Seepferdchen?!? geht das ? und wie??

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Seepferdchen?!? geht das ? und wie??

Beitragvon ditometoo » 22.04.2011, 14:46

"Merkwürdigerweise ist die am besten zu pflegende Seepferdchenart zugleich auch die kleinste. Das Zwergseepferdchen, Hippocampus zosterae, aus dem Golf von Mexiko mißt ausgewachsen gerade einmal 4 cm. Dennoch ist es unglaublich hart, kann in Wassertemperaturen zwischen 10 und 36 °C überleben und toleriert starke Salzschwankungen. Man kann die Tiere problemlos in bereits stark mit Süßwasser versetztem Brackwasser halten. Leider ist das Zwergseepferdchen extrem kurzlebig. Auch im Meer beträgt die maximale Lebensdauer wohl nur etwa ein Jahr. Bei Temperaturen an die 30 °C dürften zwei Bruten je Monat normal sein, wobei die Eier und die daraus entstehenden Larven rund zehn Tage in der Bruttasche des Männchens verbleiben. Schon nur zwei Tage nach dem Ausschlüpfen der Jungtieren können dann erneut Eier aufgenommen werden - und das neun Monate im Jahr. Lediglich von November bis Januar wird eine Pause eingelegt. Die Jungen, die sehr schnell heranwachsen, sind ihrerseits nach zwei bis drei Monaten geschlechtsreif. Allerdings ist die deponierte Eizahl mitnichten so hoch wie bei anderen Arten, sondern schwankt um 25, wobei 50 Eier ein absolutes Maximum sein dürften. Dennoch wurden die Tiere im Aquarium bereits in mehreren Generationen erfolgreich nachgezüchtet." zitat aus dem bericht "wo Väter Kinder kriegen"http://www.marin.de/salzwasser/deutsch/Berichte/Seepferdchen/seepferd.htm

Hat wer erfahrung damit ? Es würde mich zwar schwer reizen aber ich hab das Gefühl das das nicht ganz zu meinen Guppys (alles noch Traum) passen würde und bevor ich irgendwas zusammen setz was nicht passt frag ich lieber nach.

also wer weiß was oder weiß wo ich was finde was mir weiterhilft
intelligent ist nicht der der alles weiß sondern der der weiß wo er findet was er nicht weiß (und dann auch noch seine ego im griff hat und fragen kann)
ditometoo
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 31.03.2011, 21:14
Wohnort: Mannheim

Re: Seepferdchen?!? geht das ? und wie??

Beitragvon DeniZ » 23.04.2011, 11:33

Hallo...

Ich glaube du verwechselst da etwas:

Seepferdchen -> Meerwasser
Guppys -> Süßwasser


Mehr braucht man dazu nicht zu sagen ;)

MFG
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Seepferdchen?!? geht das ? und wie??

Beitragvon ditometoo » 23.04.2011, 21:10

das ist es ja was ich wissen wollte die seeepferdchen können an sehr süßes brackwasser gewöhnt werden genauso wie guppys und es gibt wohl auch aquarienhalter die diese beiden arten erfolgreich vergesellschaftet haben (nach den berichten die ich im inet gefunden habe) wollte aber wissen was ihr davon haltet weil mir die sache ein wenig suspekt vorkam
ich aber seepferdchen nun mal sehr süß finde

aber keine sorge deine antwort hat mich endgültig davon abgebracht
intelligent ist nicht der der alles weiß sondern der der weiß wo er findet was er nicht weiß (und dann auch noch seine ego im griff hat und fragen kann)
ditometoo
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 31.03.2011, 21:14
Wohnort: Mannheim

Re: Seepferdchen?!? geht das ? und wie??

Beitragvon dieter » 24.04.2011, 08:39

Hallo

Du meinst sicherlich die Enneacampus - Arten, die auch als Süßwassernadel oder als Seenadeln bekannt sind.
Diese sollen im Süss-, Brack- und Meerwasser leben können. Ich habe aber leider keine Erfahrungen mit ihnen.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Seepferdchen?!? geht das ? und wie??

Beitragvon DeniZ » 24.04.2011, 10:56

ditometoo hat geschrieben:aber keine sorge deine antwort hat mich endgültig davon abgebracht



Danke ;)
Ist auch glaube ich das Beste.
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet


Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast