Skalar fraß Zebra-Bärblinge, zu verhindern?

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Skalar fraß Zebra-Bärblinge, zu verhindern?

Beitragvon blackmolly » 28.08.2010, 14:10

Hallo,
Ich habe mir letzte Woche 6 Zebra-Bärblinge gekauft. Im Laufe der letzten Tage, hat mein Skalar nach und nach in der Nacht welche davon verspeist. Heute waren keine mehr da gewesen.
Die Zebrabärblinge waren laut, Zoo-Handlung wenige Wochen alt gewesen - so ca. 2,5cm groß.
Die Aquarium-Bepflanzung war okay, jedoch schwimmen, Zebrabärblinge ja so wie ich das kenne, eh immer nur in der oberen Hälfte. Mein Aquarium hat übrigens ein Fassungsvermögen von 120l (80cm breit)
Ich hab meinen Skalar schon seit sehr langer Zeit keine Mückenlarven mehr gegeben, hätte ich ihn mit diesen vielleicht gefüttert, wäre es verhinderbar gewesen, da er dann keinen Hunger auf die Fische hätte?
Mir war es leider nicht möglich, selbst dies zu versuchen - jetzt sind sie tod :(

Was meint ihr dazu?

Grüße!
Aquarium: 120l (Süßwasser)
Fischanzahl: 11
Benutzeravatar
blackmolly
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.08.2010, 13:55
Wohnort: Essen (Ruhrgebiet)

Re: Skalar fraß Zebra-Bärblinge, zu verhindern?

Beitragvon catherine » 28.08.2010, 16:15

Hallo!!

Also ich meine dazu, dass man sich vorher im Klaren sein sollte, dass man Skalare nicht mit jeder anderen Fischart zusammen halten kann, da Skalare nun mal auf kleinere Fische gehen!

Man sollte sich vorher informieren, welche Fische zusammen gehalten werden können und welche nicht. Allein schon wegen der Wasserwerte!

LG
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Re: Skalar fraß Zebra-Bärblinge, zu verhindern?

Beitragvon Manfred T. » 28.08.2010, 17:17

Hallo.
Ich sag mal, das ist normal.
Die Skalare gehören nunmal zu den Buntbarschen.
Und die fressen bekanntlich alles was ins Maul passt.
Du hättest es auch nicht verhindert,
das deine Zebrabärblinge gefressen werde,
wenn du vorher mit Mückenlarven gefüttert hättest.
Leg dir das nächste Mal einfach Beifische zu die größer
als das Skalarmaul sind.
Dann kann nichts passieren.
viele Grüße
Manfred

Bild
Benutzeravatar
Manfred T.
Skalar
 
Beiträge: 431
Registriert: 16.09.2006, 15:14
Wohnort: Oberharz

Re: Skalar fraß Zebra-Bärblinge, zu verhindern?

Beitragvon Symphysodon » 28.08.2010, 18:21

Hi,
es gibt da so eine Faustregel, alles was kleiner als das Auges von einem Fisch ist, passt auch ins Maul und wird gefressen (von vorn gesehen). Wie Manfred schon sagte, Skalare sind Barsche und damit Jäger und Fleischfresser. Du kannst dir natürlich neue Zebrabärblinge kaufen, sie sollten aber ausgewachsen sein. Jungfische jeglicher Art werden das gleiche Schiksal erfahren und auf dem Speiseplan landen.
Ausserdem gehört wenigstens ein Partner zu deinem Skalar. Natürlich nicht das gleiche Geschlecht.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Skalar fraß Zebra-Bärblinge, zu verhindern?

Beitragvon blackmolly » 02.09.2010, 13:39

Danke für eure Antworten.
Ich gebe zu es war sehr naiv zu glauben, dass die Zebrabärblinge mit einem Skalar überleben.

Symphysodon hat geschrieben:Hi,
...Ausserdem gehört wenigstens ein Partner zu deinem Skalar. Natürlich nicht das gleiche Geschlecht.


Ich überlege mir das einmal. Mein Aquarium fasst leider nur 120Liter und ist 80cm breit. Ob da Platz für zwei Skalare ist? Mein Skalar ist zur Zeit so 10cm groß und er wird noch größer. Das Geschlecht eines Skalares zu bestimmen ist meines Wissens sehr schwer, gar erst zur Paarungs-Zeit erkennbar. (stimmt das?)

grüße
Aquarium: 120l (Süßwasser)
Fischanzahl: 11
Benutzeravatar
blackmolly
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.08.2010, 13:55
Wohnort: Essen (Ruhrgebiet)

Re: Skalar fraß Zebra-Bärblinge, zu verhindern?

Beitragvon Teddy » 02.09.2010, 18:09

Hallo blackmolly

Na ja, genaugenommen ist da nicht mal Platz für einen.
Ist schon recht klein dafür, das Aquarium.
Würde ihn abgeben. Ist nicht nur des Fisches wegen, sondern auch wegen der Ansicht. Weiß jetzt nicht so richtig, wie ich das ausdrücken soll. Aber so ein Skalar ohne Schwimmraum, das wirkt auch nicht richtig.
Es sind imposante Fische, die müssen durch das Wasser gleiten können, dann kommen sie erst richtig zur Geltung.
Hab das schon öfters gesehen, Becken zu klein oder zu dicht bepflanzt. Da passen die nicht wirklich dazu.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Skalar fraß Zebra-Bärblinge, zu verhindern?

Beitragvon Symphysodon » 03.09.2010, 07:50

Das ist erst mal richtig. Das Becken ist zwar nicht zu klein (auf zwei Skalare bezogen) aber größer dürfte es allemal sein. Pro Skalar rechnet man mindestens 40 l Wasser. Bei 120 l ist da noch keine Grenze überschritten. Für die anderen Fische reichen 2 l pro 1cm Fisch aus (Faustregel, ist aber nicht immer anwendbar). Nun muss aber der neue Partner zum alten Insassen passen, was natürlich auch ein weiteres Kriterium ist. Paare lässt man "sich suchen" und das kann eigentlich nur aus einer größeren Gruppe funktionieren. Teddy hat schon Recht, den Skalar abgeben, was wiederum für das Tier eine unglückliche Situation darstellt. Die beste Lösung wäre ein größeres Becken und eine 5er Gruppe Skalare dazu setzen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Skalar fraß Zebra-Bärblinge, zu verhindern?

Beitragvon blackmolly » 03.09.2010, 11:13

Danke für die schnelle Rückmeldung.
Hmm, ich werde schauen, was sich hinsichtlich des Skalars machen lässt.
Jedenfalls danke für eure Tipps! :)
Aquarium: 120l (Süßwasser)
Fischanzahl: 11
Benutzeravatar
blackmolly
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.08.2010, 13:55
Wohnort: Essen (Ruhrgebiet)


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast