welche kleinen Fische für 112 l Becken

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

welche kleinen Fische für 112 l Becken

Beitragvon flaemmchen1 » 19.06.2011, 11:20

Hallo Ihr Lieben,
wir haben seit gestern ein 112l Becken. Es ist hoffentlich fachgerecht angelegt und läuft jetzt den ersten Tag der Einlaufphase.
Langsam machen wir uns dann Gedanken um den Besatz.
Unser Anspruch liegt nicht in Zucht oder extremen Bedingungen.
Unsere kleine Tochter möchte gern ein paar hübsche Bunte.
Aber genau hier fängt die Schwierigkeit an.
Ich hab in allen möglichen Foren Unmengen an Kombinationen gefunden und immer mehr Hinweise über Gewohnheiten, Schwimmhöhen, Vergesellschaftungen, ... und bin jetzt mehr verwirrt als vorher.

Wir möchten einen oder zwei kleine Schwärme, und vielleicht Fische, die den Schwarmnachwuchs im Zaun halten können, eine Schnecke und später vielleicht eine oder zwei Garnelen.
Kann uns bitte jemand einen Tipp geben was da zusammen passt?
Und vielleicht sogar Arten, die man im Zoohandel bekommt? Wir haben hier leider nicht ganz so viel Auswahl an Fachgeschäften.

Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe

Die Werte: PH 8,0 GH 13 KH 11 NO2 > 0,3
flaemmchen1
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2011, 11:04
Wohnort: Freiburg

Re: welche kleinen Fische für 112 l Becken

Beitragvon Nepina » 20.06.2011, 09:12

Hallo,

ich bin selber recht neu auf dem Gebiet. Habe mir vor 2 Monaten ein Aquarium angeschafft, wollte eigentlich immer schon eins haben, wir hatten aber erst jetzt Platz dafür.
Es ist ein 120l Becken. Da wir einen zweijährigen Sohn haben, der von Fischen ganz fasziniert ist, habe ich auch darauf geachtet, daß es etwas bunt und lebendig wird im Aquarium.
Wir haben 5 Mickey Mouse Platys, 5 weiße Metallpanzerwelse , 10 Amanogarnelen, 5 red fire Garnelen ( der Rest von 10, jetzt weiß ich, in welchem Geschäft ich nicht mehr kaufe) und einen Zierbindenzwergschilderwels ( den haben wir von Freunden übernommen, die sich ihre Aquarieneuphorie nach 2 Wochen anders überlegt haben)
Als Scharm haben wir Rote Neons, was aber leider bei Deinem PH Wert nicht passt.
Ich gehe davon aus, daß Dir jemand von den Erfahrenen Aquarianern hier weiterhelfen kann, welcher Schwarmfisch zu Deine Wasserwerten paßt.

Lieben Gruß
Bettina
Nepina
Jungfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 31.05.2011, 13:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: welche kleinen Fische für 112 l Becken

Beitragvon flaemmchen1 » 21.06.2011, 12:20

Hallo, erst mal danke für die Antworten, die ich bekommen hab.
( Viele Grüße nach RE- meine alte Heimat ) :lol:

Jetzt hab ich ein neues Problem, nach meiner Pflanzendüngung ist mein Wasser grün.
Aber klar und Algen kann ich zumindest als solche nicht erkennen.
Hab ich es zu gut gemeint mit dem Dünger? Ist zu lang das Licht an? Sind das Algen?
Und - vor allem - was mach ich jetzt?
Ist ein Wasserwechsel sinnvoll in der Einlaufphase? Muss ich den Besatz nach hinten verschieben?

Bitte um Hilfe
und danke .
flaemmchen1
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2011, 11:04
Wohnort: Freiburg

Re: welche kleinen Fische für 112 l Becken

Beitragvon Symphysodon » 21.06.2011, 17:07

Hi,
Na ja, mit der Düngung bist du übers Ziel hinausgeschossen. Die Pflanzen sind noch gar nicht in der Lage, oder nur in eng begrenztem Maße, Nährstoffe aufzunehmen. Im Moment hast du nur den Algen den Grundstock für ihr Wachstum bereitet. Wechsle erst mal das Wasser, wenns geht, so viel wie möglich.
Dann solltest du uns mal deine Vorgehensweise bei der Einrichtung deines Aquariums beschreiben, Schritt für Schritt.
Was weist du über das Einlaufen eines Aquariums?
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: welche kleinen Fische für 112 l Becken

Beitragvon flaemmchen1 » 21.06.2011, 18:20

Na ja, mit der Düngung bist du übers Ziel hinausgeschossen.

Hm, das dachte ich mir schon. Hab mich auch gewundert, dass man das gleich machen soll.


Die Pflanzen sind noch gar nicht in der Lage, oder nur in eng begrenztem Maße, Nährstoffe aufzunehmen. Im Moment hast du nur den Algen den Grundstock für ihr Wachstum bereitet. Wechsle erst mal das Wasser, wenns geht, so viel wie möglich.

Darauf hab ich mich auch geistig schon eingestellt, werde das morgen in Angiff nehmen. Wenn soviel Wasser raus muss, muss ich dan auch mit dem Einlaufen von vorn beginnen?

Dann solltest du uns mal deine Vorgehensweise bei der Einrichtung deines Aquariums beschreiben, Schritt für Schritt.
Was weist du über das Einlaufen eines Aquariums?[/quote]


Ich hab mich so durch die Literatur und diverse Foren quergelesen.
Haben eine Basisschicht für die Pflanzen angelegt, Kies drauf (natürlich gewaschen 1-3mm Körnung), halb befüllt (jamit Teller), dann bepflanzt, aufgefüllt und mit der Technik versehen. Wasser war nach ein paar STunden völlig klar und die Werte waren und sind stabil (s.o.).
Habe noch ein paar STeine reingesetzt, alles Quarzgestein und abgekocht.

Aber wie gesagt es war alles gut bis zur Düngung!!!! Allerdings ist mir aufgefallen, dass das Wasser ziemlich warm ist! Heizregler wurde schon nachjustiert, aber es ist halt ziemlich heiß bei uns.
Eigentlich glaube ich nicht, dass wir viel verkehrt gemacht haben, oder?

Wieviel Zeit muss man noch draufgeben, wenn jetzt so viel Wasser raus muss?
flaemmchen1
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2011, 11:04
Wohnort: Freiburg

Re: welche kleinen Fische für 112 l Becken

Beitragvon Symphysodon » 21.06.2011, 19:26

flaemmchen1 hat geschrieben:[color=#0000BF]
Wieviel Zeit muss man noch draufgeben, wenn jetzt so viel Wasser raus muss?


Da das Einfahren erst angefangen hat, eigentlich noch gar nicht richtig begonnen hat, kann man von einer Verzögerung noch gar nicht reden.
Die Einlaufzeit sollte 4 bis 6 Wochen betragen. Je länger desto besser.
In der Zwischenzeit solltest du dich hier mal umsehen und alles über das Einfahren lesen. Das meiste findest du im Forum Technik/Wasserchemie. Da stehen so einige Beiträge von mir drin. Kämpfe dich erst mal durch und wenn dir etwas unklar ist, melde dich.
Hier schon mal eine Kostprobe.
viewtopic.php?f=1&t=16531
Kannst auch ins Suchefeld oben echts im blauen Bereich „Nitrifikationskreislauf“ eingeben.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: welche kleinen Fische für 112 l Becken

Beitragvon flaemmchen1 » 23.06.2011, 06:53

Symphysodon hat geschrieben:
flaemmchen1 hat geschrieben:[color=#0000BF]
Wieviel Zeit muss man noch draufgeben, wenn jetzt so viel Wasser raus muss?


Da das Einfahren erst angefangen hat, eigentlich noch gar nicht richtig begonnen hat, kann man von einer Verzögerung noch gar nicht reden.
Die Einlaufzeit sollte 4 bis 6 Wochen betragen. Je länger desto besser.
In der Zwischenzeit solltest du dich hier mal umsehen und alles über das Einfahren lesen. Das meiste findest du im Forum Technik/Wasserchemie. Da stehen so einige Beiträge von mir drin. Kämpfe dich erst mal durch und wenn dir etwas unklar ist, melde dich.
Hier schon mal eine Kostprobe.
viewtopic.php?f=1&t=16531
Kannst auch ins Suchefeld oben echts im blauen Bereich „Nitrifikationskreislauf“ eingeben.



Danke für die Hilfe. Ich bin auch ein paar kleine Schritte weiter. Wir haben einen Teilwasserwechsel gemacht, sah danach viel besser aus.
Dann hab ich mir ne Waserprobe geschnappt und sie mir mal unter dem Mikroskop angesehen. Das Ergebniss war verblüffend, denn ich hab genau eine Alge gesehen. Dann ist mir die Idee gekommen, dass ich vielleicht optisch getäuscht wurde, von unserer Wandfarbe. Es ist nämlich kein kitschiger Hintergrund bei uns dran und evt, kommt die Färbung des Wassers auch zum Teil von der Wurzel darin. Zusammen mit einem gewissen Anteil an Algen ( den ich trotzdem nicht abstreiten will) kommt es möglicherweise zu dieser komischen Einfärbung.
Nun, das Wasser ist absolut klar, die Scheiben sauber und die Werte stabil.
Wir haben beschlossen jetzt einfach mal abzuwarten wie es sich entwickelt - kommt Zeit - kommt Rat.
:)
flaemmchen1
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2011, 11:04
Wohnort: Freiburg

Re: welche kleinen Fische für 112 l Becken

Beitragvon Teddy » 24.06.2011, 00:23

Hallo flaemmchen1

Wenn ihr gern bunte Fische wollt, die zu dem Aquarium und zu dem Wasser passen, würde ich euch zu Guppy`s raten.
Paßt zur Größe und auch zu den Wasserwerten. Und zu den Schwimmhöhen :P .
Ein 112er würd ich überhaupt nicht düngen, mir fallen im Moment keine Pflanzen ein, die das rechtfertigen.
Alles andere hat Rudi schon geschrieben.
Wir haben beschlossen jetzt einfach mal abzuwarten wie es sich entwickelt - kommt Zeit - kommt Rat

Macht ihr genau richtig. Im Zweifelsfall lasse das das Licht aus und schütze das Aquarium vor direkter Sonneneinstrahlung.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch


Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron