Guppy´s in mein Becken ???

Wer verträgt sich mit wem und wer nicht?

Guppy´s in mein Becken ???

Beitragvon FreeWilly » 28.07.2011, 11:28

Hallo,

ich würde gerne wissen ob ich Guppys in mein Becken integrieren kann?

Mein bisheriger Besatz besteht aus

6 AntennenWelsen
8 NeonSalmlern
10 AmanoGarnelen
2 RingelhandGarnelen
5 Fünfgürtelbarben
1 Black Molly
2 Apfelschnecken

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.


MfG

FreeWilly
FreeWilly
Jungfisch
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.07.2011, 09:44
Wohnort: Hameln

Re: Guppy´s in mein Becken ???

Beitragvon NeuDelWin » 28.07.2011, 12:14

Also ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, das vermutlich nur die Ringelhände Probleme bereiten, weil die gerne auch mal nach dem Schwanz schnappen. Der Rest im Becken klingt unproblematisch, auch wenn ich das Gefühl habe es passt evtl. alles nicht so richtig zusammen ...

Wie groß ist denn eigentlich dein Becken?

Ich habe einen ähnlichen Besatz im 170L ... allerdings ohne Neons, dafür mit Panzerwelsen. Antennenwelse hab ich drin, Statt fünfgürtel habe ich bei mir Purpurkopfbarben, Ringelhandgarnelen hab ich 10, und Black Mollys sind bei mir auch drin. Dazu noch ein paar Zwergkrallenfrösche und ein paar Makropoden ^^ ... bei mir stänkern nur die Antennenwelse rum oder das Molly "Alpha" Männchen kloppt sich mit einem Purpurkopfkerl ... kommt aber nur selten vor und meistens versteckt sich einer und gut.

Gruß, Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Guppy´s in mein Becken ???

Beitragvon FreeWilly » 28.07.2011, 16:41

Hey, Ich habe ein 160l Becken.

Also kann ich davon aus gehen das die Ringelhände probleme machen könnten. Man muss dazu sagen ich hatte bis vor zwei Wochen ein Fadenfisch der wurde nicht angefressen.

MfG Micha
FreeWilly
Jungfisch
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.07.2011, 09:44
Wohnort: Hameln

Re: Guppy´s in mein Becken ???

Beitragvon NeuDelWin » 29.07.2011, 03:22

Das klingt doch ganz gut. Meine Ringelhände sind eigentlich dann am friedlichsten, wenn ich spät füttere, damit sie nachts noch was finden. Ich habe halbwüchsige Metallpanzerwelse im Becken und denen passiert auch nichts. Dein ganzer restlicher Besatz ist aus meiner Sicht harmlos für die Gupyys. Allerdings wirst du beim Nachwuchs viel Ausfall haben denke ich. Aber wie es so schön heißt: ein paar kommen bekanntlich immer durch.

Gruß, Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Guppy´s in mein Becken ???

Beitragvon dieter » 29.07.2011, 18:07

Hallo

NeuDelWin hat geschrieben:Allerdings wirst du beim Nachwuchs viel Ausfall haben denke ich. Aber wie es so schön heißt: ein paar kommen bekanntlich immer durch.


Der Ausfall ist aber in meinen Augen kein Fehler.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Guppy´s in mein Becken ???

Beitragvon NeuDelWin » 29.07.2011, 22:22

Da könntest du recht haben.
Ehrlichgesagt frage ich mich gerade selber, was ich in meinem 60L Becken falsch mache. Ich habe Guppys und Platys zusammen mit Corydoras Pygmäus und Garnelen drin und irgendwie wird der Nachwuchs nicht behelligt. Null. Garnicht. Da schwimmen ca. 25 Babyplatys seit einer Woche drin und dazu noch ca. 20 Guppys in verschiedenen Generationen .... und die können den Alten vorm Maul rumschwimmen, da passiert nichts. Ich habe die am Anfang immer rausgefangen um sie durch zu bringen ... die Mühe mache ich mir garnicht mehr und verschenke die Tiere immer fleißig ... ich bringe es nicht übers Herz sie gezielt ins große Becken zu werfen als Lebendfutter
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Guppy´s in mein Becken ???

Beitragvon FreeWilly » 30.07.2011, 09:47

Hallo,
danke für die bis jetzt gelieferten antworten.

Ich werde es einfach mal probieren und werde mir jetzt Guppys kaufe.

MfG Micha
FreeWilly
Jungfisch
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.07.2011, 09:44
Wohnort: Hameln

Re: Guppy´s in mein Becken ???

Beitragvon dieter » 31.07.2011, 08:21

Hallo
NeuDelWin hat geschrieben: Ich habe Guppys und Platys zusammen mit Corydoras Pygmäus und Garnelen drin und irgendwie wird der Nachwuchs nicht behelligt.

Dieses Problem kenne ich. Ich habe bei meinen Goldenen Endlerguppys deshalb extra Querbandhechtling mit drin. Aber alle fressen die auch nicht, doch die Vermehrung hält sich in Grenzen. Die 0815 Endlerguppys, die im Becken der Kubakrebse sind, vermehren sich dagegen wie Karnickel. Die muß ich regelmäßig abfischen. Da freuen sich dann immer meine Leopardbuschfische.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Guppy´s in mein Becken ???

Beitragvon christian79 » 11.09.2011, 11:23

Hallo , 6 !!!! Antennenwelse auf 160L sind viel zu viel
MfG Christian
Benutzeravatar
christian79
Jungfisch
 
Beiträge: 11
Registriert: 11.08.2010, 16:10
Wohnort: hannover

Re: Guppy´s in mein Becken ???

Beitragvon blubb123 » 11.09.2011, 14:44

Es kann so oder so sein, mir hat man anfangs auch gesagt ich solle Sumatrabarben nehmen und leicht zu pflegende Guppys....

Ungefähr ne Woche später habe ich ein Buch gekauft in dem drin sandt welcher Fisch sich mit welchen verträgt und welcher nicht...
Angeblich sollen (Sumatra-)Barben gerne an den Flossen knappern, bei mir ist es erst bei einem Guppy passiert, ( habe etwa 150 Guppys aufgezogen)
Ich würde es vllt. mal mit ein zwei Guppys probieren...


Hoffe konnte damit weiterhelfen

mfG

Rene
blubb123
Jungfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 10.09.2011, 08:52
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Besatzfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste