Malawi

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Malawi

Beitragvon Malawinator » 24.03.2011, 22:53

Hallo!

Ich habe ein Juwel Trigon 190 Becken. Das Thema im Becken ist dem Malawisee nachempfunden.
Mein Besatz: 4x Pseudotropheus "Kobalt" 1m/3w
3x Labidochromis "Yello" 1m/2w

Ich weiß das mein Becken nicht die optimale Größe hat, jedoch verhalten sich meine Fischis "sehr normal"!
Ich würde meine beiden Gruppen gern noch vergrößern ca. 3 pro Art! Ist dies mit gutem Gewissen umzusetzen oder nicht?

mfg Matthias
Benutzeravatar
Malawinator
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 24.03.2011, 22:39
Wohnort: Jabel

Re: Malawi

Beitragvon dieter » 25.03.2011, 15:20

Hallo

Ich sehe da kein Problem. Als ich noch Malawis hatte (240 L Becken) schwammen bei mir im Becken auch immer 18 - 20 Tiere.
Meine Erfahrung mit Malawis ist so, dass sie in einen leichten Überbesatz am friedlichsten sind, weil sich die innerartliche Aggressivität so auf viele Tiere verteilt. Ich will aber auch nicht verschweigen das ein zusetzen von neuen Tieren, in eine funktionierende Gruppe, wie es in deinen Aquarium ja ist, auch schief gehen kann. Besser ist es die Fische alle auf einmal einzusetzen.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Malawi

Beitragvon Malawinator » 26.03.2011, 08:47

Hi!

Ich habe mich nachdem ich diese Seite :http://www.malawipoint.de gelesen hatte entschieden meinen Besatz auf

Labidochromis "Yellow" 1m/4w
Pseudotropheus "Cobalt" 1m/6w

oder

L. "Yellow" 1m/3w
P. "Cobalt" 1m/4w
Maylandia estherae red 1m/2w

aufzustocken!

mfg Matthias
Benutzeravatar
Malawinator
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 24.03.2011, 22:39
Wohnort: Jabel

Re: Malawi

Beitragvon Symphysodon » 26.03.2011, 15:31

Hi,
wie Dieter schon schrieb, ist ein Nachsetzen von Tieren eher problematisch. Selbst Weibchen sind nun mal Barsche und können sehr barsch miteinander umgehen. Selbst wenn sie von der gleichen Art sind. Ich wünsche dir viel Glück bei dem Experiment. Kann ja auch gut gehen. Ansonsten hast du immer noch die Option, den Nachwuchs als Erweiterung zu nutzen. Die jungen Männchen werdens aber auch schwehr haben. Je mehr Nachwuchs, desto günstiger ist das Verhalten der adulden Tiere den juvenielen gegenüber und das erleichtert das Leben des Nachwuchses.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Malawi

Beitragvon Malawinator » 26.03.2011, 19:01

Hi!

Bitte entschuldigt mich für diese vielleicht peinliche Frage aber würde es harmonischer klappen wenn ich das Becken umdekoriere und dann alle gemeinsam rein setze? Ich bin in ca. 3 Wochen mit meiner DIY Rückwand fertig.
Noch ne dumme Frage :oops: : Besteht die Möglichkeit, das die Fische sich aus dem Becken welches bei meinem Händler steht kennen! :lol:
Würde mich mal interessieren.

Boahr! Ich habe heute endlich den Filterkasten aus der Ecke rausbekommen! Wahnsinn wieviel Schwimmraum durch so ein Kasten verloren geht!

mfg Matthias
Benutzeravatar
Malawinator
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 24.03.2011, 22:39
Wohnort: Jabel

Re: Malawi

Beitragvon Symphysodon » 26.03.2011, 19:42

Malawinator hat geschrieben:Hi!

Bitte entschuldigt mich für diese vielleicht peinliche Frage aber würde es harmonischer klappen wenn ich das Becken umdekoriere und dann alle gemeinsam rein setze?

Ja, das könnte funktionieren. Garantie kann da aber niemand übernehmen.

Ich bin in ca. 3 Wochen mit meiner DIY Rückwand fertig.
Noch ne dumme Frage :oops: : Besteht die Möglichkeit, das die Fische sich aus dem Becken welches bei meinem Händler steht kennen! :lol:
Würde mich mal interessieren.

Fische haben kein ausgeprägtes Langzeitgedächtnis. Wenn sie nach Wochen wieder zusammen kommen, kennen sie sich nicht mehr. Die Rangordnung wird dann wieder neu ausgefochten

Boahr! Ich habe heute endlich den Filterkasten aus der Ecke rausbekommen! Wahnsinn wieviel Schwimmraum durch so ein Kasten verloren geht!

mfg Matthias
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Malawi

Beitragvon dieter » 26.03.2011, 19:55

Hallo

Malawinator hat geschrieben:Hi!

Bitte entschuldigt mich für diese vielleicht peinliche Frage aber würde es harmonischer klappen wenn ich das Becken umdekoriere und dann alle gemeinsam rein setze? Ich bin in ca. 3 Wochen mit meiner DIY Rückwand fertig.
Wenn Du es völlig umräumst denke ich könnte es klappen. Sie kommen ja dann alle in eine völlig neue Umgebung. Die alten Reviere sind dann ja verschwunden.
Noch ne dumme Frage :oops: : Besteht die Möglichkeit, das die Fische sich aus dem Becken welches bei meinem Händler steht kennen! :lol:
Würde mich mal interessieren.
Kann ich mir nicht vorstellen. Ich glaube nicht das Fische solch ein Langzeitgedächtnis haben.

Boahr! Ich habe heute endlich den Filterkasten aus der Ecke rausbekommen! Wahnsinn wieviel Schwimmraum durch so ein Kasten verloren geht!

mfg Matthias


VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Malawi

Beitragvon Symphysodon » 27.03.2011, 09:20

@ Dieter

:prof: :laut: Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel :lupe: :lach:


Gelungene Aussage. -Hat aber nichts mit dem Thread zu tun-.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Malawi

Beitragvon DeniZ » 28.03.2011, 15:08

Hallo!

Dein Besatz-Vorhaben ist schon sehr an der Maximalgrenze...

Mit Pech bekommst du Mord und Totschlag.

Aber nun gut, sieh zu das genügen Höhlen und Versteckmöglichkeiten vorhanden sind... und dies im Idealfall nicht mit Vulkangestein / Lochgestein ;)

MfG
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Malawi

Beitragvon Malawinator » 28.03.2011, 22:56

Hi!

Bis jetzt ist alles harmonisch in meinem Becken. 8)
Höhlen habe ich bis jetzt zahlreich vorhanden obwohl die ja in erster Linie für die Männchen amwichtigsten sind. Die Weibchen verstecken sich auch malzu dritt in einer Höle wenn sie erschrocken sind.

mfg Matthias
Benutzeravatar
Malawinator
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 24.03.2011, 22:39
Wohnort: Jabel

Re: Malawi

Beitragvon dieter » 29.03.2011, 12:21

DeniZ hat geschrieben:Dein Besatz-Vorhaben ist schon sehr an der Maximalgrenze...
Mit Pech bekommst du Mord und Totschlag.


Hallo

Ich sehe das anders.
Ich habe immer ca 10 l pro Malawibuntbarsch bei einer Fischgröße von 15 cm gerechnet und bin damit gut gefahren.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Malawi

Beitragvon DeniZ » 29.03.2011, 13:22

Und genau das ist es eben... Das Becken ist nur ein 190er!

Da sind 15 cm eher problematisch, als bei einem großen Becken.

Bei wenigen Arten hast du eher die Chance das es klappt als bei großer Artenvielfalt...


Zu deiner Rechnung:
Die ist mindestens genauso falsch wie die gute alte "2L Wasser pro cm Fisch"-Regel.

Ich habe ein 240L Becken, dort schwimmen 13 Fische herum... Wenn ich mir vorstelle dort 24 15cm Tiere zu halten... :shock:

Du hast ja nur brutto die Literzahl. Alleine schon durch meine 80 kg Steine geht schon einiges an Volumen weg.

MfG
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Malawi

Beitragvon Malawinator » 29.03.2011, 18:22

Hi!

Bei mir werden es ja nur ca. 12 Fische!

Aber trotzdem danke an euch für die Verschiedenen Meinungen! :D

mfg Matthias
Benutzeravatar
Malawinator
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 24.03.2011, 22:39
Wohnort: Jabel

Re: Malawi

Beitragvon DeniZ » 30.03.2011, 11:43

Das ist mit dem Gewissen durchaus vereinbar ;)
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Malawi

Beitragvon dieter » 30.03.2011, 12:40

DeniZ hat geschrieben:Zu deiner Rechnung:
Die ist mindestens genauso falsch wie die gute alte "2L Wasser pro cm Fisch"-Regel.MfG


Hallo

Ich habe jahrelang zu DDR-Zeiten Malawis gezüchtet. Meine Becken waren auch nicht größer als 240 l. Drum weis ich das es Funktioniert.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Nächste

Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron