Planarien

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Planarien

Beitragvon Yviss » 03.02.2010, 09:27

Hallo,
gestern habe ich entdeckt, das ich im 60l Beckn von der Tochter....das sich in der Einlaufphase in der 5. Woche befindet...Planarien an der Scheibe befinden.
So ob ich nun mit Köder arbeiten will, weiss ich noch nicht.
Ich wäre für die Keule...Flubenol.
Derzeit sind nur eingeschleppte Schnecken darin.
hmmmm ich frag mich allerdings ob sich das auch auf die Bakterine im Filter bemerkbar macht. also soll ich mit flubenol behandeln....folgebehandlungen müssen aufgrund der eventuellen eier und dessen neuer brut ja nochmal erfolgen und DANN nochmal NEU einfahren?
Komischerweise habe ich immer nur in 54 u 60l Becken Planarien bisher gehabt..was sicherlich zufall was und ich auch froh bin, das es bei den anderen nicht der fall war/ist.

Also ich würde die Plastikdeko aus dem Becken nehmen...
mit flubeol behandeln...
folgebehandeln....
wochenweise wasserwechsel...
4 Wochen nach behandlung warten?
Wäre das so ok?

An sich sollte in das Becken die Gubbys, die Rennschnecke (Schneckischneck) und Garnelchen.
Überlegung wäre gewesen, die Garnelen weg zu lassen....denn eher sind ja diese betroffen von den doofen Würmern. aber dann sorge ich mich auch um die Schnecke meiner TOchter...die liebt sie ja über alles.
denn auch wenn ich mit flubenol nun behandeln möchte und eventuell werde, habe ich angst das nachfolgend doch die schnecke davon eingeht.
Oder Behnadlung sein lassen und nur Fische ins Becken setzen?

LG
Yvonne
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Re: Planarien

Beitragvon dieter » 03.02.2010, 10:51

Hallo,

Ich behandle meine Garnelen- und Krebsbecken bei starken Planarienbefall mit Panacur (soll Schneckenverträglicher sein).
Ich würde aber erst einmal versuchen die Planarien zu ködern. Gut eignet sich Schabefleisch dazu. Das Fleisch kommt in einen Gazebeutel, denn man über Nacht ins Becken legt. Beim herausnehmen einen feinen Kescher darunter halten.
Oder siehe hier: http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... CBkQ9QEwAw
Übrigens in Fischbecken habe ich noch nie Planarien behandelt, das Problem Planarien habe ich immer nur im Wirbellosenbecken.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Planarien

Beitragvon Yviss » 03.02.2010, 12:07

Ich hatte bisher Planarien nur in UNBESETZTEN Becken....dubios.
dann probiere ich erst mal mit dem Köder...aber was ist schabefleisch?
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Re: Planarien

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 03.02.2010, 12:46

Hallo,

hmm andere Idee, wenn du erst die Fische einsetzt und dann erst ein paar Wochen später Garnelen und Schnecken, dann dürfte sich das Problem auch erledigt haben oder? Denke die Fische werden den größten Teil bis alle Planarien gefressen haben.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Planarien

Beitragvon Yviss » 03.02.2010, 13:13

Ich habe eher gelesen, das Fische diese als nahrung recht untinteressant finden, wegen ihrem geschmack...ausser makropoden...die scheinen auch alles zu fressen.
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Re: Planarien

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 03.02.2010, 21:57

Hallo,

ok, die Info ist für mich neu. Aber mag sein.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Planarien

Beitragvon Symphysodon » 04.02.2010, 08:24

Verschoben nach "Wirbellose"
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Planarien

Beitragvon Yviss » 04.02.2010, 09:23

stand auch im Link von dieter.
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Re: Planarien

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 04.02.2010, 12:39

Hallo,

stimmt, den hatte ich noch nicht gelesen. Aber hört sich eigentlich recht sinnig an. Dann wohl doch eher die Köderfalle.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Planarien

Beitragvon dieter » 04.02.2010, 13:18

Hallo Yviss

Schabefleisch = Rinderhackfleisch
:wink:

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Planarien

Beitragvon Yviss » 04.02.2010, 20:56

Ok...dann gibts am Wochenende mal frikadellen....
frage zur Gaze....geht auhc nylonstrumpf?
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Re: Planarien

Beitragvon dieter » 05.02.2010, 09:17

Hallo

Die Maschenweite muß so groß sein das eine Planarie durch kommt. Ein kleines Säckchen aus Gardienenstoff ist vielleicht besser.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Planarien

Beitragvon Yviss » 05.02.2010, 12:36

hmmm muss mal schauen vielleicht haben wir noch irgendwo tüll
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron