Umversteilung bei 2x60L

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Re: Umversteilung bei 2x60L

Beitragvon NeuDelWin » 07.03.2011, 11:01

Huhu ...

ja, das mit dem Sand kam von dir und das mit dem dunklen Boden auch. Und ich muß mich ja informieren, dafür hab ich mich im Forum angemeldet. Immerhin sind wir ja an Weihnachten "ins kalte Wasser" geworfen worden, weil das Becken plötzlich da stand.. also das andere...Die Informationen die man so ablesen kann bei Wikipedia und was weiß ich welchen Seiten sind mir einfach zu allgemein. Da bekommt man keine Erfahrungswerte zu hören sondern nur allgeminwissen. Das ist zu wenig hilfreich wie ich finde. Übrigens habe ich von einem Bekannten ein paar sehr informative Bücher über Zucht von Problemfischen bekommen ^^ ... ich werde zwar niemals welche züchten (da wäre mir die Arbeit zu viel) aber falls es jemanden interessiert kann ich z.B. informationen über die Zucht von Neons, Glühlichtsalmlern etc. gerne abtippen ... kommt mir teilweise allerdings ziemlich kompliziert vor :D


Mir gefällt übrigens wenn ich ehrlich bin auch der große Filter (ca.25x20x10cm) nicht, den ich im Neon/Panzerwelse Becken habe. Das kostet viel Platz und ist obendrein noch eine Gefahr für die Tiere (da, wo die Saugfüße sitzen wird trotzdem Wasser mit eingesaugt. Dadurch rutscht immermal ein Neon hinter den Filter und kommt nicht mehr ohne Hilfe raus). Muß dringend mal was anderes besorgen und einbauen.

Na auch erstmal in diesem sinne
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Umversteilung bei 2x60L

Beitragvon MtBn » 27.03.2011, 13:18

hi

Mir gefällt übrigens wenn ich ehrlich bin auch der große Filter (ca.25x20x10cm) nicht, den ich im Neon/Panzerwelse Becken habe. Das kostet viel Platz und ist obendrein noch eine Gefahr für die Tiere (da, wo die Saugfüße sitzen wird trotzdem Wasser mit eingesaugt. Dadurch rutscht immermal ein Neon hinter den Filter und kommt nicht mehr ohne Hilfe raus). Muß dringend mal was anderes besorgen und einbauen.


tja, da beibt dir nur noch die Möglichkeit, auf ein Aussenfilter umzustellen.

Wenn du in der Nähe wohnen würdest (Karlsruhe) würde ich dir einen gebrauchten Eh##m 2213 für günstig abgeben, schade. Ich denke, ein Aussenfilter übers Forum oder der Bucht ist schnell besorgt. Ausserdem sind sie i.d.R. effektiver und wartungsarmer als Innenfilter. UND die Fischis haben mehr Platz.

grß
Mithat
MtBn
Jungfisch
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2011, 10:36
Wohnort: 76227

Re: Umversteilung bei 2x60L

Beitragvon NeuDelWin » 27.03.2011, 14:02

Hi,

ja, da hast du zwar recht, allerdings würde sich mit einem Außenfilter ein anderes Problem ergeben: Das Aquarium steht momentan auf einer Kommode die komplett für andere Zwecke verwendet wird. Ich würde Probleme bekommen, meiner Frau dort etwas Platz abzuschwätzen :D .... ich bin aber in Ebay dabei, mir auch für dieses Aquarium einen Eheim Aquaball zu besorgen. Ursprünglich war das Becken übrigens nur als Quarantäne gedacht, es hatte sich dann aber so ergeben das es nun voll in Betrieb ist mit Fischen. Bei der Anschaffung mußte es auch sehr schnell gehen und ich habe da im Aquariumgeschäft ausrangierte Teile aus deren alter Aufzuchtanlage erworben. Becken+Abdeckung(neu, 2.Wahl)+Heizstab(Auslaufmodel)+Mehrkammerfilter(war nichts anderes mehr da) haben mich 20 Euro gekostet. Ok, noch etwas Kies mußte ich kaufen, aber den vernachläßige ich mal. Steine usw. hatte ich noch genug vom anderen Becken und Planzen hab ich jede Menge Ableger von meiner Nana und der Wasserpest. Du mußt zugeben, für ein ungeplantes "Spontanbecken" war das wirklich ein guter Preis.

Gruß, Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Umversteilung bei 2x60L

Beitragvon Symphysodon » 27.03.2011, 14:14

NeuDelWin hat geschrieben:Hi,

ja, da hast du zwar recht, allerdings würde sich mit einem Außenfilter ein anderes Problem ergeben: Das Aquarium steht momentan auf einer Kommode die komplett für andere Zwecke verwendet wird. Ich würde Probleme bekommen, meiner Frau dort etwas Platz abzuschwätzen :D .... ich bin aber in Ebay dabei, mir auch für dieses Aquarium einen Eheim Aquaball zu besorgen. Ursprünglich war das Becken übrigens nur als Quarantäne gedacht, es hatte sich dann aber so ergeben das es nun voll in Betrieb ist mit Fischen. Bei der Anschaffung mußte es auch sehr schnell gehen und ich habe da im Aquariumgeschäft ausrangierte Teile aus deren alter Aufzuchtanlage erworben. Becken+Abdeckung(neu, 2.Wahl)+Heizstab(Auslaufmodel)+Mehrkammerfilter(war nichts anderes mehr da) haben mich 20 Euro gekostet. Ok, noch etwas Kies mußte ich kaufen, aber den vernachläßige ich mal. Steine usw. hatte ich noch genug vom anderen Becken und Planzen hab ich jede Menge Ableger von meiner Nana und der Wasserpest. Du mußt zugeben, für ein ungeplantes "Spontanbecken" war das wirklich ein guter Preis.

Gruß, Tobi
http://www.aqua-aquaristik.de/Forum/posting.php?mode=smilies&f=21#

Hi,
dann aber schnell ein neues Quarantänebecken besorgen und den Platz dazu. Das wirst du jetzt mehr den je brauchen. Denn mehr Fische, desto notwendiger ein Becken für Quarantäne.
Ja ja, so ist das in der Aquaristik. Verändert man eine Komponente zieht das einen Rattenschwanz hinter her. :wink:
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Umversteilung bei 2x60L

Beitragvon NeuDelWin » 27.03.2011, 14:26

160L sind in Planung. Allerdings will ich mir zuerst eine größere Wohnung (wegen den Kindern, nicht wegen den Fischen :D) suchen, aber das ist auch in Arbeit.
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Vorherige

Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron