Schöne Fische

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Schöne Fische

Beitragvon Crudellis » 03.01.2011, 14:14

Hallo,
Habe jetzt schon ein Aquarium! ;)
2 Antennenwelse und 6 Guppys haben ein neues Zuhause, die Guppys haben auch schon Babys :)
Jetzt wollte ich mir neue Fische zu legen und würde gerne wissen welche Fische denn gut wären und auch schön aussehen.
Habe ein 88 L AQ

MFG Nick ;)
Crudellis
Jungfisch
 
Beiträge: 10
Registriert: 04.11.2010, 14:28
Wohnort: Hamminkeln

Re: Schöne Fische

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 04.01.2011, 22:38

Hallo Nick,

groß dazu setzen würde ich nichts mehr an Fischen. Mit zwei Sorten finde ich ein 88 Literbecken schon fast ausgereizt lieber die Guppys ein wenig aufstocken aber viel mehr würde ich nicht einsetzen. Platys würden eventuell auch noch gehen, aber lieber würde ich bei den zwei Sorten bleiben. Ein paar Apfelschnecken gingen aber auf jedenfall, falls du hier interesse hättest. Garnelen würden wahrscheinlich als Futter untergehen.


Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Schöne Fische

Beitragvon Symphysodon » 17.01.2011, 12:45

Aqua-Aquaristik hat geschrieben:Hallo Nick,

groß dazu setzen würde ich nichts mehr an Fischen. Mit zwei Sorten finde ich ein 88 Literbecken schon fast ausgereizt lieber die Guppys ein wenig aufstocken aber viel mehr würde ich nicht einsetzen. Platys würden eventuell auch noch gehen, aber lieber würde ich bei den zwei Sorten bleiben. Ein paar Apfelschnecken gingen aber auf jedenfall, falls du hier interesse hättest. Garnelen würden wahrscheinlich als Futter untergehen.


Gruß

Matthias

Hi!
Guppys stocken sich doch von alleine auf, da braucht man kein Geld zusätzlich ausgeben.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Schöne Fische

Beitragvon FuXX » 07.02.2011, 16:30

auch ich melde mich mal nach langer schreibabwesenheit wieder zu Wort :D

Also wie schon erwähnt wurde ist es am sinnvollsten nicht mehr viel mit in das Becken zu setzten.
die guppys werden sowieso von alleine immer mehr.
schneckenarten würden immer gehen.

warum meinst du Matthias das Garnelen bei dem Besatz als Futter enden würden?ich denke das wäre kein Problem
Ich habe keine Signatur ;)
FuXX
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 601
Registriert: 09.07.2005, 13:52
Wohnort: Velbert/Wien

Re: Schöne Fische

Beitragvon Teddy » 21.02.2011, 01:23

Hallo Nick

Bei dem Garnelennachwuchs wird es wohl einige Verluste geben.
Aber insgesamt gesehen hat es bei mir dauerhaft funktioniert.

Guppys stocken sich doch von alleine auf, da braucht man kein Geld zusätzlich ausgeben.


Stimmt natürlich, aber dauerhaft sollte schon immer wieder mal frisches Blut rein.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Schöne Fische

Beitragvon Brochis01 » 26.02.2011, 23:16

hallo,

Teddy hat geschrieben:......Stimmt natürlich, aber dauerhaft sollte schon immer wieder mal frisches Blut rein....


relevant ist das dann nur, wenn man ernsthaft an eine zucht von guppys denkt, sonst tut es der sache keinen abbruch, wenn sich die geschwister untereinander "befruchten".
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Schöne Fische

Beitragvon Teddy » 26.02.2011, 23:24

Hallo Ulli

Hatte immer wieder Probleme mit Krüppelwuchs und immer weniger wirklich ausgewachsenen Fischen.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Schöne Fische

Beitragvon Brochis01 » 28.02.2011, 03:40

hallo teddy,

Teddy hat geschrieben:......Hatte immer wieder Probleme mit Krüppelwuchs und immer weniger wirklich ausgewachsenen Fischen......


leider konnte ich dises phänomen bei mir noch nicht beobachten ! die von mir beschriebene art dieser zucht - linienzucht - wendet man erfolgreich bei vielen lebend gebärenden zahnkarpfen an. das kann sich natürlich bei der spezi guppy ganz anders verhalten, denn viele dieser arten sind heute schon längst überzüchtet bzw. so verändert, dass es dem "otto normalverbraucher" gar nicht mehr möglich ist, eine halbwegs funktionierende zucht aufzubauen. eigentlich schade, aber so ist es nun mal.......

in diesem sinne......
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Schöne Fische

Beitragvon Symphysodon » 02.03.2011, 18:07

Brochis01 hat geschrieben:hallo,

Teddy hat geschrieben:......Stimmt natürlich, aber dauerhaft sollte schon immer wieder mal frisches Blut rein....


relevant ist das dann nur, wenn man ernsthaft an eine zucht von guppys denkt, sonst tut es der sache keinen abbruch, wenn sich die geschwister untereinander "befruchten".



Hi,
ich meine, Innzucht bedeutet immer Degeneration. Leztendlich wird diese Zuchtlinie durch Degeneration eingehen. Ja, es ist richtig bei der Zucht wird Inzest angewendet. Das geht aber nur bis zu einer gewissen Grenze. Nur Inzest bis zur 7. Generation macht die Reinerbigkeit total instabiel, so dass neues Blut, sollte es beigemischt werden, die Reinerbigkeit (Erbfestigkeit) schon wieder infrage stellt und man muss bis zur neuen Erbfestigkeit weitere Generationen züchten. Es heisst ja auch nicht umsonst Erbfestigkeit. Bei Erbfestigkeit darf eine Bastardgeneration nur geringste Abweichungen enthalten. Bastdarte werden von akkuraten Züchtern ausgesondert. Man muss dann eben die Erbfestigkeit mit Hilfe von ein paar zusätzlichen Generationen wieder vixieren.

Die Zuchtlinie muss vor der 7. Generation einmal unterbrochen werden, denn duchgezüchtet mit Inzucht ist die letzte Generation derart von Fehlern behaftet, dass Krankheiten (auch Anfälligkeiten) oder Degenerationen fest in den Genen verankert sind. Das will ja nun kein ehrlicher Züchter.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Schöne Fische

Beitragvon Brochis01 » 02.03.2011, 21:30

hallo rudi,

Rudi hat geschrieben:......ich meine, Innzucht bedeutet immer Degeneration. Leztendlich wird diese Zuchtlinie durch Degeneration eingehen. Ja, es ist richtig bei der Zucht wird Inzest angewendet. Das geht aber nur bis zu einer gewissen Grenze. Nur Inzest bis zur 7. Generation macht die Reinerbigkeit total instabiel, so dass neues Blut, sollte es beigemischt werden, die Reinerbigkeit (Erbfestigkeit) schon wieder infrage stellt und man muss bis zur neuen Erbfestigkeit weitere Generationen züchten. Es heisst ja auch nicht umsonst Erbfestigkeit. Bei Erbfestigkeit darf eine Bastardgeneration nur geringste Abweichungen enthalten. Bastdarte werden von akkuraten Züchtern ausgesondert. Man muss dann eben die Erbfestigkeit mit Hilfe von ein paar zusätzlichen Generationen wieder vixieren. Die Zuchtlinie muss vor der 7. Generation einmal unterbrochen werden, denn duchgezüchtet mit Inzucht ist die letzte Generation derart von Fehlern behaftet, dass Krankheiten (auch Anfälligkeiten) oder Degenerationen fest in den Genen verankert sind. Das will ja nun kein ehrlicher Züchter.


bist du in der lage, die quellen deines wissens hier zu nennen ?

in diesem sinnen verbleibe ich....
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Schöne Fische

Beitragvon dieter » 03.03.2011, 12:19

Hallo

Brochis01 hat geschrieben:
Teddy hat geschrieben:......Stimmt natürlich, aber dauerhaft sollte schon immer wieder mal frisches Blut rein....
relevant ist das dann nur, wenn man ernsthaft an eine zucht von guppys denkt, sonst tut es der sache keinen abbruch, wenn sich die geschwister untereinander "befruchten".


Es kommt nach meiner Meinung auch auf die Zahl der Ausgangstiere an. Wenn ich mit 10 Paaren statt mit 3 Guppys, wie es oft gemacht wird, anfange ist der Genpool größer und deshalb auch die Wahrscheinlichkeit das keine Verkrüpplungen auftreten.
Noch ein Wort zu den Hochzuchtguppy, der ist nach m. M. kein Fisch mehr für den Anfänger.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Schöne Fische

Beitragvon Symphysodon » 03.03.2011, 12:40

Ulli hat gesdchrieben...
bist du in der lage, die quellen deines wissens hier zu nennen ?


Wenn ich mir jede Quelle notieren würde, müsste ich ein Buch anlegen. Ein Quelle ist gewiss Untergasser. :confused:
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Schöne Fische

Beitragvon Brochis01 » 03.03.2011, 16:32

hallo rudi,

Rudi hat geschrieben:..Wenn ich mir jede Quelle notieren würde, müsste ich ein Buch anlegen. Ein Quelle ist gewiss Untergasser.


das ist schade, dass du die quelle deines wissens nicht angebeben kannst, denn das wäre schon interessant mal nachzulesen ob das mit der 7.generation überhaupt stimmt. meine quelle jedenfalls:"Lebendgebärende Zierfische Arten der Welt" von Manfred K.Meyer-Lothar Wischnath und Wolfgang Foerster, herausgegeben von Hans A. Baensch,die ich so durchforstet habe, schreibt da nix von einer 7.generation rudi und den von dir genannten autor ist mir nur bestens bekannt auf dem gebiet der zierfischkrankheiten.

in diesem sinne bis zum kommenden mal......
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Schöne Fische

Beitragvon Symphysodon » 03.03.2011, 18:17

Ulli, da kommen im Laufe der Zeit so viele Informationen zusammen, dass man sich daran kaum erinnern kann, wann und bei welcher Gelegenheit, wer weis. Aber schau mal in ein renomiertes Diskusform dort sind solche Infos zu haben.
Außerdem schreibe ich nichts was ich nicht schon selbst ausprobiert habe. Besonders auf dem Gebiet der Vererbung.
Die Zahl Sieben ist in der Evolution ein fester Faktor. Begründen kann ichs natürlich nicht. Mein Beruf ist halt ein Anderer einer der sich nicht biologischen Zusammenhängen befasst. Natürlich ist das Wissen nie vollständig aber einige Aussagen Anderer sind schon nachvollziehbar und man kann sie auch übernehmen.
Warum genau erst die 7. Generation erbfest ist, liegt sicherlich an der ominösen Zahl Sieben.
So verändert sich der Mensch in körperlicher so wie in geistiger Hinsicht, ebenfalls aller 7 Jahre. Frag mich nicht warum. Drüber kannst du mal mit deinem Hausarzt sprechen. Nicht aus Lust und Laune wurde früher die Volljärigkeit bei 21 Jahren angesetzt, (3x7=21). Das Einschulalter ist gewöhnlich mit 7 Jahren.
Ob das nun alles nach dem heutigen Stand der Wissenschaft noch haltbar ist, kann ich auch nicht beantworten. :crybaby:
Ich hoffe, ich konnte dich etwas unterstützen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Schöne Fische

Beitragvon dieter » 04.03.2011, 12:23

Hallo Rudi,

gleitest Du jetzt in die Esoterik ab?


VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast