schleierwels mit dickem bauch

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

schleierwels mit dickem bauch

Beitragvon frannie » 12.12.2010, 22:07

Hallo Leute,
ich hab ein 112er Becken mit mehreren Welsarten. u.a. auch einen kleinen Schleierwels- Albino. Einer von den zweien ist leider vor kurzem gestorben und um den zweiten mach ich mir jetzt auch Sorgen. Er hat einen ganz aufgequollenen Bauch. Die Schuppen und die Augen sind unverändert und auch sonst benimmt er sich wie immer. Die anderen Fische auch. Also denk ich nicht, dass es Bauchwassersucht ist.
ich hab auch schon an ne Schwangerschaft gedacht, aber ich weiß gar nicht ob s n männchen oder n Weibchen ist und wie das aussehen würde...

habt ihr ne Idee was das sein könnte und was ich tun kann?

liebe Grüße
frannie
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.12.2010, 21:53
Wohnort: Metten

Re: schleierwels mit dickem bauch

Beitragvon frannie » 13.12.2010, 11:03

Heute nochmal der aktuellste Stand: der Fisch sieht unverändert aus. Am After ist eine kleine durchsichtige Blase zu sehen. Der Bauch ist immer noch geschwollen. Nur die Farbe hat sich n bisschen verändert. Er ist jetzt mehr rosa als lachsfarben. Kann aber auch daran liegen, dass ich grad nen Wasserwechsel gemacht hab...
Bitte bitte helft mir!
frannie
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.12.2010, 21:53
Wohnort: Metten

Re: schleierwels mit dickem bauch

Beitragvon elber286 » 13.12.2010, 18:17

Hallo Frannie und herzlich willkommen bei uns,

um was für einen Wels handelt es sich denn? Ich gehe von einem Antennewels (Ancistrus spec.) aus, liege ich da richtig?
Fülle doch mal bitte den Diagnosebogen aus. Ich hoffe, die Spezialisten werden sich (spätestens) dann deinem Problem annehmen.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: schleierwels mit dickem bauch

Beitragvon Symphysodon » 13.12.2010, 18:20

Hi franni,
ich gebe dir den guten Rat, schläfere das Tier ein. Besorge dir Nelkenöl in der Apotheke, träufle 6, 7 Tropfen in ein Einweckglas und befülle es mit Aquarienwasser und lass das Tier hinein. Es schläft langsam ein und geht ganz sanft in den Fischhimmel über.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: schleierwels mit dickem bauch

Beitragvon frannie » 13.12.2010, 18:37

Es handelt sich um einen Schleierwels. Ancistrus sp. Albino.

Diagnosebogen füll ich aus, wenn ich daheim bin, hab grad keine PH- Werte und das alles zur Hand.

und: Warum denn gleich einschläfern? Ich weiß doch gar nicht, was dem armen Fisch fehlt. Vielleicht laicht er auch nur, ich hab das noch nie gesehen.
frannie
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.12.2010, 21:53
Wohnort: Metten

Re: schleierwels mit dickem bauch

Beitragvon frannie » 14.12.2010, 11:20

1.Wann ist das Problem zum 1. mal aufgetreten ?
TageWoche/Monate vor ca. 2 Tagen
2.Welche Körperteile sind betroffen ?
Kopf
Kiemen
Augen
Maul
Rumpf
Rücken
Bauch x
Flossen
Rücken
Schwanz
After x
Bauch
Brust

3.Wie sehen die betroffenen Körperteile aus ?
samtig
krieskörnig
Löcher
Knoten
blutunterlaufen
offenes Geschwür
Sonstiges Bauch ist áufgequollen und am After tritt eine kleine Blase aus

4.Wie ist das Verhalten der betroffenen Fische ?
Flossenklemmen
Kiemen sind abgespreitzt
Fische scheuern mit den Kiemen über den Bodengrund
Fische sind abgemagert
Fressunlust
Fische rutschen mit dem Bauch meist am Boden
Fischen schnappen nach Luft an der Oberfläche
Schnelle Kiemenbewegungen
Sonstiges unverändert

5. Welche Arten sind betroffen ?
Bitte nennen Sie die Art und Anzahl
SChleierwels nur dieser

6. Angaben zum Aquarium
Größe / Literzahl 112l
Temperatur 27grad
Besatz/Gesamtbestand 5Panzerwelse,2albiono Antennenwelse, 1 betroffener Schleierwels albino, 15 neons, 10glühaugensalmler, 2rote welse, 3kampffische
Anzahl 38
Wie ist das Aquarium bepflanzt:
minimal x, übergangsweise
gut
sehr gut
Wasserwechsel/Rhythmus zweiwöchentlich
letzter
Filter
Leistung in Liter pro h
Innenfilter
Ausenfilter x
Wird über Kohle gefiltert ?
ja
neinx

7.Angaben zum Aquarienwasser habe leider keine teststreifen mehr
pH
GH
kH
Sonstige Angaben über Inhaltsstoffe, Kupfer usw.
Werden dem Wasser Zusatzstoffe beigegeben ?
Dünger,Wasseraufbereiter usw.

8. Sonstige Angaben zum Aquarium
Sind eventuell folgende Stoffe in das Aquarium gelangt ? nein
Nikotin
Reinigungsmittel
chm.Dämpfe
Lösungsmittel
Sind bereits Therapiemaßnahmen erfolgt ?nein
Bezeichnung
Reihenfolge
Welches Medikament wurde angewendet ?
Bezeichnung
Hersteller
Zeitraum




Heute sieht er übrigens schon wieder besser aus. aber leider immer noch besorgniserregend...
frannie
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.12.2010, 21:53
Wohnort: Metten

Re: schleierwels mit dickem bauch

Beitragvon Brochis01 » 19.12.2010, 14:36

hallo franni,

wie ist den die momentane situation ? nach einer bauchwassersucht sieht das nicht aus, denn meist - auch bei harnischwelsen - sträuben sich die schuppen bzw. zeigen sich beginnende klotzaugen. würde mich über eine rückantwort freuen.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: schleierwels mit dickem bauch

Beitragvon frannie » 19.12.2010, 17:34

Also in den letzten Tagen hat sich nicht viel verändert. heute hab ich ihn noch gar nicht gesehen, er versteckt sich mit vorliebe in einer der Pflanzen.
Aber er hat immer noch nen dicken Bauch, der aber in den letzten Tagen deutlich kleiner geworden ist und am After hängt noch die Blase. kann es sein, dass er verstopfungen bekommt, wenn die Blase nicht weggeht? Die blockiert ja seinen Ausgang...
Sowohl der kleine süße Schleier, als auch die anderen Fische sind quietschfiedel. ich hab sie jetzt übers Wochenende mal auf diät gesetzt, vielleicht hat er sich nur überfressen?

lg Frannie
frannie
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.12.2010, 21:53
Wohnort: Metten

Re: schleierwels mit dickem bauch

Beitragvon Brochis01 » 20.12.2010, 10:01

hallo frannie,

frannie hat geschrieben:Also in den letzten Tagen hat sich nicht viel verändert. heute hab ich ihn noch gar nicht gesehen, er versteckt sich mit vorliebe in einer der Pflanzen. Aber er hat immer noch nen dicken Bauch, der aber in den letzten Tagen deutlich kleiner geworden ist und am After hängt noch die Blase. kann es sein, dass er verstopfungen bekommt, wenn die Blase nicht weggeht? Die blockiert ja seinen Ausgang...


deine vermutungen - mit der verstopfung - liegen nahe. es kann durchaus sein, dass ein kleines stück des darmes durch eine verstopfung herausgedrückt wurde. dies ist nur eine ganz vereinfachte ausdrucksweise, denn ohne das tier zu sehen sind solche diagnosen sehr waghalsig.

frannie hat geschrieben:Sowohl der kleine süße Schleier, als auch die anderen Fische sind quietschfiedel. ich hab sie jetzt übers Wochenende mal auf diät gesetzt, vielleicht hat er sich nur überfressen?


das ist schon mal ein gutes zeichen und die einleitung einer "diät" kann auch nicht schaden. beobachte bitte mal in den kommenden tagen deine tiere und berichte dann bitte wieder mal.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: schleierwels mit dickem bauch

Beitragvon frannie » 20.12.2010, 16:42

Neuster Stand: der Bauch ist wieder normal. Da bin ich sehr beruhigt. Nur die Blase ist immer noch da, aber auch schon kleiner als vorher.
Soll ich bei der Diät auf die Mückenlarven verzichten, die ich sonst zufüttere? Soll ich nur die Welse auf Diät setzten oder alle Fische? Die Welse kriegen Futtertabletten und die anderen Flockenfutter...
frannie
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.12.2010, 21:53
Wohnort: Metten

Re: schleierwels mit dickem bauch

Beitragvon frannie » 28.12.2010, 11:03

Hallo zusammen.
Erstmal allen ein wunderschönes Weihnachtsfest und nen guten Rutsch ins neue Jahr.
Leider muss ich euch mitteilen, dass mein Schleierwels gestern gestorben ist. Er hatte ein rotes Sektret am After und hat sich nicht mehr bewegt. Dabei dachte ich, dass es ihm besser geht:-(
Trotzdem danke ich euch für eure Hilfe und die guten Ratschläge...

bis dann
frannie
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 12.12.2010, 21:53
Wohnort: Metten


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron