Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Gruene2011 » 02.01.2011, 17:50

Hallo zusammen,

da ich unter den Aquaristen seit Weihnachten neu bin aber dem Thema wie begeistert gegenüberstehe, freue ich mich sehr hier eine Plattform gefunden zu haben, wo hoffentlich viele Fachleute mir helfen können.

Zu Weihnachten habe ich mir ein 180l Aquarium gegönnt. Nun würde ich gerne eure Meinung zu folgendem Besatz (Tier & Pflanzen) hören in der Hoffnung einige wertvolle Verbesserungsvorschläge zu erhalten:

TIERE
Roter Neon oder Gupy 10 Stk.
Schmucksalmler 6 Stk.
Siamesische Rüsselbarbe 4 Stk.
Flaggenschwanz Panzerwels 4
Dornauge 4
Purpurkopfbarbe 4
Diamant-Zwergregenbogenfisch 6 Stk.
Kampffisch-Pärchen 2 Stk.
Amano-Garnele 5 Stück


PFLANZEN
Wurzeln
Schwarze Schwertpflanze
Zwergschwertpflanze
Javamoos
Kriechende Ludwigie
Brasilianischer Wassernabel
Grüner Wasserkelch
Indischer Wasserfreund
Grasartige Schwert-Pflanze

Ich freue mich sehr über eure Rückmeldung!

Viele Grüße
Gruene2011
Gruene2011
Jungfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.01.2011, 17:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Brochis01 » 02.01.2011, 21:30

hallo,

und rechtherzlich willkommen hier in unserem forum ! nun gleich meine erste frage: hast du denn schon den hier vorgestellten fisch - und pflanzenbestand gekauft oder handelt es sich nur um eine erste vorstellung deinerseits ?
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Gruene2011 » 02.01.2011, 21:34

hallihallo,

nee ich habe noch nichts gekauft, das möchte ich aber nächste Woche machen. Das ist ne Idee von mir, nachdem ich hoffentlich richtig die Sachbücher und das Internet die letzten Wochen durchforscht habe.
Gruene2011
Jungfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.01.2011, 17:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Brochis01 » 02.01.2011, 21:53

hallo,

danke für die schnelle antwort ! wenn du dich schon mit diversen fachbüchern und dem internet befasst hast, ist dir dann nicht mal der gedanke gekommen, ein arten - oder themenbecken zu gestalten. ich meine damit südamerika, oder afrika oder gar asien ! dies ist nur mal so ein gednke von mir. oder soll es ein reines gesellschaftsbecken sein, so nach deinen überlegungen ?
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Gruene2011 » 02.01.2011, 21:56

ich habe die Tiere & Pflanzen zunächst erstmal nach meinen Favoriten ausgesucht und dann geschaut ob sie zusammen passen ;-)
Mhhh Themenbecken wären natürlich auch von Interesse :lol:
Gruene2011
Jungfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.01.2011, 17:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Basti » 03.01.2011, 00:01

Hallo,

von den Wasserwerten sollten sie zusammen passen, vom Verhalten leider nicht.

Ich gehe mal bei den Kampffischen davon aus das du den Betta splendens meinst. Dieser ist m.M. nach nicht für dieses Becken geeignet.
Sehr wahrscheinlich werden die Salmler und die Barben an die Flossen gehen. Auch sind sie ihm zu hektisch. Er hat es lieber ruhig.
Auch ist die Paarhaltung keine optimale Lösung ( auch Triohaltung nicht !!! ).

,,Kampffisch-Pärchen 2 Stk.``

Meinst du 2 Paare? Oder 1M 1W ? 2 Paare geht nicht die M bekämpfen sich.

Und die Siamesische Rüsselbarbe wird auch sehr groß, ca 15cm. Damit wär sie auch nicht optimal.

Die Salmler ( Roter Neon , Schmucksalmler ), Panzerwelse ( wobei du da ruhig 10 nehmen kannst und auch solltest (und eine Ecke mit feinem Sand einplanen )), Dornaugen sind meines Erachtens ok.Bei den Diamant-Zwergregenbogenfischen kenn ich mich nicht aus. Da kann bestimmt noch jemand anderes was zu schreiben.

Da es aber alles Fische sind, die eher im Mittelwasser schwimmen, würd ich ev nur 2 Arten nehmen, z.B. 20 Neon und 10 Schmucksalmler.

Je nachdem was du für Guppies nimmst ( ev Kurzflosser, bei Langflossern könnten die Salmler u Barben auch an den Flossen knabbern ) könntest du diese auch in das Becken setzen.
Guppies kommen nicht nur aus Hartwasser, teilweise kommen sie auch aus weicherem Wasser. Das solltest du nur Bedenken, da der restliche Besatz ja zum Weichwasser tendiert.

Wichtig finde ich bei Pflanzen das auch eine bis zur Wasseroberfläche kommt, damit die Fische Deckung von oben haben. Diese hier, Brasilianischer Wassernabel, Grüner Wasserkelch,Indischer Wasserfreund, sollten dies ja erfüllen, glaub ich.

,,nachdem ich hoffentlich richtig die Sachbücher und das Internet die letzten Wochen durchforscht habe.``

Das hast du bestimmt, aber gerade zu den Kampffischen steht leider noch viel falsches im Internet.

Aber dazu bist du ja nun hier.

Es ist auf jeden Fall ein tolles Hobby.

MfG

Basti
Benutzeravatar
Basti
Schwertträger
 
Beiträge: 233
Registriert: 22.03.2006, 14:18
Wohnort: Luthe bei Hannover

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Brochis01 » 03.01.2011, 08:21

hallo,

Gruene2011 hat geschrieben:ich habe die Tiere & Pflanzen zunächst erstmal nach meinen Favoriten ausgesucht und dann geschaut ob sie zusammen passen


dann lies bitte weiter unten weiter, was basti geschrieben hat, denn dann kann ich mir meine meinung zu deiner geplanten kombination sparen.

Gruene2011 hat geschrieben:Mhhh Themenbecken wären natürlich auch von Interesse


von der planung ist dies einfacher und interessanter als deine kombination und auf alle fälle weitere überlegungen wert. meiner meinung nach sollte sich jeder, der sich intensiver mit der aquaristik beschäftigen möchte,sich zu solch einer entscheidung durchringen. arten - oder auch themenbecken sind von der zusammenstellung der einzelnen zierfischarten sehr interessant und bieten von der beobachtung her ein weiteres interessantes gebiet.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Gruene2011 » 03.01.2011, 14:54

Bei den Kampffischen hatte ich mit 2 Stk lediglich ein Pärchen gemeint ;-)

dann fasse ich mal zusammen und würde folgende Änderungen vornehmen:

Roter Neon 1o Stück
Schmucksalmler 6 Stück
Flaggenschwanz Panzerwels 10 Stück
Diamant-Zwergregenbogenfisch 6 Stück
Amano-Garnele 8 Stück

was würde nun noch fehlen im Bezug auf Algenfresser, Boden- und Freiwasser und unter Berücksichtigung, dass in allen drei Ebenen des Aquariums Fische aktiv sind?
Gibt es noch irgendwelche tollen Fisch-Pärchen die gut als Hightlight passen würden?!

DANKE EUCH ihr seit mir echt eine tolle Hilfe bin schon einen wichtigen Schritt weiter (hoffe ich) :D
Gruene2011
Jungfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.01.2011, 17:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Basti » 03.01.2011, 23:50

Hi,

Bei den Kampffischen hatte ich mit 2 Stk lediglich ein Pärchen gemeint ;-)

Ich dachte schon :p :wink:

Ich würde sagen so passt es.

Sind aber viele Fische fürs Mittelwasser, da ist also voll. ( Die Regenbogen sollten schon passen, eigene Erfahrungen hab ich aber nicht, ev kann sich ja jemand melden der diese Fische pflegt ).

Unten die Panzerwelse, (schön das du die Anzahl der Panzerwelse erhöht hast, sie werden es dir danken) , dann würde ev noch ein Harnischwelspaar passen, z.B. Ancistrus sp.( kann aber sein das es bald mehr werden :wink: )

Oder schöne L-Welse. Da erkundige dich aber lieber nochmal, gibt welche die Temp. ab 27° brauchen. Und ev mehr als 2 besser wären.

Nen Paar Apistogramma halte ich auch für möglich. Beckengrungfläche sollte gross genug sein. ( Wie sind denn die Maße? Nicht Inhalt )

Oberfläche, kleine Hechtlinge oder Beilbäuche.

Algenfresser, hm, Otocinclus sollten gehen, sind jedoch etwas empfindlich und sollten daher nur in ein gut eingefahrenes Becken gesetzt werden. Sie sollten aber nicht nur als Algenfresser betrachtet werden, sie brauchen schon ein wenig ,,Zuneigung``. Aber nicht streicheln :wink: 8)

Wenn du das Becken schön bepflanzt, ne schöne Wurzel rein, ne Ecke mit Sand für die Panzerwelse und dunklen Kies ( ich favorisiere schwarz,1-2mm ) nimmst, sollte es ein schönes, funktionierendes Becken werden.

Wenn noch Fragen sind, fragen! :?: :nod:
MfG
Benutzeravatar
Basti
Schwertträger
 
Beiträge: 233
Registriert: 22.03.2006, 14:18
Wohnort: Luthe bei Hannover

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Gruene2011 » 04.01.2011, 22:18

Hi Basti,

danke für deine tolle Hilfe :nod:

Wenn ich nochmals zusammenfassen darf:

Roter Neon 1o Stück (Mittelwasser)
Schmucksalmler 6 Stück (Mittelwasser) --> vielleicht raus da in der Mitte zuviel Betrieb ist?!
Flaggenschwanz Panzerwels 10 Stück (für unten inkl. Sandstraße am Boden)
Diamant-Zwergregenbogenfisch 6 Stück (Mittelwasser)
Amano-Garnele 8 Stück (für unten und mittig, da Sie wie ich gelesen habe eigentlich über an Pflanzen sich aufhalten)

jetzt noch für oben kleine Hechtlinge (Aplocheilus dayi) 6 Stück
die Grundfläche sind 100x45x45

Reichen die Amano-Garnelen & Panzerwelse als "Algenvernichter"?

Kann mir jemand noch etwas zu den geplanten Pflanzen sagen:

Indischer Wasserwedel
Indischer Wasserfreund
Zwergwasserkelch
Schmalblättrige Vallisnerie
Grüne Tigerlotus
Wasserkelch
Javafarn
Mooskugel
Grüner Wasserkeich
Wurzeln
Hornkraut
Wasserstern
grüne Cabomba
Grasartige Schwert-Pflanze

DANKE EUCH
Gruene2011
Jungfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.01.2011, 17:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Gruene2011 » 05.01.2011, 17:14

gibt es noch weitere Anregungen und Meinungen :wink:
Gruene2011
Jungfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.01.2011, 17:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Basti » 05.01.2011, 22:28

Hi,

so hört es sich gut an.

Wg den Schmucksalmlern musst du schauen, kauf erstmal die anderen und dann entscheide ob die Schmucksalmler noch Platz hätten.

Die Panzerwelse fressen keine Algen, sind Fleischfresser, z.B. Mückenlarven. Als Sand kannst du den billigsten Quarzsand aus dem Baumarkt nehmen, ab und an ,,rührst`` du den Sand mal durch, damit er nicht fault. Wenn die Panzerwelse viel gründeln, musst du es ev auch nicht.

Wenn du am Angang viele schnellwachsende Pflanzen einsetzt und regelmässig nach Vorschrift düngst, sollten erst gar keine Algen aufkommen. Ich kann dir das Düngeset von D....le empfehlen, kostet ca 20€ und reicht für 1600l.

Wichtig ist für die Hechtlinge Deckung an der Oberfläche z.B. durch hochwachsende und unter der Oberfläche flutende Pflanzen.

Dies kannst du mit dem Tigerlotus und der Vallisnerie machen.
Im allgemeinen sind die Pflanzen nicht sehr anspruchsvoll, würden sich aber ev über eine Co2-Düngung freuen. Dann aber vorher lieber mal die Wasserwerte messen und dann reagieren.

Eine Bodenheizung und eine Schicht Nährboden wär auch nicht verkehrt. Hab ich gute Erfahrung mit gemacht.

Noch ne schöne Moorkienwurzel als Unterstand (Höhle, kannst auch Kokusnüsse nehmen) und dann wird das.

Den Javafarn nicht einpflanzen, lieber auf die Wurzel setzen, kannst du mit Angelschnur oder Gummiband befestigen. Er wächst besser wenn die Wurzeln frei sind.

Bei den Stengelpflanzen immer nur einen Stengel pflanzen, dann kurz daneben den nächsten. So kannst du nen schönen Urwald pflanzen und die einzelnen Stengel beschatten sich nicht gegenseitig. Nicht mehrere zusammen, dann sterben oft die unteren Blätter auf Grund Lichtmangel ab.

Falls noch Fragen sind,....

MfG

Basti
Benutzeravatar
Basti
Schwertträger
 
Beiträge: 233
Registriert: 22.03.2006, 14:18
Wohnort: Luthe bei Hannover

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Gruene2011 » 06.01.2011, 13:09

Hi Basti,

ein Traum danke. Jetzt kann ich am Montag beruhigt erstmal Pflanzen etc. kaufen gehen.
Bodenheizung habe ich, dazu einen Außenfilter mit Thermo includiert.

Vielen Dank für deine Anregungen...jetzt bin ich erstmal beruhigt.
Gruene2011
Jungfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.01.2011, 17:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Gruene2011 » 09.01.2011, 14:11

Hallo zusammen,

hier nun mein erstes Aquarium ;-)
Was denkt ihr?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruene2011
Jungfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.01.2011, 17:31
Wohnort: Karlsruhe

Re: Besatz für 180l - was fehlt noch?!

Beitragvon Basti » 09.01.2011, 19:16

Hi,

sieht doch schonmal ganz gut aus.

Schwarzer Kies, Sand, Wurzel, schön.

Jetzt müssen die Pflanzen noch schön wuchern, auch an der Oberfläche, und dann werden sich die Fische auch wohl fühlen.

Ev könntest du noch einige zusätzliche Verstecke in Bodennähe einbringen, oder ist unter der Wurzel ne Höhle? Das wär auch gut.

Ansonsten ist es noch etwas hell, aber wenn die Valisnerien an der Oberfläche wuchern dunkelt es noch etwas ab. Deckung von oben ist wichtig, dann fühlen sich die Fische sicherer.

Jetzt heisst es erstmal warten bis das Becken eigefahren ist, also 4-6 Wochen und regelmässig Nitrit messen, am besten 2mal die Woche. Wenn der Peak da war, kannst du die ersten Fische einsetzen. Nicht alle auf einmal, im Abstand von ca 1-2 Wochen jeweils eine Gruppe.

Aber wenn es soweit ist schreib nochmal.

MfG

Basti
Benutzeravatar
Basti
Schwertträger
 
Beiträge: 233
Registriert: 22.03.2006, 14:18
Wohnort: Luthe bei Hannover

Nächste

Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste