Zwergkakadubuntbarsch (m) Tuberkulose?

Rund um die Diagnose und mögliche Therapien von Krankheiten der Zierfische.

Zwergkakadubuntbarsch (m) Tuberkulose?

Beitragvon Tandora » 19.04.2011, 19:29

Hallo zusammen,



1.Wann ist das Problem zum 1. mal aufgetreten ?
1 Woche

2.Welche Körperteile sind betroffen ?
Rumpf/ Schwanz


3.Wie sehen die betroffenen Körperteile aus ?
verdickt

4.Wie ist das Verhalten der betroffenen Fische ?
kein besonderes verhalten. Hat sogar kürzlich Nachwuchs gezeugt (ca. 2-3 Wochen her)

5. Welche Arten sind betroffen ?
Zwergkakadubuntbarsch Männchen

6. Angaben zum Aquarium
Größe / Literzahl- 126 L
Temperatur 25,5
Besatz/Gesamtbestand 1 Zwergkakdubuntbarsch m, 1 Zwergkakadubuntbarsch w, 11 Kupfersalmler, 4 Zwergkrallenfrösche, 3 Welse, 12 Garnelen, 1 Kampffisch m, Kampffisch w
Anzahl
Wie ist das Aquarium bepflanzt:
sehr gut
Wasserwechsel/Rhythmus ca. 1-2 Wochen Teilwasserwechsel
Innenfilter
Wird über Kohle gefiltert ? Nein

7.Angaben zum Aquarienwasser
pH ca. 6-7
GH 8
Sonstige Angaben über Inhaltsstoffe, Kupfer usw.
Werden dem Wasser Zusatzstoffe beigegeben ? Torf, Tagesdünger, Pflanzendünger
Dünger,Wasseraufbereiter usw.

8. Sonstige Angaben zum Aquarium
Sind eventuell folgende Stoffe in das Aquarium gelangt ? NEIN
Nikotin
Reinigungsmittel
chm.Dämpfe
Lösungsmittel
Sind bereits Therapiemaßnahmen erfolgt ? Nein
Bezeichnung
Reihenfolge

Hier auch ein Bild:

Bild

http://s1.directupload.net/file/d/2499/vjzi278e_jpg.htm

Danke im Voraus für alle Antworten!
Tandora
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.04.2011, 19:16
Wohnort: Leipzig

Re: Zwergkakadubuntbarsch (m) Tuberkulose?

Beitragvon Symphysodon » 20.04.2011, 05:55

Hallo Tandora und ein Herzliches Willkommen bei uns.

So richtig hast du das Problem nicht beschrieben. Versuche mal genauer darauf einzugehen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Zwergkakadubuntbarsch (m) Tuberkulose?

Beitragvon Tandora » 20.04.2011, 11:26

Der Bereich vor der Schwanzflosse ist auf der rechten Seite ca. 5x dicker als auf der Linken. Das kann man auf dem Foto denke ich ganz gut erkennen. Die Wölbung kommt nicht dadurch dass er die Flosse schräg hält sondern wegen dieser Verdickung. Ich würde sagen, dass die ca. 0,5-1 cm breit ist.

Sorry ich kenne mich mit Beschreibung von Fischen nicht so aus. ;-) Ich hoffe, die Beschreibung hilft irgendwie weiter...
Tandora
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.04.2011, 19:16
Wohnort: Leipzig

Re: Zwergkakadubuntbarsch (m) Tuberkulose?

Beitragvon Symphysodon » 20.04.2011, 13:01

Hi,
sorry aber was man erkennen kann ist ausgesprochen wage. Jedenfalls kann ich überhaupt keine Einschätzung abgeben. Tut mir leid.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Zwergkakadubuntbarsch (m) Tuberkulose?

Beitragvon Symphysodon » 22.04.2011, 09:38

4.Wie ist das Verhalten der betroffenen Fische ?
kein besonderes verhalten. Hat sogar kürzlich Nachwuchs gezeugt (ca. 2-3 Wochen her)

5. Welche Arten sind betroffen ?
Zwergkakadubuntbarsch Männchen. -wird hier Bezug auf Punkt 4 genommen?


Hallo,
wie gehts denn dem Tier?
Es ist auch definitv ein Männchen?
Sollte es dennoch ein Weibchen sein, könnte eventuel eine Laichverhärtung vorliegen (ebenfalls eine vage Annahme). Sollte es so sein, dann kannst du das Tier aus dem Wasser nehmen und eine leichte Massage mit dem Finger richtung After vor nehmen. Maximal eine Minute und dann zurück ins Wasser. Das Tier auf ein feuchtes, weiches Tuch mit temparietem Wasser legen. Eventuell den Vorgang wiederholen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Zwergkakadubuntbarsch (m) Tuberkulose?

Beitragvon Tandora » 16.06.2011, 11:59

Sorry, habe schon lange nicht mehr hier reingeschaut.
Dem Fisch geht es gut, er ist definitiv ein Männchen (hat auch mittlerweile 2x neuen Nachwuchs gezeugt).
Von daher muss ich davon ausgehen, dass es ihm gut geht. Vielleicht ist es auch einfach nur eine angeborene Fehlbildung oder sowas.

Danke für die Nachfrage!
Tandora
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.04.2011, 19:16
Wohnort: Leipzig

Re: Zwergkakadubuntbarsch (m) Tuberkulose?

Beitragvon Symphysodon » 16.06.2011, 16:39

Hi,
ein wenig kommt man sich verkohlt vor. Ein Tier hat nach deiner Vermutung TBC, ist also schwer krank und dann vergehen 7 Wochen bis du dich mal wieder meldest, überhaupt rein schaust. Dir sollte das Wohl der Tiere mehr am Herzen liegen. Von unserer Sorge um das Tier mal ganz abgesehen.
Ich weiß nicht ob man dir wieder so schnell Hilfe anbietet. :confused:
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis


Zurück zu Zierfischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste