becken geschwommen oder wie man es nennen will
und sie sahen "glücklich" aus

kann das vllt an den düngekugeln liegen? das die da mal probiert haben?^^
und was soll ich jetzt machen?
nochmal wasserwechsel?
einfach nach ner zeit nochmal garnelen holen und noch langsamer ans wasser gewöhnen?
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon Blumenhofen » 21.09.2009, 06:40

Bei mir war es mit Crystal Red das gleiche. Auch nach und nach innerhalb 3 Tagen alle tot.
Teste mal Amonjak. Das war es voraussichtlich bei mir.
Blumenhofen
Guppy
 
Beiträge: 65
Registriert: 13.08.2008, 20:38
Wohnort: Köln

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon nobody » 21.09.2009, 21:21

okay dann muss ich mir demnächst mal ein ammoniak test kaufen
gibts i-wie besonders gute tests oder egal?
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon Blumenhofen » 22.09.2009, 06:24

demnächst ist zu spät. Sofort.
Sonst ist es vieleicht schon abgebaut und du weißt nicht ob es daran gelegen hat.

Nach seiner letzten Messung
von nobody » 15. Sep 2009 21:43
habe heute wieder werte gemessen:
KH=3
PH=7,5
NO2=<0,3

Dürfte der Nitrifikationskreislauf in Gang gekommen sein. Das bedeutet, dass Ammoniak nicht mehr als Ursache dienen kann. Allerdings ist nobody sehr oberflächlich in seinen Angaben. Es fehlt bei seiner Messung der NO3-Wert um eine entgültige Bestätigung zu erhalten.
Eine andere Möglichkeit bestaht darin, dass die Wasserwerte (KH und pH) zum Händlerbecken/Züchterbecken derart unterschiedlich sind, dass die Tiere die Umstellung nicht gepackt haben, insbesondere der pH-Wert.
Generell sollte das Transportwasser daraufhin untersucht werden.
Blumenhofen
Guppy
 
Beiträge: 65
Registriert: 13.08.2008, 20:38
Wohnort: Köln

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon nobody » 22.09.2009, 14:45

ja entschuldigung ich verdiene halt noch kein geld und komme auch nicht soeinfach in einen fachhandel.. wohne nunmal nicht nebenan...
und ich habe halt noch kein NO3 und Ammoniak test...
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon Symphysodon » 22.09.2009, 16:42

Um solche Dinge musst du dich einfach bemühen. Wie schon Blumenhofen schrieb, kann man im Nachhinein schlecht eine Ursache bestimmen. Das ist nun mal so und Garnelen sind auch nicht billig, so dass man nicht ewig herumexperimentieren kann. Aber du schaffst das schon. Einen Ammoniaktest wirst du dir inzwischen sparen können. Also brauchst du nur noch den NO3 Test. Auch der muss nicht der teuerste sein.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon nobody » 22.09.2009, 18:49

und wieso kann ich mir den ammoniak test sparen das hab ich nciht ganz verstanden
kann mir jetzt jemand sagen was ich genau machen soll?
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon Symphysodon » 23.09.2009, 07:19

nobody hat geschrieben:und wieso kann ich mir den ammoniak test sparen das hab ich nciht ganz verstanden
kann mir jetzt jemand sagen was ich genau machen soll?


Hi,
nur den NO3 Test besorgen. Beim Test muss ein Wert heraus kommen. Wert Null beweist, dass es noch nicht genügend Bakterien gibt die das Nitrit in Nitrat umwandeln. Es klingt jetzt etwas seltsam da ich schrieb, dass Garnelen nicht auf Nitrit reagieren aber Nitrat zu einem geschlossenen Nitrifikationskreislauf gehört.
Dein Becken läuft jetzt ca. 4 Wochen und damit dürfte kein Ammoniak mehr anfallen bzw. schon zu Nitrit (danach zu Nitrat) verarbeitet sein. In einem eingelaufenen Becken fällt einfach keine messbare Größe von Ammoniak mehr an.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon nobody » 23.09.2009, 11:45

ok also bevor ich den NO3 test habe nichts machen?
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon Symphysodon » 24.09.2009, 08:38

Nein, erst mal nix machen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon nobody » 24.09.2009, 13:18

okay danke ;)
ich geb dann bescheid wenn ich den test habe
Danke
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon nobody » 29.09.2009, 18:15

ok habe mir jetzt einen NO3 Test gekauft...
also die Farbe sagt 12.5mg/l
ist das gut oder schlecht?
also ich hab bis jetzt auch keinen ww gemacht ist richtig oder?
soll ich die anderen werte nochmal messen?
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: 54l Garnelenbecken

Beitragvon nobody » 29.09.2009, 20:00

achso dann habe ich noch die frage ob ich im garnelenbecken ganz normal düngen kann...
z.B. mit Dennerle E15 und V30...
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

VorherigeNächste

Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron