Maronibuntbarsch krank?

Forum rund um eure Fische. Alles was schwimmt ist hier richtig.

Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon jacqii92 » 10.07.2011, 15:32

huhu an alle :)

ich habe eine Frage, seit etwa 1-2 Woche zeiht mein Maronibuntbarsch sich ziemlich zurück in seiner Höhle, in den hinteren Teil des Aquariums oder zwischen den Planzen. Wenn ich meine Fische füttere, dann kommt er normalerweise auch ziemlich direkt an die Wasseroberfläche, doch seit gestern ist er nicht mehr so scharf darauf, was zu essen. :(

Ich weis nicht ob das normal ist, weil maroni ja etwas größere Schuppen hat als andere Fische ( wie z.B. Platys...) aber an seinen Schuppen hängt ab und zu so staubpartikel.

Ich mache mir Sorgen :( denn alle anderen Fische sind wie immer gaaanz munter und verrückt nach dem Futter :D

Mein maronibuntbarsch ist etwa 3 Jahre alt...ich habe gelesen die werden um die 10-12 jahre?!

So noch ein Paar infos zu meinem Besatz etc. :

Besatz:
2 Fadenfische ( leider 2 männchen)
Ein Maronibuntbarsch Paar
ca. 10 Platys
3 Guppys
17 Glühlichtsalmer
2 Black Mollys

Bodenbesatz:
2 Ancistruse
4 Metallpanzerwelse
4 Pandapanzerwelse

glaube der besatz ist ein wenig zu viel?!

aber maroni kam immer bestens mit aus...

Futter:

Flockenfutter, Lebendfutter, Crisps, Brine Shrimp Mix, rote Mückenlarven/Wasserflöhe trocken, Gurke...

Wasserwerte ( Teststreifen von Tet**):
NO ³ - 25-50 :O
NO² - 0
GH - 16²d
KH - 10²d
pH - 8.0
Cl² (mg/l) - 0

Literanzahl in meinem Becken: 200l

hoffe mir kann jmd. helfen :cry:

mit freundlichen grüßen

jacqueline
Benutzeravatar
jacqii92
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 15.01.2011, 19:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon Symphysodon » 10.07.2011, 17:03

Hi,

die Beschreibung ist etwas dürftig. Gibt es denn äußerliche Veränderungen, wie verändertes Schwimmverhalten, aufgeblähter Bauch? Wie oft wechselt du das Wasser?

aber an seinen Schuppen hängt ab und zu so staubpartikel.


Könnte der Beginn eine Schuppensträube sein. Stehen denn die Schuppen schon leicht ab?
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon jacqii92 » 10.07.2011, 17:22

huhu, danke schon einmal für deine Hilfe :wink:

also er ist eigl. ganz normal er schwimmt wie ein maroni es so tut :D
er sieht nur sehhr entspannt aus...aber ich mache mir so langsam nach fast 2 wochen gedanken, warum er nur "entspannt" schwimmt. :(
er ist nur die meiste zeit in einer ruigen ecke....flossenklemme würde ich nicht soo direkt sagen aber so eine leichte entspanntheit halt :wink: :D

ich wechsel mein wasser je zu 40-50 % alle ca. 2-3 Wochen.

die Schuppen von ihm stehen nicht ab, so wie ich beurteilen kann. :)

ich habe meine Fische gerade immer nochmal gefüttert und da kam maroni wieder zum fressen( hat jetzt nicht sooo mega viel gegessen aber er hat), hat sich auch aufeinmal ganz normal verhalten...keine entspanntheit mehr, sondern ein ganz normaler maroni :D doch jetzt kapselt er sich wieder ein bisschen ab :roll: :(

sorry für meine komischen erklärungen, aber das ist echt schwer :)

mit freundlichem Gruß
jacqueline
Benutzeravatar
jacqii92
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 15.01.2011, 19:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon jacqii92 » 10.07.2011, 17:36

Habe mal eben 2 fotos gemacht...hoffe sie können helfen...sind nicht ganz so scharf. :roll:

Bilder 1:
http://www.abload.de/image.php?img=sdc105777l32.jpg
Bild 2:
http://www.abload.de/image.php?img=sdc105784z61.jpg
Benutzeravatar
jacqii92
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 15.01.2011, 19:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon Symphysodon » 11.07.2011, 07:19

Hi,

Maronis sind paarbildend. Du solltest ihm (ist ein Männchen) zwei Weibchen zur Seite stellen damit er sich eine Partnerin auswählen kann. Im Moment ist er etwas frustriert so alleine.
Generell sollten mehrere Tiere dieser Gattung im Aquarium sein.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon jacqii92 » 11.07.2011, 13:26

huhu :)

danke für deine antwort...ich hatte schon vor, ein zweites weibchen zu holen, aber ich weis nicht ob mein Besatz nicht ein bisschen zuviel ist.
ich meine mein Besatz ist schon grenzwertig?! da kann ich doch nicht noch ein weibchen holen :( schließlich ist mein Maroni männchen schon ausgewachsen und meine beiden Fadenfische auch. hmm...

aber sicher, das es daran liegt, dass er sich einsam fühlt? :wink: sind die maronis soooo traurig und frustriert, als würden sie aussehen, als ob sie krank sind? :( :shock:

mit freundlichem Gruß
jacqueline
Benutzeravatar
jacqii92
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 15.01.2011, 19:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon Symphysodon » 11.07.2011, 16:03

Hi,
ein Lebewesen in "Einzelhaft" fühlt sich wohl nie besonders wohl. Es sei denn, es ist ein Einzelgänger.
In dem Fall ist es besser einen leichten Überbesatz zu haben. :thumbsup:
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon jacqii92 » 11.07.2011, 17:17

huhu,

naja gut wenn es wohl so sein wird, muss mein Maroni wohl ein zweites weibchen haben, hoffe ihm gehts danach besser und den anderen wegen dem leichten überbesatz nicht schlechter :D :shock:

dankeschön für deine Hilfe, hatte schon angst, dass mein Maroni krank ist :(

Mit freundlichem Gruß
Jacqueline
Benutzeravatar
jacqii92
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 15.01.2011, 19:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon jacqii92 » 14.07.2011, 17:17

huhu,

ich habe noch eine kleine Frage und zwar, ich habe in meinem Aquarium noch eine Saugschmerle(die aber noch lange nicht ausgewachsen ist), hatte ich vergessen zu erwähnen. und meine frage dazu ist, kann es sein das mein Maronibuntbarsch mit ihr nicht mehr klar kommt? Denn die beiden waren komischerweise unzertrennlich, sie haben sich "geliebt" was echt komisch ist. :o

Ich fande das immer recht süß...eine Saugschmerle und ein Maronibuntbarsch, sie "lagen" manchmal zusammen in der Höhle etc. doch mitlerweile i-wie nicht mehr so...heute z.B. die Saugschmerle ist an Maroni vorbei geschwommen und er hat einen "Kamm" bekommen...vllt. ist dies der grund, das er sich so zurück zieht?! :o sie ist nämlich echt manchmal dominant :D :D

mit freundlichem Gruß
Jacqueline
Benutzeravatar
jacqii92
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 15.01.2011, 19:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon jacqii92 » 16.07.2011, 19:13

huhu?

sieht mein beitrag keiner mehr?! :D :D :D

mit freundlichem Gruß
Jacqueline
Benutzeravatar
jacqii92
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 15.01.2011, 19:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon dieter » 17.07.2011, 08:25

Hallo

Fast 30 Jahre halte ich jetzt schon Maronis, sie waren meine ersten Aquarienfische und und waren seitdem immer in einen meinen Becken vertreten.
Farblich sind sie zwar nicht so toll, aber es ist doch ein schöner ruhiger Barsch der vor allen die Pflanzen und andere Fische in Ruhe lässt.
Ich habe die Erfahrung gemacht, das sobald ihnen irgend etwas nicht im Becken behagt, sie sich in Verstecke zurück ziehen. Das können andere Fische sein, die zu Dominant sind, oder auch eine Veränderung am Becken.
Es könnte schon sein das die Saugschmerle die Ursache ist.
Du schreibst ja auch
heute z.B. die Saugschmerle ist an Maroni vorbei geschwommen und er hat einen "Kamm" bekommen...vllt. ist dies der grund, das er sich so zurück zieht?! :o sie ist nämlich echt manchmal dominant

Ich denke hier gibst Du die Antwort selbst.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Maronibuntbarsch krank?

Beitragvon jacqii92 » 17.07.2011, 12:38

huhu :) ,

ohjeee, die haben sich doch soo lieb gehabt und aufeinmal das :(
ich werde, das dann noch ein wenig beobachten, mal sehen was die nächsten tage so sagen.

ja das maroni ein sehhr ruiger barsch ist, das weis ich wohl, deswegen kam mir aufeinmal auch der gedanke mit der saugschmerle :o :)

danke für deine antwort :)

mit freundlichem Gruß
jacqueline
Benutzeravatar
jacqii92
Guppy
 
Beiträge: 46
Registriert: 15.01.2011, 19:19
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste

cron